Elden Ring Guide: So levelt ihr euren Charakter schnell auf

Unsere Tipps helfen euch dabei, in Elden Ring flott im Level aufzusteigen, viele Runen zu sammeln und sie richtig auszugeben, ob am Anfang oder im Endgame.

von Natalie Schermann, Rémy Bournizel,
22.03.2022 17:00 Uhr

Wie von Dark Souls und Co. gewohnt, wird nicht nur die Story von Elden Ring kryptisch erzählt. Auch bei verschiedenen Gameplay-Mechaniken lassen uns die Entwickler im Dunkeln tappen. Doch keine Sorge: Wir reichen euch eine Fackel und erklären was es mit der holden Maid auf sich hat, die euch auf einmal mit diesen ominösen Runen im Level aufsteigen lässt, wie ihr schnell viele davon farmen- und wofür ihr sie sonst noch ausgeben könnt.

Bevor ihr euch an das Farmen von Runen macht, solltet ihr unbedingt den Gold-Skarabäus-Talisman im Inventar haben. Dieser schenkt euch in etwa 20% mehr Runen pro besiegtem Gegner. Wo ihr diesen wertvollen Talisman findet, erklären wir euch in diesem Guide:

Wie ihr mit dem goldenen Skarabäus mehr Runen farmt   2     0

Elden Ring Guide

Wie ihr mit dem goldenen Skarabäus mehr Runen farmt

Letztes Update: 22. März 2022
Was ist neu? Farm-Spots für das Endgame hinzugefügt.

Farm-Spots für das Endgame

Schnellnavigation

Tiefen von Tiefwurz

Wie gelangt ihr dorthin? Um einen weiteren Bereich im Untergrund freizuschalten, müsst ihr die beiden Gargoyles im Äquadukt von Siofria besiegen. Legt euch danach in den Sarg am hinteren Teil der Arena. Einmal dort angekommen, müsst ihr dem regulären Weg folgen, bis ihr den Ort der Gnade Wurzelfurt erreicht.

Warum ist der Spot so gut? Von diesem Spot aus müsst ihr nur drei Gegner besiegen, die jeweils bis zu 5.000 Runen fallen lassen. Zudem wehren sich die Gegner nicht, solang ihr sie von hinten angreift. Ein kompletter Run beschert euch mit 15.000 Runen und kann in weniger als einer Minute absolviert werden.

Wie viele Runen gibt es pro besiegtem Gegner?
Mit Talisman: 4220
Ohne Talisman: 3517

Schritt #1 Steigt am besten auf euer Pferd damit das ganze noch schneller geht.

Schritt #2 Es sieht schlimmer aus als es ist: Die Sprungkraft eures Pferdes bringt euch mit leichtigkeit auf diesen Vorsprung.

Schritt #3 Solange ihr den Gegnern in den Rücken haut, können sie sich nicht wehren.

Schritt #4 Der Sprung auf diese Wurzel ist etwas schwieriger. Versucht mit dem ersten Sprung in die Richtung zu zielen, um dann mit dem Doppelsprung eure Flugroute auf die Wurzel zu verlagern.

Schritt #5 Erledigt dieses Manöver jedoch schnell. Ansonsten speiht dieser Fiesling euch mit Flammen voll.

Schritt #6 Das war's auch schon: Springt runter zum Ort der Gnade und rastet. Ein super Spot wenn einem noch Runen für den nächsten Levelaufstieg fehlen.

  1. Sobald ihr den Ort der Gnade verlasst, müsst ihr euch um 180° drehen und die Wurzel nach unten laufen und dem Gegner in den Rücken hauen.
  2. Lauft mir eurem Pferd ein Stück die Wurzel wieder hoch und springt mit einem Doppelsprung auf diesen Vorsprung.
  3. Dreht euch nach rechts und erledigt den zweiten Gegner.
  4. Folgt dem Vorsprung und springt auf die nächste Wurzel vor euch.
  5. Lauft die Wurzel hoch bis ihr die oberste Etage des Turms erreicht und erledigt den dritten Gegner.
  6. Liegen alle drei Feinde im Staub springt ihr zurück auf die Wurzel und lasst euch runter zum Ort der Gnade fallen. Habt ihr diesen Run einmal im Blut, könnt ihr ihn in unter einer Minute absolvieren.

Mohgwyn Palast

Hier warten zwar unglaublich viele Runen auf euch, jedoch müsst ihr euch auch erstmal durch wirklich starke Gegner prügeln, bis ihr den Spot erreicht. Hier warten zwar unglaublich viele Runen auf euch, jedoch müsst ihr euch auch erstmal durch wirklich starke Gegner prügeln, bis ihr den Spot erreicht.

Der wohl beste Spot befindet sich in einem Gebiet, welches ihr auf dem regulären Weg leider erst gegen Ende erreicht. Manche Gegner, die hier auf euch lauern, gehören aber auch zu den stärksten im gesamten Spiel, lassen aber auch dementsprechend viele Runen fallen.

Wollt ihr euch trotzdem der Herausforderung stellen, gibt es eine kurze Questline, von der ihr ein Medallion bekommt, mit dem ihr euch dorthin teleportieren könnt. Wie genau das funktioniert, erklären wir euch in diesem Artikel:

So findet ihr im Mohgwyn Palace den besten Schmiedestein   27     1

Elden Ring Guide

So findet ihr im Mohgwyn Palace den besten Schmiedestein

Wie gelangt ihr dorthin? Nehmt ihr den regulären Pfad, müsst ihr in den schneebedeckten Feldern nach Westen reisen. Dort befindet sich ein Portal, welches euch zum Mohgwyn-Palast bringt. Wie oben beschrieben, gibt es durch eine Questline noch einen anderen Weg, um dorthin zu gelangen.

Warum ist der Spot so gut? Das liegt zum einen wieder daran, dass die Gegner so nahe am Ort der Gnade stehen, dass sie sich schon fast mit euch dran setzen könnten. Zum anderen sind die Gegner relativ schwach, wenn ihr schon relativ weit im Spiel seid. Zudem gibt es dazu noch unglaublich viele von ihnen, plus eine Krähe, welche sich bei Beschuss freundlicherweise von selbst in den Abgrund stürzt.

Wie viele Runen gibt es pro besiegtem Gegner?
Soldaten
Mit Talisman: 2452
Ohne Talisman: 2044
Krähe
Mit Talisman: 13245
Ohne Talisman: 11038

Soldaten Es gibt nur einige wenige Soldaten die dort wachsam patroullieren. Alle anderen könnt ihr erledigen, bevor sie überhaupt aufgestanden sind.

Krähe Die große Krähe stampft durch den roten See unter euch. Sobald ihr sie mit eurem Bogen einmal anschießt...

Krähe im Abgrund ... stürzt sie sich voller Wut ganz von selbst in den Abgrund und gibt euch dafür über 11.000 Runen.

Seid ihr im Mohgwyn Palast angekommen, müsst ihr erstmal den Wald durchqueren, ehe ihr den besagten Ort der Gnade erreicht. Passt vor allem auf die Gegner auf, die riesige Skelettwächter beschwören. Diese können euch auch gerne mit nur einem Treffer aus den Latschen hauen.

Habt ihr es aber an ihnen vorbeigeschafft, müsst ihr nur noch links an den Klippen entlang laufen bis ihr irgendwann den Ort der Gnade Palastallee erreicht. Schaut nach links die Klippen herunter, um die riesige Krähe zu erspähen. Diese müsst ihr nur einmal mit einem Bogen anschießen, damit diese sich gedankenverloren in den Abgrund stürzt. Nun dreht ihr euch nach rechts und solltet schon die Massen an Gegnern vor euch sehen.

Seid ihr in der Lage Zauber zu wirken, könnt ihr die Gegner mit einem Streich vom Parkett fegen. Ansonsten lauft ihr einfach von einem schlafenden Feind zum nächsten, bis alle erledigt sind. Passt nur auf die patroullierenden Wächter auf, die ein äußerst fieses Rad schlagen können. Wenn sie euch damit treffen und ihr nicht mehr 35 Punkte in eure Gesundheit gesteckt habt, seid ihr mit großer Wahrscheinlichkeit tot.

AFK-Farm-Spot

Mittlerweile haben findige Spieler aber schon eine weitere Methode zum Runen farmen entdeckt in dem ihr nicht mals aktiv spielen müsst. Wo sich dieser AFK-Spot befindet zeigen wir euch in diesem Artikel:

Runen farmen ohne am PC zu sein? So geht’s!   63     4

Elden Ring Guide

Runen farmen ohne am PC zu sein? So geht’s!

Farm-Spots für den Anfang

Schnellnavigation

Elden Ring ist das erste große Highlight des Spielejahres 2022 und sackt bei uns im Test gleich mal die zweithöchste Wertung der GameStar-Geschichte ein. Unsere Guides erklären euch, was ihr zum Start wissen solltet, wie die Klassen funktionieren, wo ihr wertvolle Gegenstände in den Zwischenlanden - wie etwa die goldene Saat oder heilige Tränen - findet und was ihr gegen Ruckler tun könnt.

Weitere Tipps und Tricks findet ihr in unserer Guide-Übersicht.

Wie ihr das Leveln in Elden Ring freischaltet

Seid ihr aus den Katakomben entkommen und habt vielleicht sogar schon euren ersten Boss erledigt, werdet ihr euch bestimmt fragen, wie ihr eure frisch verdienten Runen ausgeben könnt. Wie auch bei früheren From-Software-Titeln, könnt ihr dies zwar an den Orten der Gnade (Früher: Leuchtfeuer) machen, jedoch müsst ihr erst eines von zwei ganz bestimmten davon finden und aktivieren.

Sobald ihr in die Open-World entlassen werdet, solltet ihr euch auf den Weg zu diesen beiden Orten der Gnade machen, um das Leveln freizuschalten Sobald ihr in die Open-World entlassen werdet, solltet ihr euch auf den Weg zu diesen beiden Orten der Gnade machen, um das Leveln freizuschalten

Es handelt sich um die beiden Orten der Gnade Nordseite des Agheel-Sees und Vor dem Tor. Sobald ihr an einem davon rastet, erscheint eine mysteriöse Dame, die gewisse Ähnlichkeiten mit den Feuerhütern aus Dark Souls hat. Sie ist Melina, eure Fingermaid, die euch daraufhin unterstützt und das Aufleveln ermöglicht.

Von nun an könnt ihr an jedem Ort der Gnade eure Runen (Früher: Seelen) für Stufenaufstiege ausgeben. Übrigens bekommt ihr nun auch euer Spektral-Ross als praktisches Reittier und könnt zurück zu dem Ort der Gnade bei der Kirche von Elleh reisen, da dort jetzt eine mysteriöse Hexe auf euch wartet und euch die Geisterglocke überreicht. Mit dieser könnt ihr wertvolle Verbündete herbeizaubern, die aber einiges an Fokuspunkten, sprich Mana, kosten. Setzt ihr da lieber auf menschliche Helfer, erklärt unser Koop-Guide, wie es geht:

Elden Ring Multiplayer: Alles zu Koop und PvP   62     10

Mehr zum Thema

Elden Ring Multiplayer: Alles zu Koop und PvP

Wir ihr effektiv Runen farmen könnt, um schneller zu leveln

Wichtige Items

Bislang haben wir drei Items gefunden, die temporär dafür sorgen, dass Gegner mehr Runen fallen lassen. Bedenkt aber, dass die Welt von Elden Ring riesig ist und sich damit wahrscheinlich noch einige Hilfen vor uns verbergen. Sobald sich in Zukunft weitere Rüstungen, Schilder, Verbrauchsgüter oder Talismane finden, werden wir natürlich die Liste aktualisieren.

Goldener Federtierfuß sorgt für einen temporären Buff, der euch mehr Runen von getöteten Gegnern beschert.

Goldene Runen und Zwischenland-Runen könnt ihr überall in der Spielwelt finden - zum Beispiel als Gegner-Loot, in Truhen oder einfach so als leuchtende Items in der Open World und Dungeons. Diese geben euch bei Benutzung, je nach Größe unterschiedlich viele Runen. Besonders häufig erhaltet ihr sie aber, wenn ihr leuchtende Schädel zerstört oder Friedhöfe untersucht, wie unser Einsteiger-Guide neben weiteren hilfreichen Tipps verrät.

Opferzweig Talismane kauft ihr entweder bei Händlern oder findet sie etwas seltener in der Spielwelt. Einmal angelegt, verliert ihr beim nächsten Ableben nur noch den Talisman, jedoch nicht eure Runen.

Sehr viele Runen erhaltet ihr auch, indem ihr ein anderes Item benutzt. Weil das eng mit der Hauptstory verflochten ist, schicken wir aber eine Spoiler-Warnung voraus:

Besiegt ihr die Hauptbosse in ihren Dungeons, erhaltet ihr ein Echo in euer Inventar. Sobald ihr das zweite Gebiet Liurnia betretet, gewährt man euch Zugang zur Tafelrunde, wo ihr das Echo der Fingerleserin zeigen und gegen Waffen der Bosse eintauschen könnt - oder behalten, wenn ihr euch später im Spiel noch einen anderen, geheimen Nutzen davon versprecht. Es existiert aber noch eine dritte Variante: Benutzt ihr die Echos direkt im Inventar, erhaltet ihr nochmal dieselbe Menge Runen wie für den Bosskampf. Das können 20.000, 40.000 oder mehr sein!

So levelt es sich natürlich flott. Macht euch keine Sorgen, falls ihr ein Echo unbedarft gegen Ausrüstung getauscht oder geopfert habt. Haltet ihr die aus den Trailern bekannten wandelnden Mausoleen an, dürft ihr in ihrem Inneren ein Echo wieder zurückholen, das ihr schon verbraucht habt.

Spots, die sich gerade am Anfang lohnen

Im Vergleich zu älteren Titeln von From Software, findet ihr in Elden Ring eine ganze Menge Orte der Gnade, also Checkpoints, an denen ihr nach eurem Tod wieder aufsteht. Oder ihr nutzt sie zum Schnellreisen von überall in der Open World. Dies gestaltet vor allem das Runen farmen angenehm.

Spot 1: In dieser Ruine finden sich nicht nur besondere Items wie ein Kartenstück oder ein Großschwert, sondern auch eine ganze Reihe an stationierten Rittern. Des Weiteren gibt es zwei Orte der Gnade, die sich jeweils direkt nördlich und südlich der Ruine befinden.

Spot 2: Die von dem Drachen zerstörten Ruinen beherbergen eine weitere Schar an Gegnern. Diese sind nicht sonderlich stark und lassen in der Masse eine gute Menge an Runen fallen.

Spot 3: Die Trolle könnt ihr schon aus der Ferne hören. Sie befinden sich oberhalb der Klippe des ersten Spots. Entweder nutzt ihr auf der rechten Seite mit eurem Pferd die Geistersprungquelle um dort hochzuspringen oder ihr lauft den klassischen Weg an den Bogenschützen und dem großen Troll vorbei.

Oben angekommen solltet ihr fünf Trolle erspähen können. Einer beschert euch genau 1.000 Runen. Der Clou: Die Trolle können sich gegenseitig verletzen, weshalb ihr alle Trolle mit eurem Pferd an einen Punkt locken und aufeinander loslassen solltet. Reitet ihr nur stetig um ihre Beine, erledigen die Trolle sich schon fast von selbst und ihr seid 5.000 Runen reicher.

Ruinen werden mit diesem Icon auf eurer Karte markiert. An diesen Orten tummelt sich meistens eine ganze Horde an Gegnern. Außerdem liegt ein Ort der Gnade oft in der Nähe, was die Laufwege minimiert. Wollt ihr also in Windeseile Runen farmen, solltet ihr nach diesem Icon ausschau halten.

Spots zum Farmen in Caelid

Caelid ist das rote Gebiet östlich von Limgrave, das ihr selbst als blutiger Anfänger erreichen könnt. Dort tummeln sich stärkere Gegner, die entsprechend mehr Runen fallen lassen. Wir haben für euch zwei Farming-Spots getestet, die sich wirklich lohnen.

Spot 1: Um an den ersten Spot zu kommen, begebt euch zunächst zur Dritten Kirche von Marika in Limgrave. In der Nähe befindet sich ein Portal, das euch direkt an den östlichen Rand von Caelid teleportiert. Wo sich das Portal befindet, haben wir euch auf der Karte markiert:

Dritte Kirche von Marika Die Kirche ist unser Ausgangspunkt.

