GTA Trilogy: Erste User-Wertungen könnten kaum schlechter ausfallen

Bei Metacritic ist die GTA Trilogy auf dem besten Weg, einen neuen Negativrekord zu erzielen. Zumindest, wenn es um die Bewertung der Spieler geht.

von Sören Diedrich,
15.11.2021 17:10 Uhr

Auf die Frage, wie schlecht denn die Spieler-Bewertungen für die GTA Trilogy ausfallen sollen, hat Rockstar offenbar mit lauter Stimme: Ja! geantwortet. Immerhin nähert sich die Neuauflage der beliebten Klassiker GTA 3, Vice City und San Andreas einem neuen Negativrekord auf Metacritic: dem niedrigsten User-Score aller auf Metacritic vorhanden Spiele.

Wenn ihr wissen wollt, wie hoch (oder niedrig) die GameStar-Wertung ausfällt, empfehlen wir euch unseren Test zu GTA: The Trilogy - Definitve Edition:

GTA Trilogy im Test: Definitiv ist hier nur die Blamage   88     33

Mehr zum Thema

GTA Trilogy im Test: Definitiv ist hier nur die Blamage

Die Konkurrenz muss bereits zittern

Zum Zeitpunkt der Entstehung dieses Artikels (15. November 2021) kommt die PS5-Fassung der GTA Trilogy bei fast 2.000 Bewertungen nur noch auf einen User-Score von 0.5 (von 10). Damit befindet man sich nur noch zwei Plätze hinter dem Spitzenreiter Madden NFL 22 - beziehungsweise nur noch einen Platz, den Madden landet als XSX- und PS5-Version gleich auf den beiden letzten Rängen.

Es ist natürlich nicht davon auszugehen, dass Rockstar und der für die Trilogie zuständige Entwickler Grove Street Games diesen Rekord wirklich für sich beanspruchen wollen. Doch selbst wenn Patches erscheinen sollten, die das Spiel in einen deutlich besseren Zustand versetzen, dürfte es schwierig werden, aus dem Wertungskeller zu entkommen.

Wie es in technischer Hinsicht um die GTA-Trilogy auf dem PC bestellt ist, erfahrt ihr in unserem Video:

GTA: Definitive Edition - Rockstars größte Blamage 8:26 GTA: Definitive Edition - Rockstars größte Blamage

Das sagen die User auf Metacritic

Doch lassen wir die Rezensenten (zumindest diejenigen, die konstruktive Kritik äußern) einfach selbst zu Wort kommen. Was genau stört sie denn an der GTA-Trilogy? Um das herauszufinden, sind wir auf ein paar Kernaspekte gestoßen, die immer wieder genannt werden:

Die Technik: Wenig überraschend steht der technische Unterbau im Fokus der Kritik. Wo es überall hapert, dürfte die Aufzählung des Users Mindurbidniss klarmachen:

Ikonische Lieder entfernt, seltsame Grafik-Glitches, Stellen auf der Map, an denen man einfach durch den Boden fällt, verschwundene Effekte wie Nebel oder Dunst, bizarr aussehende Charaktere, inkonsistente Beleuchtung, lieblose Menüs und eine Steuerung, die irgendwie noch schlechter ist als im Original. Spielt einfach die Originale.

Auf dem PC gibt es übrigens halbwegs gute Nachrichten: Derzeit macht ein simpler Trick die Runde, wie ihr die Performance des Spiels verbessern könnt. Wie dieser Trick funktioniert und was er wirklich bringt, hat Nils für euch zusammengefasst:

GTA Trilogy: Performance-Fix soll die Leistung verbessern   10     2

Tuning-Tipp

GTA Trilogy: Performance-Fix soll die Leistung verbessern

Die Optik und Ästhetik: Der gesamte Stil der Originale habe laut den Community-Reviewern unter der neuen Optik stark gelitten. Das betrifft natürlich vor allem die Charaktermodelle und deren bizarre Gesichter. Der User hall261 fasst diese Kritik folgendermaßen zusammen:

Der originale Stil und die Ästhetik sind komplett verschwunden. Das Game- und Visual-Design sind zerstört. [...] Jetzt sehen alle Spiele gleich schlecht aus, wie ein Mix aus Roblox und Fortnite. Die originale Trilogie strebte nach Realismus, so weit des die PS2 erlaubte. Ihr [die Entwickler] habt einen hässlichen Cartoon kreiert.

Rockstar als Firma: Viele User zeigen sich auch einfach enttäuscht von dem Verhalten Rockstars. Das einst für Spiele wie GTA 5 oder Red Dead Redemption 2 gefeierte Unternehmen scheint einiges an Reputation eingebüßt zu haben. Das merkt man an Bewertungen wie der von ult1matum:

Sie haben Mods gebannt, die Originalspiele aus den Stores entfernt, viele Musikstücke herausgeschnitten und hässliche Cartoon-Figuren erstellt. Die Spiele sind voller Bugs und basieren auf schlechten mobilen Ports - im Grunde genommen sind das die alten Spiele mit neuer Beleuchtung und per KI hochskalierten Texturen. Und ja, sie verlangen dafür 60 Dollar.

Ganz so harsch wie die Metacritic-User drückt es unser lieber Markus zwar nicht aus, doch auch er zeigt sich erbost über den Zustand der GTA-Neuauflagen, wie er in seiner Kolumne klarstellt:

GTA und Skyrim zeigen, wie Remasters nicht sein sollten   51     46

Kolumne

GTA und Skyrim zeigen, wie Remasters nicht sein sollten

Es gibt auch positive Stimmen

Aber es gibt auch einige positive Bewertungen: Diese sollen zwar häufig einfach bloß Gegengewichte bilden, die den User-Score mit Wertungen wie 10/10 nur ins Gegenteil kippen sollen, doch auch hier kann man einige differenziertere Kritiken entdecken, welche die positiven Seiten der Spiele betonen.

Etwa die Bewertung des Users YoHaNMeTaLBr, der schreibt:

Das Spiel ist ok. Es ist gut, weil es im Grunde noch immer das alte GTA ist. Aber bezogen auf die Grafik: Die Stadt ist wunderschön und die Texturen sind deutlich sauberer als in den Originalspielen.

Das Gleiche können wir nicht über die Charaktere sagen. Sie sehen aus wie Play-Doh-Spielzeuge. Der Regen sieht aus, als ob er aus Milch bestehen würde.

Ebenso zwischen den Stühlen sitzt auch SparkySyndicate, der seine Meinung folgendermaßen äußert:

6/10 für die guten alten Zeiten... Die GTA-Trilogy hat eine Identitätskrise, was nahelegt, dass sich nicht viele Gedanken zu dem Remaster gemacht wurden. Es fühlt sich halbgar an, und ich kann verstehen, was die Entwickler versucht haben zu erreichen. Für Neueinsteiger sieht das Spiel deutlich schöner aus, die Farben und Reflektionen sind eine deutliche Verbesserung zum Original. Aber fühlt es sich auch besser an? Das ist Ansichtssache. Ich persönlich habe das San-Andreas-Remaster gerne gespielt, es hat eine Menge Erinnerungen zurückgebracht, aber ich kann mich einfach nicht selbst davon überzeugen, dass diese drei Spiele die 60 Dollar wert sind.

Wenn euch diese ganzen negativen Stimmen egal sind und ihr einfach Spaß mit den Spielen habt, ist das natürlich völlig in Ordnung. Vielleicht habt ihr ja bereits einige alte Cheats entdeckt, mit denen ihr viel Unsinn in den Remaster-Fassungen anstellen könnt. Für GTA San Andreas haben wir bereits eine Liste der Cheat-Befehle samt deren Aktivierung angefertigt:

GTA San Andreas: Alle PC-Cheats und wie ihr sie aktiviert   3     0

Cheats im Remaster

GTA San Andreas: Alle PC-Cheats und wie ihr sie aktiviert

Und wie sieht es bei euch aus? Was würdet ihr der GTA-Trilogy verpassen, wenn ihr eine Bewertung abgeben müsstet? Gibt es für euch Punkte, die trotz der unübersehbaren Schwächen dennoch positiv hervorstechen? Schreibt es uns gerne in die Kommentare!

zu den Kommentaren (79)

Kommentare(79)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.