Star Wars: High Republic - Disney plant vorerst keine Filme im neuen Setting

Disney hat mit High Republic das nächste große Setting des Krieg-der-Sterne-Universums enthüllt. Allerdings werden sich kommende Filme und TV-Serien erstmal nicht um diese Ära drehen.

von Valentin Aschenbrenner,
26.02.2020 16:44 Uhr

Die Zukunft von Star Wars steht fest. Allerdings nur in TV-Serien- und Comic- sowie Roman-Form. Wie es mit dem Krieg der Sterne im Kino weitergeht, ist aktuell eher vage als konkret. Die Zukunft von Star Wars steht fest. Allerdings nur in TV-Serien- und Comic- sowie Roman-Form. Wie es mit dem Krieg der Sterne im Kino weitergeht, ist aktuell eher vage als konkret.

Mit High Republic hat Disney das nächste Setting des Star-Wars-Universums vorgestellt. Dieses Setting ist 200 Jahre vor Episode 1 - Die dunkle Bedrohung angesiedelt. Zu dieser Zeit patrouillieren Jedi-Ritter wie Wild-West-Sheriffs die Galaxis und kommen der Tafelrunde von König Artus gleich.

Damit wirkt High Republic wie ein Setting, das geradezu gemacht für Kino-Filme und TV-Serien scheint. Immerhin kennen wir bereits die Kinostarts der nächste drei Star-Wars-Filme, die jeweils 2022, 2024 und 2026 in den Kinos starten werden, während an Krieg-der-Sterne-Serien für den Streaming-Dienst Disney+ gewerkelt wird.

Zu High Republic gibt es (vorerst) keinen Star-Wars-Film

Falsch gedacht: Entgegen ursprünglicher Erwartungen und Spekulationen werden sich die aktuell geplanten Star-Wars-Filme und -TV-Serien nicht um die High-Republic-Ära drehen. Das hat Disney in einer offiziellen Pressemitteilung bestätigt und dabei betont, dass Fans vorerst »nur« mit diversen Romanen und Comics rechnen dürfen.

Wie es um Videospiele im High-Republic-Setting steht, geht aus der Pressemitteilung sowie der Enthüllung der neuen Ära gar nicht hervor. Aktuell wissen wir lediglich, dass sich bei Respawn Entertainment eine Fortsetzung zu Star Wars Jedi: Fallen Order in Entwicklung befindet, während Publisher Electronic Arts vergangenes Jahr ein Spin-off zu Star Wars: Battlefront 2 absägte.

The High Republic: Star Wars zeigt endlich, wie es 2020 weitergeht!   267     12

Mehr zum Thema

The High Republic: Star Wars zeigt endlich, wie es 2020 weitergeht!

Um was geht es in den Star-Wars-Filmen nach Episode 9?

Dass Star Wars nach den enttäuschenden Einnahmen und Kritiken von Solo: A Star Wars Story und Episode 9 - Der Aufstieg Skywalkers eine Kinopause einlegt, ist kein Geheimnis. Dies bestätigte Disney-CEO Bob Iger persönlich (der übrigens erst kürzlich seinen Rücktritt bekanntgab und seinen Posten an Bob Chapek abgibt).

So wird es erst in zwei Jahren mit Krieg der Sterne im Kino weitergehen, während wir die Starttermine dieser Star-Wars-Filme bereits kennen:

  • 16. Dezember 2022
  • 20. Dezember 2024
  • 18. Dezember 2026

Um was es in diesen Filmen gehen wird, ist aktuell noch ein Geheimnis. Der für 2022 geplante Film sollte von den Showrunner von Game of Thrones David Benioff und D.B. Weiss kommen und sich gerüchteweise um eine Adaption der The-Old-Republic-Ära drehen. Benioff und Weiss wurden jedoch im Oktober 2019 von Disney entlassen.

Parallel dazu soll Rian Johnson (Episode 8 - Die letzten Jedi) noch immer seine Trilogie entwickeln, die sich um eine »völlig neue Zeit« an einem »völlig neuen Ort« im Krieg-der-Sterne-Universum dreht. Konkrete Informationen sind jedoch rar geworden, zwischenzeitlich war sich Rian Johnson selbst gar nicht mehr sicher, ob sein Projekt zustandekommt.

Lucasfilm-Chefin Kathleen Kennedy bestätigte, dass es "Pläne" für das Old-Republic-Setting geben würde. Wie diese aussehen oder ob das Projekt schon wieder fallen gelassen wurde, ist allerdings bis heute nicht bekannt. Lucasfilm-Chefin Kathleen Kennedy bestätigte, dass es "Pläne" für das Old-Republic-Setting geben würde. Wie diese aussehen oder ob das Projekt schon wieder fallen gelassen wurde, ist allerdings bis heute nicht bekannt.

Außerdem gibt es dann noch einen geplanten Star-Wars-Film des Regisseurs J.D. Dillard (Sleight, Sweetheart), der jedoch nicht zwangsläufig im Kino startet, sondern eventuell nur auf dem Streamingdienst Disney+. Um was es in diesem Projekt geht, ist nicht bekannt. Wir wissen lediglich, dass Matt Dillon (Luke Cage) als Autor verpflichtet wurde.

Zu guter Letzt gibt es dann noch das Projekt von Kevin Feige: Der Chef der Marvel Studios und das Mastermind hinter den Avengers-Filmen des Marvel Cinematic Universe entwickelt ebenfalls einen Star-Wars-Film. Dazu gibt es aktuell allerdings keinerlei offizielle Informationen.

Wann gibt es konkrete Infos zu den nächsten Star-Wars-Filmen?

Ein Update zu den nächsten Krieg-der-Sterne-Filmen und den eben genannten Projekten dürfte es zur Star Wars Celebration 2020 geben, die vom 27. bis zum 30. August stattfindet. Auf dieser Messe für Krieg-der-Sterne-Fans werden traditionell die größten Ankündigungen bezüglich des Star-Wars-Franchises präsentiert.

Außerdem könnte es neben konkreten Infos zu den kommenden Star-Wars-Filmen ebenso Neuigkeiten zu den nächsten TV-Serien geben, wie zum Beispiel Obi-Wan Kenobi mit Ewan McGregor und das Prequel zu Rogue One mit Diego Luna als Cassian Andor.

Zu Staffel 2 von The Mandalorian dürfte es beispielsweise einen Trailer geben, da diese bereits im Oktober auf Disney+ startet - mit dem Deutschland-Release von Disney+ am 24. März 2020 übrigens auch hierzulande.

zu den Kommentaren (35)

Kommentare(35)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen