Ghost Recon: Wildlands - Alle Infos zu den neuen Rainbow-Six-Missionen

Mit dem DLC Special Operation 2 bekommt Ghost Recon: Wildlands Story-Missionen mit den Operatoren aus Rainbow Six: Siege. Hier alle Infos zum kostenlosen Update.

von Dimitry Halley,
24.07.2018 11:28 Uhr

Ghost Recon: Wildlands - Trailer zeigt Story-Missionen mit Rainbow Six: Siege 2:20 Ghost Recon: Wildlands - Trailer zeigt Story-Missionen mit Rainbow Six: Siege

Special Operation 2, der zweite kostenlose 2018er-DLC für Ghost Recon: Wildlands, steht ganz im Zeichen von Rainbow Six: Siege. Einige Operatoren aus dem Multiplayer-Shooter reisen in neuen Story-Missionen nach Bolivien, um Kollegin Caveira zu finden. Und ihr müsst ihnen helfen. An der Seite von Twitch folgen die Ghosts einer blutigen Spur durch die Open World.

Analog zum ersten DLC mit Sam Fisher könnt ihr euch auf zwei PvE-Missionen einstellen, die ihr an der Seite der Rainbow-Six-Figuren absolviert. Wer die Aufträge erfolgreich abschließt, schaltet Caveiras Handschuhe frei.

Klingt unspektakulär, diese Handschuhe aktivieren allerdings im Spiel ihren ikonischen Nahkampfangriff: Künftig könnt ihr Feinde auf den Boden ziehen, mit dem Messer ausschalten und durch ein Verhör die Positionen aller umliegenden Feinde markieren. Wie in Siege halt.

Übrigens: Es gibt auch einen neuen Ghost-Modus für die Kampagne, der einen besonders heftigen Schwierigkeitsgrad samt Permadeath bietet. Alle Infos zum neuen Ghost-Modus findet ihr in einem eigenen Artikel.

Weitere Neuerungen von Special Operation 2

  • Besitzer des Season Passes für Year 2 bekommen ein spezielles Rainbow Six Gear Pack, das Caveiras Luison-Pistole, ein Caveira-Emote, ein HK416-Sturmgewehr sowie Kopfbedeckungen von Twitch und Valkyrie enthält.
  • Der Surgeon beschert dem PvP-Modus quasi das Ghost-Recon-Äquivalent zu Sieges Doc: Mit einer Heilpistole bringt ihr niedergeschossene Kollegen aus der Distanz zurück ins Leben.
  • Der Toxic funktioniert ähnlich wie Smoke in Rainbow Six: Mit Giftgasgranaten scheucht ihr Feinde aus Gebäuden und sorgt so für eine deutlich bessere Zonenkontrolle.
  • Zwei neue PvP-Karten (Factory und Checkpoint) führen euch in eisige Regionen.
  • Ein neuer Victory-Screen zeigt nach jeder PvP-Runde euer Team.
  • Ein neuer Beobachter-Modus ermöglicht auch passiven Spielern ein Spektakel.
  • In Lootboxen findet ihr außerdem neue Skins und Rainbow-Six-Charaktere.

Das Update ist für Besitzer des Season Passes von Jahr 2 ab dem 24. Juli spielbar, alle anderen können ab dem 31. Juli die neuen Rainbow-Six-Missionen angehen.

Ghost Recon im Test: Warum wir Wildlands ein Jahr später aufwerten

Ghost Recon: Wildlands - Was den Ghost War PvP für Rainbow-Six-Fans so spannend macht 7:15 Ghost Recon: Wildlands - Was den Ghost War PvP für Rainbow-Six-Fans so spannend macht


Kommentare(13)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen