Cyberpunk 2077: Neues Gameplay zeigt Night City, Braindance, Charakter Editor & mehr

CD Projekt Red hat diese Woche massig neues Gameplay aus Cyberpunk 2077 gezeigt. Wir binden es hier ein und klären, was genau man sieht.

von Elena Schulz,
18.11.2020 12:25 Uhr

Cyberpunk 2077: 10 Minuten neues Gameplay aus der Open World 10:39 Cyberpunk 2077: 10 Minuten neues Gameplay aus der Open World

Noch vor der 5. Episode von Night City Wire gab es eine kleine Überraschung vom Entwickler CD Projekt Red: Der zeigte zehn Minuten neues Gameplay aus Cyberpunk 2077 auf Twitch. Das Video vergleicht die zwei Konsolenversionen auf der Xbox One, sowie der Xbox Series X. Für PC-Spieler ist das Material trotzdem spannend, immerhin gab es mehr von der Open World, eine Mission rund um das Braindance-Feature, Johnny Silverhand und mehr zu sehen.

Außerdem zeigt eine Sendung der ARD bereits letzten Sonntag neues Gameplay rund um den Charakter Editor und mehr - samt deutscher Sprachausgabe. Wir binden euch das Gameplay hier ein und fassen zusammen, was an Infos drinsteckt.

Cyberpunk auf Xbox Series X: Neues Next-Gen-Gameplay

Im oben eingebundenen Video seht ihr zehn Minuten an neuem Gameplay, das abwechselnd auf einer Xbox One und einer Xbox Series X aufgenommen wurde. Cyberpunk 2077 sieht auf beiden Plattformen sehr gut aus, die Next-Gen-Fassung läuft aber natürlich nochmal flüssiger und beeindruckt mit vielen Details und Raytracing.

So sieht Night City mit Raytracing-Effekten aus   48     6

Mehr zum Thema

So sieht Night City mit Raytracing-Effekten aus

Ein ähnlicher Vergleich zu Spielszenen aus der PS4- und PS5-Version soll laut CD Projekt Red bald noch folgen, einen genauen Termin gibt es aber noch nicht. Kauft ihr Cyberpunk 2077 für die PS4 oder Xbox One, erhaltet ihr das Next-Gen-Upgrade übrigens kostenlos obendrauf.

Open World, Braindance und mehr - Was steckt drin?

Vorgestellt wird die Mission »Automatic Love«, bei der Hauptfigur V (hier als Heldin) eine vermisste Person aufspüren muss. Da sie etwas gekürzt und zusammengeschnitten wurde, müsst ihr keine Angst vor Spoilern haben.

  • V fährt durch die Open World und wird dabei sowohl per Videoanruf, als auch per SMS von Nebenfiguren kontaktiert.
  • Sie interagiert darüber hinaus mit einigen Mox - einer der Gangs aus Night City, die hauptsächlich aus Prostituierten, Punks und mehr besteht. Mehr zu den Fraktionen erfahrt ihr in einem separaten Artikel.
  • Von denen erfährt man auch, dass die Mox Judy offenbar nicht ganz ehrlich mit V war - was genau es mit der Dame auf sich hat, lest ihr übrigens in unserer umfangreichem Gameplay-Preview bei GameStar Plus rund um Cyberpunk (und natürlich noch viel darüber hinaus):

