The Division 2 im Epic Store - Ubisoft CEO über die Gründe: Wir wollen mehr Uplay-Nutzer bekommen

The Division 2 wird neben Uplay statt bei Steam im Epic Games Store angeboten. Der Ubisoft CEO spricht nun über die Gründe: Man wolle mehr Uplay-Nutzer haben.

von Mathias Dietrich,
15.02.2019 09:45 Uhr

The Division 2 erscheint neben Uplay auch im Epic Store. Ubisofts CEO erklärt jetzt, warum.The Division 2 erscheint neben Uplay auch im Epic Store. Ubisofts CEO erklärt jetzt, warum.

The Division 2 wird nicht bei Steam erscheinen und stattdessen über den neuen Epic Games Store verkauft. Ihr findet das Spiel außerdem nach wie vor auch noch bei Uplay. Ubisoft CEO Yves Guillemot sagte jetzt, wieso man lieber zu Epic ging, statt zu Steam: Man wollte mehr Spieler zur Nutzung von Uplay bewegen.

Die Information stammt aus Ubisofts Telefonkonferenz zur Gewinnsituation der Firma. Im dritten Quartal 2018 ging es dem Publisher und Entwicklerstudio gut und für das vierte sowie das gesamte Jahr erwartet man Rekordumsätze. Dafür dürfte auch The Division 2 verantwortlich werden.

Epic statt Steam für mehr Uplay-Nutzer

Wie das Studio bekannt gab, konnte die Private Beta des Titels Rekordspielerzahlen verzeichnen. Anfang März folgt eine offene Beta-Phase, an der ihr auch ohne Anmeldung teilnehmen könnt.

In diesem Zusammenhang erwähnte Guillemot auch, dass es auf dem PC besonders gut aussieht und ging dann darauf ein, wieso man sich gegen Steam entschied und The Division 2 neben Uplay lieber im Epic Store veröffentlichen wird. Der Grund überrascht etwas: Man will mehr Leute dazu bringen, Ubisofts hauseigene Vertriebsplattform Uplay zu verwenden.

"Es gibt eine steigende Anzahl an Distributionsplattformen, die um gute Inhalte kämpfen. Mit dieser Vereinbarung sahen wir eine Chance, mehr Spieler auf unseren eigenen Store aufmerksam zu machen und gleichzeitig einen Partner zu unterstützen, der unsere Spiele wertschätzt und bessere Konditionen liefert.

Erste Anzeichen unterstützen diese Entscheidung: Es gibt mehr Vorbestellungen auf dem PC als für das erste The Division und sechs mal mehr Personen bestellten auf Uplay vor. Wir glauben, dass dieser Deal auf lange Zeit gesehen eine positive Entscheidung für Ubisoft ist."

Hier geht Guillemot auch auf die besseren Konditionen im Epic Games Store ein. Für jeden Verkauf müssen die Entwickler nur 12% Abgaben an Epic zahlen. Bei Steam richten sich die Abgaben nach der Anzahl der Verkäufe.

Plus-Video: »Der Markt wird sich spürbar ändern« - Heikos Spiele-Prognose für 2019

The Division 2 - Kampagne: Warum wir noch skeptisch sind (Video) 8:43 The Division 2 - Kampagne: Warum wir noch skeptisch sind (Video)

Alle Infos zum Epic Games Store

Der Epic Games Store startete im Dezember 2018 und sorgt seitdem für viele Diskussionen. Wir haben alle wichtigen Artikel und Infos hier für euch zusammengefasst.

Alle wichtigen Infos seit Release

Exklusivberichte


Kommentare(219)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen