PlayDiablo4 - Fan kauft Domain, die auf Path of Exile verweist, nur um sich über Blizzard lustig zu machen

Um auf die Ähnlichkeiten zwischen Path of Exile und Diablo anzuspielen, und sich über die fehlenden Pläne eines Diablo 4 lustig zu machen, registrierte ein Fan die Domain www.PlayDiablo4.com und leitete diese auf die Website von Path of Exile weiter.

von Mathias Dietrich,
06.11.2018 13:08 Uhr

Ein Fan von Path of Exile registrierte die Domain www.PlayDiablo4.com und leitete sie auf die Homepage des Spiels von Grinding Gear Games um.Ein Fan von Path of Exile registrierte die Domain www.PlayDiablo4.com und leitete sie auf die Homepage des Spiels von Grinding Gear Games um.

Der Free2Play-Titel Path of Exile steht als Action-Rollenspiel in direkter Konkurrenz mit Diablo von Blizzard. Und Fans von Diablo warten schon lange auf einen Nachfolger von Teil 3. Um sich über diesen Umstand lustig zu machen, registrierte ein Path-of-Exile-Spieler bereits im September diesen Jahres die Domain www.PlayDiablo4.com und leitete sie auf die offizielle Website von Path of Exile weiter.

Durch den Aufruhr der Fans aufgrund der Ankündigung von Diablo Immortal, einem Smartphone-Spiel im Diablo-Universum, wird diese Aktion jetzt bekannt. Immerhin warten Diablo-Spieler seit Jahren auf etwas neues zu ihrem Action-Rollenspiel. Zuletzt bekamen sie im Jahr 2017 den Totenbeschwörer-DLC. Danach folgten nur noch kleinere Patches.

Path of Exile: Das bessere Diablo?

Dass Fans Path of Exile gerne mal als Diablo 4 bezeichnen, hat seine Gründe. Das Spiel von Grinding Gear Games orientiert sich stark an Diablo 2, das von vielen Fans noch als das beste Diablo angesehen wird. Gleichzeitig ist es aber keine reine Kopie, sondern bietet eigene Ideen. Seinerzeit wurde es vor allem für den mehr als umfangreichen Skilltree berühmt.

Path of Exile orientiert sich stark an Diablo 2.Path of Exile orientiert sich stark an Diablo 2.

Am 7. Dezember erscheint der nächste große Patch 3.5.0. Im selben Monat will man das Spiel zudem auch auf der Playstation 4 veröffentlichen. Ab nächster Woche könnt ihr außerdem private Ligen erstellen und so nur mit euren Freunden zusammenspielen, ohne mit fremden Spielern zu interagieren oder diese zu sehen.

GameStar TV: Path of Exile - Folge 71/2012 (Plus-Content)

Die genauen Inhalte von Update 3.5.0 will der Entwickler erst nächste Woche bekannt geben. Bisher wissen wir nur, dass es etwas größer sein soll als die letzten Erweiterungen »Bestiary«, »Incursion« und »Delve«.

Was ist so schlimm an Diablo: Immortal?

Unser Kollege Maurice Weber war auf der Blizzcon vor Ort und hat die Ankündigung von Diablo: Immortal live miterlebt. Der Mobile-Titel muss nicht zwangsläufig ein schlechtes Spiel werden, aber es ist einfach nicht, worauf die Fans warten. Die Veranstaltung um Diablo, um dieses Spiel aufzubauen, enttäuschte die meisten Hardcore-Fans. Und genau diese sind es, die die Reise zu einer Messe wie der Blizzcon auf sich nehmen. Im folgenden Video stellt Maurice seine Meinung dar:

Diablo Immortal - Blizzard ignoriert seine treusten Fans und erntet eine BlizzCon-Katastrophe 7:45 Diablo Immortal - Blizzard ignoriert seine treusten Fans und erntet eine BlizzCon-Katastrophe

Seit der Ankündigung erschienen pausenlos neue Informationen um Diablo: Immortal, aber auch Diablo 4. Ersteres, so manch ein Vorwurf, soll nur ein Reskin eines früheren Projektes von Entwickler Netease sein. Zudem, so heißt es, plante Blizzard ursprünglich Diablo 4 anteasern zu wollen. Erst kurz vor der Messe entschied sich der Entwickler wohl dagegen. Kurz darauf dementierte die Firma das aber offiziell.

Blizzard plant mehr Mobile-Titel auch für andere Marken

Path of Exile - The Fall of Oriath ansehen


Kommentare(173)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen