WoW Shadowlands Pre-Event: Alles zu Quests, Loot und World Boss

Das Pre-Event und der Pre-Patch bereiten euch auf die kommende Erweiterung World of Warcraft Shadowlands vor.

von Marylin Marx,
17.11.2020 10:40 Uhr

Der Release von WoW Shadowlands rückt immer näher. Am 24. November ist es soweit! Der Release von WoW Shadowlands rückt immer näher. Am 24. November ist es soweit!

Es dauert nicht mehr lang. World of Warcraft: Shadowlands hat nach einer Verschiebung endlich ein Release-Datum. Ab dem 24. November können wir endlich die Schattenlande betreten und uns das neue Addon ansehen.

Alles, was wir über das Addon wissen   121     3

Mehr zum Thema

Alles, was wir über das Addon wissen

Um euch auf die neue Erweiterung vorzubereiten, gibt es traditionell vor jedem Addon-Wechsel einen Pre-Patch und ein Pre-Event, das euch im Spiel bereits mit einigen Neuerungen konfrontiert und den Übergang innerhalb der Story schafft. Wir haben euch im Folgenden alle wichtigen Fragen zum Pre-Patch und Pre-Event beantwortet.

Letztes Update am: 17. November 2020
Aktualisiert: Infos zu den Spawnzeiten der Rare-Mobs

Alle Infos zum Pre-Event

WoW Shadowlands - Trailer zum Pre-Event stimmt auf Geißel-Invasion ein 0:30 WoW Shadowlands - Trailer zum Pre-Event stimmt auf Geißel-Invasion ein

Was ist das Pre-Event?

Das Pre-Event ist eine Zombie-Apokalypse namens »Die Invasion der Geißel in Azeroth«. WoW-Veteranen erinnern sich vielleicht an ein ähnliches Pre-Event, dass es bereits kurz vor dem Start zu Wrath of the Lich King gab.

Wann startet das Pre-Event?

Das Pre-Event startet am 11. November und geht bis zum Release von WoW Shadowlands am 24. November.

WoW Shadowlands: Guide zum Umstieg   3     6

Mehr zum Thema

WoW Shadowlands: Guide zum Umstieg

Was ihr beim Wechsel zu WoW: Shadowlands beachten müsst, erklären wir euch im Guide. Darin geben wir Tipps für Rückkehrer, die schon lange kein World of Warcraft mehr gespielt haben, und erklären Neulingen in Blizzards MMO die wichtigsten Grundlagen, damit ihr bereit fürs Addon seid.

Was erwartet mich im Pre-Event?

In der ersten Woche erwartet euch eine automatisch gestartete Questreihe, die euch durch das Event führt. In der zweiten Woche gibt es dann eine neue Questreihe, die ihr in Nordend beim Argentumturnier beginnen könnt.

Darüber hinaus gibt es einen World Boss zu besiegen, Raremobs zu töten und zeitexklusiven Loot wie Gear, Spielzeug und ein Pet einzufahren. Wir haben euch alle Aktivitäten und Belohnung in einer Übersicht zusammengestellt:

  • Story-Quests: Die erste Questreihe startet am 11. November und schaltet tägliche Quest frei. Die zweite Questreihe startet am 17. November und schaltet ebenfalls tägliche Quests frei. Beendet ihr alle Quests der Reihe, erhaltet ihr einen Erfolg und 18 Argentumbelobigungen.
  • Tägliche Quests: Wie bereits oben erwähnt, schaltet ihr durch die Story-Quests tägliche Quests frei, die euch 17 Argentumbelobigungen täglich einbringen können.
  • Zombie-Invasion: In Orgrimmar und Sturmwind herrscht eine Zombie-Plage. Wenn ihr nicht aufpasst, werdet ihr selbst schnell zu Zombies und könnt andere Spieler angreifen.
  • World Boss: Ihr kämpft gegen Nathanos Pestrufer in den Östlichen Pestländern in Marris Siedlung (Koordinaten:26,74). Ihr könnt ihn einmal wöchentlich töten. Neben fünf Argentumbelobigungen lässt er Loot in Form von Rüstung und Waffen des Item-Levels 115 fallen.
  • Seltene Gegner: Insgesamt gibt 20 seltene Gegner, die frühere Bosse in Instanzen waren und nun Nordend unsicher machen. Ihr solltet vor allem nach Bronjahm Ausschau halten (Koordinaten: 70.6,38.5), der Papas neuwertige Tasche droppen kann. Das ist die eine 34-Platz-Tasche im Spiel. Außerdem erhaltet ihr Rüstungsteile mit dem Item-Level 110.
    Neu seit dem 17. November ist, dass die Spawnzeiten der seltenen Gegner verringert wurde. Sie erscheinen jetzt im Zehn-Minuten-Takt anstatt wie vorher im 20-Minuten-Takt. Die Rotation bleibt allerdings gleich. Damit geht Blizzard auf die Kritik vieler Spieler ein, die sich an den langen Pausen zwischen den Gegnern gestört hatten.
WoW: Verfluchtes Andenken - So findet ihr alle Bosse   17     1

Mehr zum Thema

WoW: Verfluchtes Andenken - So findet ihr alle Bosse
  • Event-Gear: Für insgesamt 135 Argentumbelobigungen könnt ihr euch ein komplettes Rüstungsset des Argentumrekruten kaufen, das euch Gear-technisch gut auf den Start von Shadowlands vorbereitet, da sie alle das Item-Level 100 haben. Vor allem, wenn ihr bisher kein Raid-Gear in Battle for Azeroth gefarmed habt. Der Händler für Horde und Allianz befindet sich bei der Argentum Vorhut.
  • Spielzeug: Der Antiapokalyptische Besen lässt sich für 15 Argentumbelobigungen beim Rüstungsmeister des Argentumkreuzzugs kaufen.
  • Haustier: Den Eitrigen Spuk kauft ihr ebenfalls beim Rüstmeister des Argentumkreuzzugs für 20 Argentumbelobigungen. Das Battle Pet ist ein Geist-Typ.

Was passiert bei der Zombie-Invasion?

Wie schon zu Zeiten von Wrath of the Lich King werden die beiden Hauptstädte Orgrimmar und Sturmwind von einer Zombie-Horde überfallen und Spieler infizieren. Ihr werdet selbst zu Zombies, wenn ihr gebissen werdet oder mit infizierten Gegenständen in Kontakt kommt.

Zombies sind jedem feindlich gesinnt, der nicht selbst ein Zombie ist. Als Teil der Invasion könnt ihr mit einigen besonderen Zombie-Fähigkeiten Spieler attackieren und die Hauptstädte ins Chaos stürzen. Wollt ihr die Verwandlung stoppen, müsst ihr schnellstmöglich einen Argentumheiler aufsuchen.

Die erst kürzlich gegründete WoW-Community WoW University hat all diese Infos auch auf einem kurzen Infoblatt zusammengefasst. Dort findet ihr auch alle wichtigen Koordinaten für die Rare-Mobs:

Alle Infos zum WoW Shadowlands Pre-Event zusammengefasst (Quelle: https://wowuniversity.net/) Anm. d. Redaktion: Das Item-Level der Rare-Mob-Drops 110 und nicht 100. Alle Infos zum WoW Shadowlands Pre-Event zusammengefasst (Quelle: https://wowuniversity.net/) Anm. d. Redaktion: Das Item-Level der Rare-Mob-Drops 110 und nicht 100.

Alle Infos zum Pre-Patch

WoW Shadowlands: Ingame-Cinematic des Pre-Patch verrät mehr zu Sylvanas Plan 2:12 WoW Shadowlands: Ingame-Cinematic des Pre-Patch verrät mehr zu Sylvanas Plan

Was ist der Pre-Patch?

Um die Spieler auf die neue Erweiterung vorzubereiten, gibt es traditionell den sogenannten Pre-Patch, der bereits einige Änderungen in WoW einführt und ein Pre-Event, das uns Story-technisch auf den Übergang vorbereitet.

Wann beginnt der Pre-Patch?

Der Pre-Patch ist bereits auf den offiziellen Servern spielbar. Ihr könnt euch einfach einloggen und losspielen. Der Pre-Patch endet mit Release der neuen Erweiterung am 24. November 2020.

Mehr zum Thema
- WoW Level-Guide: In wenigen Stunden auf Level 50
- Pre-Patch Healer-Ranking: Welcher Heiler ist der Beste?
- Pre-Patch DPS-Ranking: Welche Klasse teilt den meisten Schaden aus?

Welche Änderungen gibt es im Pre-Patch?

Neben einigen Klassenänderungen wird das Verderbnissytem komplett entfernt und das neue Maximallevel ist bis zum Erscheinen von Shadowlands Stufe 50. Außerdem wird das Mentorensystem überarbeitet, es gibt neue Charakter-Anpassungen und verbündete Rassen wie die Vulpera sind einfacher freizuschalten. Im Folgenden erfahrt ihr mehr Details zu den wichtigsten Änderungen.

  • Neues Maximallevel: Zum ersten Mal in der WoW-Geschichte wird das maximal erreichbare Level nicht erhöht, sondern verringert. Anstatt in Shadowlands auf Stufe 130 aufzusteigen, werden Spieler der Stufe 120 auf Stufe 50 eingeschrumpft. Dort bleiben sie auch erstmal bis zum Release des neuen Addons, in dem sie dann auf Stufe 60 aufsteigen können.
  • Verbessertes Mentorensystem: Wer neu in WoW einsteigen will hat es nicht immer leicht. Aus diesem Grund soll es mit Shadowlands ein neues Guide-System geben, für das ihr euch als erfahrener Spieler anmelden könnt. Voraussetzung dafür ist, dass ihr mindestens Stufe 50 seid, mindestens 3.000 Quests abgeschlossen habt und noch zwei weitere, optionale Hürden erfüllt (etwa, dass ihr mit drei verschiedenen Klassen die Maximalsstufe erreicht habt oder alle Mythic-Dungeons in der 4. Saison von Battle for Azeroth auf Stufe 10 geschafft habt).
  • Neue Charakter-Anpassungen: Endlich haben wir mehr Möglichkeiten, unseren Charakteren äußerlich den letzten Schliff zu verleihen. Besucht im Pre-Patch den Barbier eures Vertrauens.
  • Weniger Grind bei verbündeten Rassen: Anstelle von endlosem Ruf-Farmen für Voldun-Füchse oder Eisenzwerge müsst ihr im Pre-Patch und auch in Shadwolands nur noch Questreihen abschließen. Juhu!

Bis zum Release könnt ihr nicht nur den Pre-Patch spielen, sondern auch noch einige To-Dos abarbeiten, die mit dem Release von Shadowlands verschwinden oder wesentlich schwerer zu erspielen sind. Wir haben euch eine Liste von Pre-Patch-Aufgaben zusammengestellt, die ihr noch erledigen könnt.

zu den Kommentaren (121)

Kommentare(121)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.