  • Offenbar werden Menschen zu »gehirngewaschenen Sex-Zombies« umprogrammiert und das Ganze als Braindance aufgezeichnet. Bei Braindances handelt es sich um aufgezeichnete Momente, die man zu Unterhaltungszwecken konsumiert, um zum Beispiel in die Haut eines Stars zu schlüpfen. Besonders beliebt auf dem Schwarzmarkt sind allerdings Snuff-Braindances mit Morden oder eben auch pornografische Inhalte mit zweifelhaftem Hintergrund. Als V nutzen wir Braindances ähnlich wie den Hexersinn in The Witcher 3 - also um Szenen zu rekonstruieren und Beweise zu sichern.
  • Johnny Silverhand ist als Berater an unserer Seite - allerdings nur als eine Art Hologramm, wie die flackernde Gestalt nahelegt. Kein Wunder, der Rockerboy ist schließlich tot und spukt nur als Datengeist dank eines Chips in unserem Kopf herum. Mehr zu seiner Figur erfahrt ihr ebenfalls in einem weiterführenden Artikel.
  • V dringt in eine Sperrgebiet vor und stellt einen grimmig desinteressierten Corpo zur Rede, der sie allerdings trotzdem nicht angreift. Zur Schießerei mit seinen Lakeien kommt es dann aber dennoch. Weil sie einen Gegner niederschießt, der gerade eine Granate werfen wollte, gibt es gleich noch ein Achievement - besonders coole Kampfmanöver werden im Spiel also belohnt. Auch ein Nahkampf-Kill mit dem Schwert ist zu sehen.
  • Anschließend geht es in ein schick in Neonfarben ausgeleuchtetes Rotlichtviertel. Abseits vom gelben Ausrufezeichen, das das Missionsziel markiert, sowie vereinzelten dezenten Hinweissymbolen, kommt das auch Dank des minimalistischen HUDs gut zur Geltung.
  • Nachdem V ziemlich freche Antwortmöglichkeiten im Gespräch mit einem Punk gewählt hat, kommt es erneut zum Kampf - wahrscheinlich ließe sich das Ganze auch friedlicher lösen. Anschließend konsumieren wir einen Braindance in dem jemand verschleppt wird und versuchen, mehr über die Hintergründe herauszufinden. Hier endet das Material.

Cyberpunk 2077 auf Deutsch

Am 15. November lief im Ersten darüber hinaus ein Bericht zu Cyberpunk 2077 im Rahmen der Sendung »Titel Thesen Temperamente«. Ihr könnt sie euch auf dem offiziellen Youtube-Kanal komplett anschauen, ab circa 15:50 geht es mit dem Beitrag zum Spiel los:

Link zum YouTube-Inhalt

Besonders interessant ist die deutsche Vertonung, die neben der englischen ebenfalls eine gute Figur macht und den rauen Umgangston der düsteren Zukunftsstadt gut einfängt. Zusätzlich wird Gameplay gezeigt - viel davon haben wir allerdings schon gesehen. Neu sind ein paar Details aus dem Charakter-Editor. Der lässt euch V sehr umfangreich anpassen - sogar Piercings, Zähne und Make up sind veränderbar.

Wollt ihr euch einen Überblick zu Gameplay, Release, Multiplayer und mehr von Cyberpunk 2077 verschaffen, empfehlen wir unsere umfangreiche Übersicht zum Spiel. Ein neues Video analysiert außerdem ausführlich, was Cyberpunk 2077 von Witcher 3 erben muss, um Erfolg zu haben:

Was The Witcher 3 so besonders macht und was Cyberpunk 2077 erben muss PLUS 23:22 Was The Witcher 3 so besonders macht und was Cyberpunk 2077 erben muss

Neuigkeiten zum Spiel gibt es wieder am 19. November, also dem ursprünglichen Release. Dann findet die 5. Episode von Night City Wire als Livestream statt und dreht sich diesmal um Johnny Silverhand und den Soundtrack des Spiels. Cyberpunk 2077 erscheint am 10. Dezember für PC, PS4, PS5, Xbox One, Xbox Series X/S und Stadia.

Bekommt ihr bis dahin immer noch nicht genug von Cyberpunk 2077, solltet ihr unsere umfangreiche Gameplay-Preview lesen. Kollege Michael Graf hat sich 15 Stunden ohne Einschränkungen im Spiel ausgetobt und kann ein erstes Urteil über Story, Missionen, Open World und mehr fällen:

zu den Kommentaren (106)

Kommentare(106)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.