Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

NUR FÜR KURZE ZEIT 
3 MONATE GRATIS

beim Abschluss eines 12-Monats-Abos

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

20% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Jagged Alliance: Rage! angespielt - Kann es den Jagged-Alliance-Fluch brechen?

Völlig aus dem Nichts kommt ein neues Jagged Alliance. Unser erstes Gameplay-Fazit zeigt: Rage! könnte genauso schnell wieder im Nichts verschwinden, wenn es bis zum Release nicht einiges ändert.

von Dimitry Halley,
14.08.2018 15:05 Uhr

Jagged Alliance: Rage! will die alte Taktikserie als Spin-Off am Leben halten.Jagged Alliance: Rage! will die alte Taktikserie als Spin-Off am Leben halten.

Irgendein Entwickler des guten, alten Jagged Alliance 2 muss vor 19 Jahren einen riesigen Fehler begangen haben. Vielleicht wurde eine Nonne geschubst, ein Kleinkind bestohlen, der Partner betrogen oder einem Kobold in den Goldtopf gepieselt. Was immer es war: Zur Strafe hat eine rachsüchtige Gottheit die Marke Jagged Alliance bis zum heutigen Tage verflucht: Du, Jagged Alliance 2 aus dem Jahre 1999, wundervollstes Rundentaktik-Spiel der Welt (neben XCOM), sollst niemals einen würdigen Nachfolger bekommen!

Nicht in sieben Jahren mit dem halbgaren Brigade E5, das nicht mal die offizielle Lizenz trägt. Nicht in neun Jahren mit dem hoffnungslos verbuggten Hired Guns, nicht in 14 Jahren mit dem Pay2Win-geplagten Jagged Alliance Online.

In 13 Jahren wird auch das offizielle Remake scheitern, weil man beim Wiederbeleben des Rundentaktik-Klassikers schlicht die Rundentaktik vergisst. Und in 15 Jahren kann nicht einmal eine erfolgreiche Kickstarter-Kampagne verhindern, dass das maue Jagged Alliance: Flashback reihenweise Fan-Herzen bricht.

Ja, Jagged Alliance 2, selbst in 19 Jahren sollst du es noch schwer haben. Denn mit Jagged Alliance: Rage! bekommst du 2018 ein Spin-Off, das beim ausführlichen Anspielen (vier von schätzungsweise 20 Spielstunden) ebenso verwirrt wie die schwarzen Schafe der Vergangenheit. Auch wenn es bisweilen mehr Spaß macht.

Woher kommt Jagged Alliance: Rage? Das Spin-Off stammt vom österreichischen Entwickler Cliffhanger Studios, der schon für Jagged Alliance Online verantwortlich war.

Making of Jagged Alliance: Plus - Wie ein Meisterwerk entstand

»Elliot, Sie Schwachkopf!«

Eigentlich ist die Idee hinter Jagged Alliance: Rage! ja ganz cool: Mit den Helden von einst müsst ihr in bester Rundentaktik-Tradition eine Insel von einer fiesen Diktatur befreien - und die wird angeführt von Elliot. Da wird wahrscheinlich jeder Serienfan schmunzeln: Elliot war in Jagged Alliance 2 direkter Adjutant von Diktatorin Deidranna, und wurde in wirklich jeder Zwischensequenz von seiner Chefin getadelt, geschlagen, gedemütigt und sogar angeschossen.

Unsere rechts verschanzten Söldner beharken aus der Deckung eine Übermacht: Solche Momente gehören zu den Highlights von Rage!Unsere rechts verschanzten Söldner beharken aus der Deckung eine Übermacht: Solche Momente gehören zu den Highlights von Rage!

Doch die Zeiten der Schmach sind lange vorbei, jetzt hat sich Elliot selbst zum totalitären Herrscher aufgeschwungen. Er nimmt unsere Söldner zu Beginn von Rage! gefangen und droht mit brutaler Folter, die uns zu gefügigen Sklaven machen soll. Irgendwie nehmen wir den einstigen Deppen trotzdem nicht ernst, und das passt auch ins Konzept: Die Story von Rage! versprüht bewusst B-Movie-Charme, ähnlich wie das erste Far Cry.

Plus-Kolumne: Das lange Warten auf Jagged Alliance 3

Eine nette Idee, allerdings geht selbiger Charme rasch flöten, als wir aus Elliots Gefängnis fliehen und uns an die Rückeroberung der Diktatoreninsel machen. Denn die Story tritt zum einen stark in den Hintergrund - hier hält es das Spiel wie das alte Jagged Alliance 2 -, zum anderen lassen uns die Dialoge der Söldner schnell mit den Augen rollen.

Beispielsweise gehen sich die beiden Veteranen Raven und Shadow permanent (und fast ausschließlich) an die Gurgel. Prinzipiell steht auch das in der Tradition von damals, als unsere spielbaren Söldner klare Sympathien und Abneigungen gegen Kollegen zum Ausdruck brachten. Allerdings sind Raven und Shadow zu Beginn unsere einzigen Spielfiguren - und da geht das ewige Genörgel schnell auf die Nerven.

Liebling, ich habe Jagged Alliance geschrumpft

Moment mal, mag man da denken. Nur zwei Spielfiguren? Nicht nur das: Ihr rekrutiert eure zwei Söldner zu Beginn aus einem winzigen Pool von sechs Kämpfern. Später kommen noch zwei weitere Kandidaten dazu, insgesamt also vier. Klar, da sind Fan-Favoriten wie Ivan oder Shadow mit an Bord, alle Figuren haben außerdem eigene Stärken und Schwächen - löblich.

Jagged Alliance: Rage! - Angespielt-Fazit zur neuen deutschen Taktik-Hoffnung PLUS 9:26 Jagged Alliance: Rage! - Angespielt-Fazit zur neuen deutschen Taktik-Hoffnung

Trotzdem muss man die Schrumpfung von Jagged Alliance erstmal verdauen. Zum Vergleich: In Jagged Alliance 2 wählte man aus einer Reserve von über 60 einzigartigen Charakteren und steuerte bis zu 18 Söldner in drei Squads.

Gut, Rage! versteht sich als Spin-Off, setzt den Rahmen bewusst kleiner. Wäre auch alles vertretbar, allerdings ändert dieser Fokus das Gameplay von Jagged Alliance auf eine Art und Weise, die dem Spielspaß auf die Füße tritt.

Denn mit zwei bis vier Hanseln kämpft man eigentlich immer gegen eine Übermacht, während man die Insel Gebiet für Gebiet befreit. In Jagged Alliance 2 konnten wir mit mehreren Squads komplexe Flankenmanöver inszenieren, offene Schießereien riskieren. Jetzt wird man von Feinden in Konfliktsituationen schlicht überrollt.

Zu Beginn landen wir in Elliots Folterkeller, aber der Kerl kann uns genauso wenig aufhalten wie 1999.Zu Beginn landen wir in Elliots Folterkeller, aber der Kerl kann uns genauso wenig aufhalten wie 1999.

Wo wir 1999 die meisten feindlichen Sektoren mit clever geplanter Gewalt befreiten und nur selten schlichen, ist es jetzt genau umgekehrt: Jagged Alliance: Rage! wird zum rundenbasierten Stealth-Spiel. Schade, beim Anspielen entpuppen sich nämlich gerade die Schießereien als die größte Stärke des Spin-Offs.

Jagged Alliance: Rage! - Erster Trailer zum Nachfolger des Taktik-Klassikers 1:07 Jagged Alliance: Rage! - Erster Trailer zum Nachfolger des Taktik-Klassikers

Riesiges Level-Up bei GameStar Plus

Riesiges Level-Up bei GameStar Plus

GameStar Plus wächst - und bekommt ein neues Team. Das bedeutet: Mehr Inhalt, mehr Service, mehr Zuhören! Denn wir wollen die Wünsche unserer Plus-Mitglieder künftig noch besser erfüllen, sei’s mit spannenden Artikel und Videos, sei’s mit unserem verbesserten Kundenservice. Zum Start des neuen Plus gibt es zudem neue Formate und besondere Titelstorys, etwa zur Mod Fallout: Cascadia, die nicht nur eine riesige Spielwelt, sondern auch mehr Rollenspiel bringt als Fallout 4.

Das ist neu bei GameStar Plus

1 von 3

nächste Seite



Kommentare(71)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen