Final Fantasy 15 - PC-Port »100 Mal einfacher« als Konsolen-Entwicklung

Die Entwicklung der PC-Umsetzung von Final Fantasy 15 ist laut dem Entwickler-Chef wesentlich einfacher als für die Konsolen. Außerdem sei die PC-Version die beste Fassung des japanischen Rollenspiels.

von Martin Dietrich,
17.10.2017 09:30 Uhr

Die Entwicklung der PC-Version von Final Fantasy 15 wird wahrscheinlich nicht zehn Jahre benötigen. Die Entwicklung der PC-Version von Final Fantasy 15 wird wahrscheinlich nicht zehn Jahre benötigen.

Für Game-Director Hajime Tabata ist die Entwicklung der PC-Umsetzung von Final Fantasy 15 »mehr als 100 Mal« einfacher als damals für die beiden Konsolen Xbox One und Playstation 4. In einem Interview mit dem Magazin MCV erzählt Tabata, dass durch den Entwicklungsneustart das komplette Spiel und die Engine umgeworfen wurde. Für das japanische Traditionsstudio gestaltete sich die gesamte Entwicklung der Konsolen-Fassungen als immense Herausforderung.

Entwicklung noch nicht zu Ende: Mehr DLCs nach dem PC-Release geplant

Zur Erinnerung: Final Fantasy 15 wurde 2006 auf der E3 als Final Fantasy Versus 13 angekündigt, sollte Teil der »Fabula Nova Crystallis« Saga werden und exklusiv für die Playstation 3 erscheinen. Square Enix plante damals, mehrere Final-Fantasy-Ableger in einer mehrteiligen Saga zusammenzufassen.

Der First-Person Modus

Doch während der zehnjährigen Entwicklung änderte sich mehrmals die Plattform und im Frühjahr 2018 soll Final Fantasy 15 nun auch für den PC erscheinen. Die PC-Version wird verbesserte Grafik bieten, eine 8K-Auflösung, Steam-Workshop-Support, alle bisherigen DLCs und einen First-Person Modus. Die neue Perspektive ist für PC-Spieler gedacht, die »normalerweise nur First-Person-Spiele auf dem PC spielen«, sagt Tabata. Außerdem helfe der neue Modus, die Kämpfe frischer wirken zu lassen. Die Entwicklung ist aber erst zur Hälfte abgeschlossen:

"Um diesen Modus zu ermöglichen, mussten wir einige große Anpassungen vornehmen wie zum Beispiel die visuellen Effekte des Spielecharakters, dargestellte Animationen und Kamerabewegungen. Sogar jetzt machen wir noch täglich kleine Anpassungen. "

Auch für schwächere PCs gedacht

Das Entwicklerteam versucht zu garantieren, dass das Rollenspiel auf möglichst vielen PC-Konfigurationen läuft und auch schwächere Rechner das Spiel stemmen können. Insgesamt soll die PC-Version eine höhere Qualität bieten als das Konsolen-Pendant. Entwickler Hajime Tabata möchte die »hohen Anforderungen« erfüllen, die mit einer PC-Umsetzung einhergehen.

Final Fantasy 15 im GamPro-Test - Ein Neuanfang

Final Fantasy 15: Windows Edition - Gamescom-Trailer zeigt die Besonderheiten der PC-Version 2:13 Final Fantasy 15: Windows Edition - Gamescom-Trailer zeigt die Besonderheiten der PC-Version

Final Fantasy 15: Windows Edition - Screenshots der PC-Version ansehen


Kommentare(35)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Sponsored

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen