Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Fazit: Dauntless im Test - Monster Hunter für lau

Fazit der Redaktion

Christian Just
@Akkat84

Ich hatte eine Menge Spaß mit Dauntless. Sogar so viel, dass ich selbst nach unzähligen Teststunden weiterhin Lust habe, das Spiel zu spielen. Dabei kann ich über die Schwächen von beiläufig erzählter Story und leblosem Hub-Städtchen hinwegblicken. Das liegt daran, dass die Gameplay-Spirale aus fordernden Kämpfen gegen wunderschön animierte Bosse mich lange dazu motivieren kann, an meinen Builds zu schrauben.

Das muss einem aber im Blut liegen. Wer sich nicht mit einem zwar recht breit aufgestellten, aber dann eben doch immer wiederholenden Content anfreunden kann und etwa Wert auf eine Geschichte oder vielschichtige Charaktere legt, ist bei Dauntless falsch.

Wer aber mal in das Spielprinzip Monster Hunter reinschnuppern will oder einfach eine effektvoll gestaltete Pausenbeschäftigung sucht, macht auch als Free2Play-Spieler nichts verkehrt. Mit der Bereitschaft, den ein oder anderen Elite-Pass zu kaufen, geht der Grind insgesamt etwas leichter von der Hand.

5 von 6

nächste Seite


zu den Kommentaren (30)

Kommentare(30)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.