Bei Steam könnt ihr gerade 900 Demos kostenlos spielen - was lohnt sich?

Aktuell könnt ihr im Steam Games Festival wieder über 900 Demos gratis testen. Wir empfehlen euch deshalb sieben Spiele, die einen Blick wert sind.

von Dennis Zirkler,
08.10.2020 14:45 Uhr

Das Steam Games Festival bietet allerlei Demos für Single- und Multiplayer-Fans. Das Steam Games Festival bietet allerlei Demos für Single- und Multiplayer-Fans.

Am Abend des 7. Oktober 2020 startete die neueste Edition des Steam Games Festival. In der Herbstedition stehen euch erneut über 900 Demos zur Verfügung, die ihr bis zum 13. Oktober um 19 Uhr gratis ausprobieren könnt. In unserem Artikel stellen wir euch sieben interessante Spiele vor, bei denen sich ein kostenloses Anspielen besonders lohnt.

Party Animals

Erinnert ihr euch noch an Gang Beasts? Party Animals setzt auf dasselbe physikbasierte Spielprinzip - nur dass ihr hier die Kontrolle über putzige Kätzchen, Hündchen, Häschen und andere Tierchen übernehmt. Sobald ihr dann in einer der aktuell drei verfügbaren Arenen landet, lautet das Ziel, eure Gegner zu verkloppen und diese aus dem Ring zu befördern.

Neben Tritten, Schlägen und anderen Wrestling Moves spawnen in den Leveln auch regelmäßig allerhand Waffen - von Schaufeln bis zu Taser-Pistolen. Neben dem Last Man Standing gibt's für Teamspieler auch noch einen Capture-the-Flag-Modus, in dem ihr überdimensionierte Weingummis für euer Team sichern müsst.

Party Animals ist vornehmlich ein Multiplayer-Spaß, kann aber auch alleine mit Bots gespielt werden.

Link zum YouTube-Inhalt

Ghostrunner

Ghostrunner erinnert auf den ersten Blick an Mirror's Edge: In allerfeinster Parkour-Manier bewegen wir uns blitzschnell kletternd, springend, rutschend und per Wallrunning durch futuristische Level im Cyberpunk-Stil.

Stellen sich uns dabei Feinde in den Weg, erledigen wir diese mit unserem Katana. Die sterben dabei mit nur einem Treffer - wir allerdings genauso. Neben seinem rasanten Tempo bietet Ghostrunner zudem eine hervorragende Optik inklusive Raytracing-Unterstützung.

In unserem separaten Artikel zur Demo haben wir euch letzte Woche bereits drei Gründe vorgestellt, warum ihr die Demo unbedingt ausprobieren solltet. Wenn das euch noch nicht überzeugt hat, das Ding selbst mal zu testen, könnt ihr euch auch unser Video anschauen - findet ihr alles, was euch in der Demo erwartet:

Ghostrunner - Vorschau-Video mit der erweiterten Presse-Demo 21:02 Ghostrunner - Vorschau-Video mit der erweiterten Presse-Demo

Stronghold: Warlords

Die Firefly Studios wollen es noch einmal wissen: Nachdem mit Stronghold 3 und Stronghold Crusader 2 die letzten Serienteile nicht wirklich überzeugen konnten, will man der Reihe mit Stronghold: Warlords zu altem Glanz verhelfen. Dabei verschlägt es uns erstmals nicht ins europäische Mittelalter, sondern nach Asien, unterschiedlichste Fraktionen um die Vorherrschaft kämpfen.

Im Herzen bleibt aber auch Warlords ein echtes Stronghold-Spiel, in dem ihr nicht nur eigene Festungen aufbaut und Feindliche belagert, sondern auch eure Wirtschaft und Produktionsketten managen müsst. Wie dieses Gameplay in Bewegung aussieht, seht ihr im Trailer:

Stronghold: Warlords - Neue Gameplay-Szenen im Release-Date-Trailer 2:10 Stronghold: Warlords - Neue Gameplay-Szenen im Release-Date-Trailer

Xuan-Yuan Sword 7

Genau wie Stronghold: Warlords ist auch Xuan-Yuan Sword 7 in Asien angesiedelt, genauer gesagt im antiken China. Hier spielt ihr den Schwerkämpfer Taishi Zhao und trefft dabei - wie es sich für einen Wuxia-Titel gehört - auf zahlreiche historische Figuren und mythische Sagengestalten.

Vom Gameplay her lässt sich Xuan-Yuan Sword 7 am ehesten mit Sekiro vergleichen: Euer Held blockt, kontert, weicht aus und schlägt zu. Außerdem könnt ihr mit Elysium-Schriftrollen Spezialfähigkeiten einsetzen, beispielsweise lässt sich hiermit die Zeit verlangsamen. Xuan-Yuan Sword 7 ist bereits der 14. Teil der taiwanesischen Spieleserie, die hierzulande kaum jemand kennt.

Warum sich das dringend ändern sollte, erklärt euch Elena in ihrer Vorschau:

Diese Rollenspiel-Reihe wird hier seit den 90ern übersehen und das ist ein Fehler!   61     9

Mehr zum Thema

Diese Rollenspiel-Reihe wird hier seit den 90ern übersehen und das ist ein Fehler!

Drone Swarm

Das Weltraum-Strategiespiel Drone Swarm will eine völlig neue Idee bieten: Statt einer Raumschiffflotte steuern wir einen Schwarm aus 32.000 Drohnen, die alle einzeln animiert und dargestellt werden. Das sieht nicht nur unheimlich beeindruckend aus, sondern ist auch wirklich nützlich.

Den Drohnen können wir verschiedene Befehle erteilen, die sie für uns ausführen: Im Angriffsmodus rasen sie auf unsere Feinde zu und zerfetzen diese regelrecht, im Verteidigungsmodus bilden sie einen Schild um unser Kommandoschiff und wehren feindliche Angriffe ab - wir können mit ihnen aber auch Wände errichten, die viel mehr einstecken können. Außerdem können die Drohnen gegnerische Schiffe in Asteroiden oder ineinander schubsen.

Unser Strategieexperte Fabiano hat Drone Swarm schon ausgiebig getestet, seine Begeisterung hat er in einer ausführlichen Preview niedergeschrieben:

Drone Swarm: So viel Macht hatten wir in einem RTS noch nie!   32     5

Mehr zum Thema

Drone Swarm: So viel Macht hatten wir in einem RTS noch nie!

Everspace 2

Während das erste Everspace des deutschen Entwicklers Rockfish Games noch ein Roguelike war, wird Everspace 2 ein richtiger Open-World-Space-Shooter. Statt nach jedem Tod wieder von vorne beginnen zu müsse, erleben wir diesmal eine lineare Story, die nahtlos an das Ende des Vorgängers anknüpft.

Im Spiel erkunden wir nicht nur die offene Spielwelt, sondern kämpfen auch wieder Outlaws und der Alien-Rasse Okkar. Anfang Dezember 2020 soll Everspace 2 in den Early Access starten - was euch dort alles erwartet, haben uns die Entwickler erst vor kurzem verraten. Unser Preview-Video findet ihr hier:

Everspace 2 im gamescom-Video: Was kommt in der Early-Access-Fassung auf uns zu? 10:02 Everspace 2 im gamescom-Video: Was kommt in der Early-Access-Fassung auf uns zu?

Contraband Police

Zu guter Letzt noch eine etwas ungewöhnliche Empfehlung. Contraband Police erinnert ziemlich stark an den Indie-Hit Papers, Please - in einem fiktionalen, kommunistischen Land der 1980er Jahre seid ihr ein Polizeikontrolleur an einem Grenzposten und müsst alle Fahrzeuge, die die Grenze passieren wollen, kontrollieren.

Dabei fangt ihr mit den Papieren der Fahrzeughalter an, überprüft aber auch die Autos selbst - und dabei kann es schon mal etwas rabiater zur Sache gehen. Habt ihr die Vermutung, dass jemand Schmuggelware wie Alkohol oder Zigaretten an Bord haben könnte, zerlegt ihr seinen Wagen mit einer ganzen Reihe von Werkzeugen in ihre Einzelteile.

So schlitzt ihr beispielsweise mit einem Messer die Sitze auf und mit einer Axt spaltet ihr härtere Komponenten wie den Benzintank - schließlich weiß man ja nie, wo sich die illegalen Güter befinden könnten.

Link zum YouTube-Inhalt

Was sind eure Geheimtipps des Steam Autumn Festival? Schreibt es uns in die Kommentare!

zu den Kommentaren (21)

Kommentare(21)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.