Shadow of the Tomb Raider - Soll das schwerste Tomb Raider überhaupt werden

Shadow of the Tomb Raider soll schwerer als alle Teile davor werden, weil Lara Croft auch erfahrener geworden ist.

von Elena Schulz,
27.05.2018 10:35 Uhr

Shadow of the Tomb Raider soll die Spieler vor eine größere Herausforderung stellen als alle bisherigen Teile.Shadow of the Tomb Raider soll die Spieler vor eine größere Herausforderung stellen als alle bisherigen Teile.

In Shadow of the Tomb Raider muss Lara Croft sich zum Abschluss der Trilogie ihrer größten Herausforderung stellen. Das Spiel soll aber nicht nur düsterer als die Vorgänger ausfallen. Weil Lara mittlerweile erfahrener ist, soll auch der Schwierigkeitsgrad für den Spieler angehoben werden.

Laut Game Director Daniel Chayer-Bisson (via Comicbook.com) sollen Gefahr und Schwierigkeit überall im Spiel spürbar sein. Shadow of the Tomb Raider soll auch spielerisch der bislang härteste Teil der Reihe werden - und dabei bezieht er sich nicht nur auf die beiden Reboot-Teile.

"Das wird, würde ich sagen, das schwierigste Tomb Raider aller Tomb Raider. Das ist wichtig, weil es eine erfahrenere Lara ist. Es wird größer sein, härter. Schon das erste Grab-Puzzle, das ihr lösen werdet, ist sehr schwierig. Die Checkpoints sind nicht weit weg, wenn ihr sterbt, aber diese grausigen Tode werden dafür sorgen, dass ihr euch schlecht fühlt, wenn ihr scheitert. Ihr werdet alles tun, um am Leben zu bleiben."

Brutaler Tod als Strafe

Statt durch rare Speicherpunkte, werden die Spieler also mit brutalen Todesanimationen »bestraft« und sollen deshalb einen Überlebensinstinkt im Spiel entwickeln. Wir erinnern uns nur ungern an eine unschöne Stelle im Reboot, bei der Lara wieder und wieder mit einer Eisenstange aufgespießt wurde, wenn man den richtigen Moment verpasst hat, um sich freizuschießen.

Dabei soll das Spiel aber nie unfair werden. Bereits vor einiger Zeit erklärten die Entwickler, das bei den Grabrätseln auf Trial and Error verzichtet wird. Aufmerksame Spieler sollen erkennen können, wo Gefahren oder der Tod lauern. Noch ist nicht bekannt, ob es unterschiedliche Schwierigkeitsgrade geben wird.

GameStar-Plus-Report: Phänomen Lara Croft - Volle Croft voraus!

Shadow of the Tomb Raider - Presse-Screenshots ansehen

Wer ist hier der Böse?

Lead Writer Jill Murray geht derweil auf die persönliche Entwicklung ein, die Lara durchmacht. Auch hier muss sie sich neuen Herausforderungen stellen. Die sollen auch die Wahrnehmung der Spieler verändern und Laras Heldenrolle in Frage stellen:

"Wir sind in der Lage zu sagen: Okay, was hat jeder schon gemacht? Dann gehen wir tiefer auf die Dinge ein, die sie nicht angeschnitten haben. Wir sehen eine Lara, die im Konflikt mit sich selbst steht. Wir haben außerdem einen Antagonisten, der der Protagonist seiner eigenen Story sein könnte, seine Motive sind genauso nachvollziehbar wie ihre. Es wird den Spielern viel zum Nachdenken geben, ihre Motive zu hinterfragen wie sie es tut, vielleicht. Ich denke, das ist etwas, das wir in dieser Art von Spiel bieten können, anders als in einem Multiplayer-Spiel."

Tatsächlich bekommt Shadow of the Tomb Raider über einen Koop-Modus einen Multiplayer spendiert, der wird aber auf die Gräber beschränkt sein und erst über den Season Pass hinzugefügt. Die angeblich etwa 13 bis 15 Stunden lange Kampagne wird man allein erleben.

Shadow of the Tomb Raider erscheint am 14. September 2018 für PC, PS4 und Xbox One.

Shadow of the Tomb Raider - Video erklärt, wie sich Lara Croft im Spiel entwickelt 2:22 Shadow of the Tomb Raider - Video erklärt, wie sich Lara Croft im Spiel entwickelt


Kommentare(66)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen