Elden Ring: Spieler trickst Invader aus, indem er sich als NPC ausgibt

Ein Spieler in Elden Ring kam auf die glorreiche Idee sich als NPC zu verkleiden, um einer Invasion aus dem Weg zu gehen.

von Rémy Bournizel,
14.03.2022 11:21 Uhr

Elden Ring ist erst seit zwei Wochen draußen und trotzdem hat die Spielerschaft schon eine Menge Geheimnisse aufgedeckt. Seien es versteckte Dungeons, Waffen oder aber auch unkonventionelle Herangehensweisen für Bosskämpfe. Einer der ersten kreativen Methoden für PvP-Kämpfe hat sich mittlerweile mit in die Liste eingereiht.

Auch wir haben für euch schon eine ganze Reihe an wertvollen Tipps zusammengetragen. Wollt ihr wissen wo ihr die kostbaren Schmiedesteine findet und was ihr überhaupt erstmal tun müsst, damit ihr das Feature freischaltet? Dieser Guide hilft euch weiter:

Wo ihr Schmiedesteine farmen könnt, um Waffen aufzuwerten   21     3

Elden Ring Guide

Wo ihr Schmiedesteine farmen könnt, um Waffen aufzuwerten

Eine Invasion der etwas anderen Art

Der Reddit-User xdc_lis hat eine äußerst effektive Methode gefunden, um Eindringlingen das Leben schwer zu machen. Statt einen heldenhaften Kampf zu bestreiten, hat er sich lieber für eine Runde Verstecken entschieden.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Reddit, der den Artikel ergänzt.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Reddit angezeigt werden.

Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Reddit-Inhalt

Wie hat er es angestellt? Schon vorher muss er sich das komplette Rüstungs-Set der ersten Ritter aus Limgrave zusammengefarmt haben. Am Ort der Gnade Kirche von Elleh hat der Spieler dann den patrouillierenden Ritter in die Büsche am Wegesrand gelockt, um ihn kurzerhand abzumurksen. Somit war die Leiche des Ritters gut versteckt und die Falle war gesetzt.

Anschließend musste er nur noch die Krummfingermedizin nehmen, um sein Spiel für den Multiplayer zu öffnen. Um die Sache zu beschleunigen aktiviert der Spieler noch die Spötterzunge. Sobald die Benachrichtigung aufploppt, begibt er sich auf den Pfad und schlägt dieselbe Route wie der vorhin erledigte Ritter ein. Gekonnt imitiert er dabei die KI, weshalb man sogar beobachten kann, wie der Eindringling genau an ihm vorbeirennt.

Krummfingermedizin Mit der Krummfingermedizin beschwört ihr nicht nur Mitstreiter, sondern öffnet auch das Spiel für feindseelige Mitstreiter.

Spötterzunge Mit der Spötterzunge beschleunigt ihr das Eindringen fremder Spieler. Einmal aktiviert, werdet ihr nämlich als Ziel vom Spiel priorisiert.

Der Trick zahlt sich aus: Die Methode ist nicht nur gewitzt kreativ, sondern auch lohnenswert. Denn sobald ein Eindringling die Nase voll hat und sich aus eurer Partie verzieht, wird das auch für euch als Sieg gewertet. Belohnt wurde dieser Spieler mit einer Krummfingermedizin und ganzen 38.000 Runen. Diese sind aber immer abhängig von der Runenanzahl, die der Eindringling auf dem Konto hat.

Seid ihr zudem auf der Suche nach weiteren Tipps und Tricks haben wir für euch in unserem Elden Ring Guide-Hub alle bisher erschienen Artikel für euch aufgelistet. Wollt ihr lieber wissen, warum das Spiel auf voller Länge überzeugen konnte, solltet ihr euch unseren ausführlichen GameStar-Test zu Elden Ring durchlesen!

Wurdet ihr auch schon überfallen oder gehört ihr eher zu der Fraktion, die anderen das Leben schwer macht? Verratet uns eure beste Herangehensweise in den Kommentaren!

zu den Kommentaren (27)

Kommentare(27)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.