Portal Karte Das Portal ist von der Kirche aus einfach zu erreichen.

Portal Interagiert einfach mit dem Portal, um euch nach Caelid teleportieren zu lassen.

Das Portal teleportiert euch nach Caelid ins Refugium der Bestien (Bestial Sanctum). Lauft hinaus, am großen Boss-Wächter vorbei und folgt dem Weg Richtung Süden bis ihr an den Ort der Gnade Große Brücke von Farum (Farum Greatbridge) gelangt. In der Nähe spawnen ein paar kleinere Gegner. Anfänger sollten ihnen bestmöglich ausweichen, da sie ordentlich austeilen. Beschwört am besten auch eure Geister-Helfer. Erledigt ihr einen der Gegner, bekommt ihr etwa 1.000 Runen als Belohnung. Gerade am Anfang eine große Starthilfe. Wie das Ganze in Aktion aussieht, sehr ihr übrigens im Video des YouTubers PowerPvx.

Bestial Sanctum Das Portal teleportiert euch direkt ins östliche Caelid.

Farum Greatbridge Hier in der Nähe spawnen die Gegner.

Gegner Diese kleinen Gegner können Anfängern viel Schaden machen. Weicht ihren Angriffen aus. Als Belohnung gibt es etwa 1.000 Runen.

Spot 2: Für alle, die keine Lust auf Kämpfe haben und ein wenig Indiana Jones-Feeling ins Rollenspiel bringen wollen, haben wir eine Alternative. Zum zweiten Farm-Spot gelangt ihr ebenfalls über das Portal in der Nähe der Dritten Kirche von Marika (siehe oben). Kurz vor der Brücke, wo sich der erste Farm-Spot befindet, biegen wir aber diesmal nach Osten ab und folgen dort dem Weg.

Ihr gelangt an eine zweite kleinere Brücke - nachts spawnt hier übrigens ein Boss, der euch auch nochmal 42.000 Runen schenkt, wenn es euch gelingt, ihn zu Fall zu bringen. Als Anfänger solltet ihr den Boss aber erstmal auslassen und am besten am Tag reiten. Überquert die Brücke, bis ihr an den Ort der Gnade Lennes Turm (Lenne's Rise) kommt.

Lenne's Rise An diesem Ort der Gnade könnt ihr rasten und den Vorgang so oft wie nötig wiederholen.

Pfad Folgt vom Ort der Gnade diesem Weg Richtung Westen. Kurz vor dem Abgrund taucht die Steinkugel auf.

Dreht euch von hier aus Richtung große Brücke und folgt dem Pfad, der unter ihr hindurch führt. Hier müsst ihr auf der Hut sein: Auf dem Weg spawnt nämlich ein großer Felsbrocken, der auf euch zurollt. Weicht der Steinkugel aus. Diese rollt nun den Abgrund hinunter und scheint dabei etwas zu zerquetschen. Gut für euch: Denn für dieses einfache Manöver bekommt ihr satte 1.953 Runen. Rastet am Ort der Gnade und wiederholt diesen Prozess so oft, wie ihr wollt.

YouTuber TagBack TV zeigt euch in seinem Video nochmal genauer, wie es geht. Einige Spieler berichten übrigens auch davon, dass bei ihnen nachts eine besondere Steinkugel gespawnt ist, die sogar ganze 9.000 Runen verschenkt.

Sobald wir noch mehr Möglichkeiten gefunden haben, um effektiv Runen zu farmen, updaten wir natürlich diesen Artikel. Denn gerade in der Souls-Serie gab es ja auch schon Rüstungsteile oder Ringe, die für eine größere Ausbeute gesorgt haben. Wir halten euch auf dem Laufenden!

Außerdem haben wir noch weitere Tipps für euch am Start. Zum Beispiel dazu, welche Klasse zu euch passt oder wie ihr die Technik auf eurem PC optimiert.

Habt ihr schon weitere Möglichkeiten gefunden Runen zu farmen oder habt ihr gar ein Item, welches einen Buff auf die erhaltene Menge gibt? Lasst es uns in den Kommentaren wissen!

zu den Kommentaren (46)

Kommentare(46)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.