The Elder Scrolls 6 - Erscheint nicht mehr für diese Konsolengeneration

Es war abzusehen, aber jetzt haben wir eine konkretere Bestätigung: Der Nachfolger von Skyrim erscheint wohl erst in der etwaigen PS5-Ära.

von Dimitry Halley,
29.10.2018 10:58 Uhr

The Elder Scrolls 6 erscheint laut Bethesda wohl nicht mehr für die aktuelle Hardware-Generation.The Elder Scrolls 6 erscheint laut Bethesda wohl nicht mehr für die aktuelle Hardware-Generation.

Dass The Elder Scrolls 6 noch ferne Zukunftsmusik ist, wurde schon bei der Enthüllung auf der E3 2018 deutlich. Schließlich erscheint vorher erstmal Starfield - und Bethesda lässt sich zwischen seinen einzelnen Releases bekanntlich durchaus Zeit. Jetzt haben wir dank eines Gamespot-Interviews mit Matt Firor, dem Chef von ZeniMax Online, einen etwas konkreteren Rahmen.

So wird The Elder Scrolls 6 mit ziemlicher Sicherheit nicht mehr für die aktuelle Konsolen- und Hardwaregeneration erscheinen - wer sich bislang wie Peter über lange Ladezeiten und die alte Creation Engine aufgeregt hat, darf sich freuen.

"Man muss sich nur anschauen, wie es angekündigt wurde. Zuerst kam Starfield, dann The Elder Scrolls 6. Wer dann einen Blick in die Vergangenheit wirft und nachzählt, wie viele Jahre zwischen Bethesdas großen Erscheinungen vergingen, der findet dort mehr als nur einen Hinweis, dass TES 6 noch eine ganze Weile auf sich warten lassen wird. [...] Ich weiß nicht mal, wie die Welt aussehen wird, wenn sie letztlich rauskommt. Ich bin mir sicher, dass wir uns bis dahin in einer neuen Konsolengeneration befinden."

Bei dieser Antwort bezieht sich Firor konkret auf die Frage, ob man sich in Zukunft Überschneidungen zwischen The Elder Scrolls 6 und The Elder Scrolls Online vorstellen könne. Für derartige Ideen sei der Release aber schlicht noch viel zu weit entfernt.

Im gleichen Interview weist auch Bethesdas PR Vice President Pete Hines darauf hin, dass weder Starfield noch The Elder Scrolls 6 im Jahrestakt nach Fallout 76 erscheinen werden. Mit dem Science-Fiction-Epos rechnen wir also frühstens 2020, mit Skyrims Nachfolger folglich nicht vor 2022, eher 2023 oder sogar 2024.

Warum The Elder Scrolls 6 eine neue Next-Gen-Engine braucht - Plus-Essay

The Elder Scrolls 6 - Teaser-Trailer: Es existiert tatsächlich, aber rechnet nicht zu bald damit 0:36 The Elder Scrolls 6 - Teaser-Trailer: Es existiert tatsächlich, aber rechnet nicht zu bald damit


Kommentare(108)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen