Fliegen in WoW Shadowlands: Blizzard streicht den Ruf-Grind

Auch in WoW Shadowlands werden Spieler wieder fliegen können - allerdings auch ohne nervigen Reputation-Grind. Wie das gehen wird, hat uns Game Director Ion Hazzikostas verraten.

von Dennis Zirkler,
19.11.2020 17:00 Uhr

Die geflügelten Kyrianer aus WoW Shadowlands brauchen zum Fliegen vermutlich kein Mount. Die geflügelten Kyrianer aus WoW Shadowlands brauchen zum Fliegen vermutlich kein Mount.

Wenn am 24. November 2020 die Tore der neuen World-of-Warcraft-Erweiterung Shadowlands öffnen, betreten wir das Jenseits des WoW-Universums und streifen durch die fünf verschiedenen Gebiete der Schattenlande, über die ihr hier alle wichtigen Infos nachlesen könnt:

WoW Shadowlands: Alles, was wir über das Addon wissen   121     3

Mehr zum Thema

WoW Shadowlands: Alles, was wir über das Addon wissen

Wie zu Beginn jeder neuen Erweiterung soll es auch hier erstmal beim Reiten und Laufen bleiben - das Fliegen kommt, wie immer, erst irgendwann später ins Spiel. Im Interview hat uns Game Director Ion Hazzikostas allerdings verraten, dass wir das Fliegen in Shadowlands deutlich komfortabler freischalten können, als in den letzten Erweiterungen.

Fliegen ohne Ruf-Grind

Seit Warlords of Draenor müssen WoW-Spieler zuerst ein aufwändiges Achievement abschließen, um in der jeweils neuesten Erweiterung das Fliegen erlernen zu dürfen. In Battle for Azeroth - dem noch aktuellen Addon - müssen unter anderem 100 Weltquests abgeschlossen, alle Gebiete erkundet und der Ruf mit insgesamt sieben Fraktionen auf die Höchsstufe Ehrfürchtig gefarmt werden, bevor man in die Lüfte steigen darf.

Dieser Ruf-Grind soll nun mit WoW Shadowlands abgeschafft werden, wie Game Director uns im Interview erzählte:

"Wir werden den Spielern wieder erlauben, in den Shadowlands-Zonen fliegen zu können. Das kommt in einem späteren Patch. Eine Änderung, die wir dieses Mal im Gegensatz zu Battle for Azeroth machen wollen, ist:

Anstatt verschiedene Rufe zu maximieren um das Fliegen freizuschalten, wollen wir es an den Abschluss der Pakt-Kampagne binden, inklusive Kapitel, die in späteren Patches noch hinzukommen werden. […]

Wir haben eine Menge Feedback von Spielern bekommen, dass diese Ruf-Anforderungen sich oft besonders Grind-lastig anfühlten und sie an dieser Art von Content nicht so viel Spaß hätten. Es fühlte sich so an, als würden wir von euch verlangen, etwas zu machen, das euch keine Freude bereitet. Nur, damit ihr etwas freischaltet, das sich erforderlich anfühlt, um das Spiel komplett zu erleben.

Stattdessen wollen wir es mit der zentralen Storylinie verbinden."

Eine Einschränkung beim Fliegen wird es aber vermutlich geben: Aktuell bereist ihr die einzelnen Inseln der Schattenlande mit Hilfe eines Anima-Tunnels, da die einzelnen Regionen nicht direkt miteinander verbunden sind. Wie genau das beim selbstständigen Fliegen später umgesetzt wird, bleibt noch offen.

Die vier Fraktionen, die ihr in diesen Gebieten besuchen könnt, stellt euch der Release-Trailer vor:

World of Warcraft: Shadowlands - Das Release-Cinematic zeigt euch alle Pakte im Schnelldurchlauf 1:52 World of Warcraft: Shadowlands - Das Release-Cinematic zeigt euch alle Pakte im Schnelldurchlauf

Noch mehr Infos zu WoW Shadowlands

Wer super informiert in die neue Erweiterung starten will, sollte unbedingt einen Blick in unser WoW-Sonderheft werfen. Dort erfahrt ihr alles über Klassenguides, Dungeons Raids, legendäre Waffen und mehr:

Aktuell findet übrigens das Pre-Event in WoW statt. Was ihr bis zum Shadowlands-Release am 24. November noch erleben könnt, lest ihr in unserer Übersicht zum Pre-Event und unserem Tipps-Artikel, was ihr vor Shadowlands noch erledigen solltet. Über die Frage, ob wir Arthas Lichbringer in den Shadowlanden wiedersehen, hat Ion Hazzikostas ebenfalls gesprochen. Die Antwort findet ihr bei MeinMMO.

zu den Kommentaren (35)

Kommentare(35)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.