Neues Splinter Cell - Creative Director von The Division 2 schürt Hoffnungen, Ubisoft dementiert

Julian Gerighty, Creative Director bei Ubisoft, hat in einem Tweet ein neues Splinter Cell bestätigt. Allerdings handelt es sich dabei wohl nur um einen Scherz.

von Elena Schulz,
15.05.2019 09:32 Uhr

Es kommt auch weiterhin kein neues Splinter Cell.Es kommt auch weiterhin kein neues Splinter Cell.

Julian Gerighty, Creative Director für The Division 2 bei Ubisoft, spielt offenbar gerne mit den Gefühlen von Fans. Oder er liebt es, Witze zu machen. Ein Tweet von ihm verkündet, dass er begonnen hat, an einem neuen Splinter Cell zu arbeiten. Mit dabei sollen Dan Hay (Far Cry) und Roman Campus Oriola (For Honor) sein, die ebenfalls als Creative Directors bei Ubisoft arbeiten.

Splinter Cell wurde von Amateuren entwickelt - Die abenteuerliche Entstehungsgeschichte

Das neue Splinter Cell ist wohl nur ein Scherz

Okay, drei Creative Directors für ein Spiel klingt ein bisschen viel. Das merkt auch Kotaku-Journalist Jason Schreier unter dem Tweet an und entlarvt ihn prompt als Scherz. Später folgt gegenüber IGN dann auch die Bestätigung von Ubisoft. Der Tweet ist ein Witz und keine Garantie für ein neues Splinter Cell:

"Julian hat offensichtlich Witze gemacht, wie Julian es gerne tut. Es sieht so aus, als hätten unsere Creative Directors gerade einfach nur Spaß. Wir haben aktuell keinerlei Ankündigungen zu machen."

Angekündigt ist ein neues Splinter Cell damit also nicht. Dass man die Reihe gezielt wieder ins Gespräch bringen wollte, ist aber auch nicht auszuschließen. Immerhin steht die E3 bevor, die im Tweet auch erwähnt wird.

GameStar-Podcast zu Tom Clancy: Darum sind Splinter Cell, Rainbow Six und Co. so erfolgreich

Versteckte PR-Aktion? Das spricht dafür...

So eine Botschaft von einem Creative Director schürt Hoffnungen, die anschließend sofort zerschlagen werden. Keine besonders gute Marketing-Strategie, sofern man nicht irgendwas in der Hinterhand hat. Zumal Gerighty ihn ausgiebig inszeniert: Er erklärt unter dem Tweet, er könne Probleme bekommen und bindet angebliche Mahnungen von der Ubisoft-PR ein. Den ursprünglichen Tweet löscht er aber nicht.

Da Ubisoft keinerlei Problem mit dem »Scherz« zu haben scheint, könnten es Teil einer Werbeaktion sein und wir hören in nächster Zeit vielleicht doch noch mehr von Splinter Cell. Oder zumindest von irgendetwas mit Splinter-Cell-Bezug, wie die Ghost-Recon-Mission letztes Jahr. Julian Gerighty ist übrigens kein Neuling, was die Reihe angeht: Er hat als Producer an Splinter Cell: Chaos Theory und Pandora Tomorrow gearbeitet.

... und das dagegen

Was dagegen spricht ist natürlich die direkte Verneinung Ubisoft, sowie die unrealistische Personalbesetzung. Laut Tweet möchte man zudem noch ein etwas absurd klingendes Crossover mit The Crew 2 wagen. Das zugehörige Studio liegt in Lyon, wo auch der Tweet abgesetzt wurde.

Womöglich handelt es sich also wirklich einfach um einen Scherz, den man sich beim gemeinsamen Feiern dort überlegt hat (immerhin ist ein Bild mit Weingläsern angefügt) und Ubisoft versucht, den Ärger darum nicht an die Öffentlichkeit zu tragen.

Wo steht Splinter Cell gerade?

Ubisoft begründet die lange Abwesenheit von Splinter Cell unter anderem mit dem Erfolg anderer Marken und fehlenden Innovationsideen für die Reihe. Wenn jemand plötzlich eine zündende Idee hatte, könnte also durchaus Hoffnung für ein neues Splinter Cell bestehen. Zumindest bestätigte Yves Guillemot dass sich gerade Leute bei Ubisoft mit der Marke beschäftigen.

Das letzte Splinter Cell erschien 2013 mit Blacklist. Wollt ihr einen Überblick über die Reihe und ihre schwere Geburt, empfehlen wir unseren ausführlichen Plus-Report. Mit Ghost Recon: Breakpoint wird aktuell eine andere Tom-Clancy-Marke von Ubisoft fortgesetzt. Auch die kam nicht ohne Leak vor der Ankündigung aus, angeblich sogar von Ubisoft selbst. Womöglich macht der Publisher es bei Splinter Cell jetzt ja zur Gewohnheit, bevor ihm jemand zuvorkommen kann.

Splinter Cell, The Division, Rainbow Six - Wie Tom Clancy eine Action-Generation prägte PLUS 12:44 Splinter Cell, The Division, Rainbow Six - Wie Tom Clancy eine Action-Generation prägte


Kommentare(13)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen