Valorant: So schaltet ihr in der Closed Beta alle 10 Agenten frei

Die Closed Beta von Valorant ist gestartet. Wie ihr alle zehn Agenten freischaltet und Mikrotransaktionen funktionieren, erklären wir euch in der Übersicht.

von Vali Aschenbrenner,
08.04.2020 18:01 Uhr

Nicht alle zehn Agenten sind zu Beginn von Valorant spielbar. Wir erklären euch, wie ihr die restlichen Charaktere freischaltet. Nicht alle zehn Agenten sind zu Beginn von Valorant spielbar. Wir erklären euch, wie ihr die restlichen Charaktere freischaltet.

Seit dem 7. April läuft die Closed Beta von Valorant, im Sommer 2020 soll der Taktik-Shooter erscheinen und Spielen wie CS:GO den Rang ablaufen, so der Plan der Entwickler. Falls ihr in den Twitch-Streams einen Key ergattern konntet, fragt ihr euch möglicherweise, wie ihr alle zehn Agenten von Valorant freischaltet.

Denn wie bereits im März von Riot angekündigt, werden nach dem Spielstart von Valorant erstmal nur fünf Charaktere zur Verfügung stehen, während die restlichen fünf darauf warten, von euch freigespielt bzw. gekauft zu werden.

Wie genau das abläuft und wie die Mikrotransaktionen in der Closed Beta des Taktik-Shooters funktionieren, erklären wir euch in der folgenden Übersicht.

Valorant: So schaltet ihr in der Closed Beta neue Charaktere frei

Wenn ihr Valorant startet, könnt ihr aus fünf verschiedenen Agenten wählen, während ihr die restlichen fünf erst noch freischalten müsst. Um dies zu bewerkstelligen, habt ihr zwei Möglichkeiten:

  • Spielen und XP sammeln: Sobald ihr in Valorant auf Level 5 beziehungsweise 10, bekommt ihr jeweils eine »Kostenloser Agent«-Belohnung. Die könnt ihr verwenden, um einen der restlichen fünf Helden von Valorant freizuschalten. Wie schnell ihr die jeweiligen Level erreicht, hängt von euren verdienten Erfahrungspunkten ab. Aktuell berichten Spieler davon, bereits nach vier bis fünf Matches genügend XP verdient zu haben, um damit im Level aufzusteigen und neue Charaktere freizuschalten.
  • Echtes Geld ausgeben: Falls ihr unbedingt mit einem bestimmten, noch nicht freigeschalteten Agenten spielen wollt, könnt ihr auch euer reales Erspartes in Valorant investieren. Durch Mikrotransaktionen könnt ihr die Ingame-Währung (sogenannte »Valorant Points«, kurz VP) kaufen, um neben Waffen- oder Helden-Skins zum Beispiel auch die restlichen Charaktere freizuschalten.
Alle Valorant-Agenten im Überblick   41     1

Mehr zum Thema

Alle Valorant-Agenten im Überblick

Neue Agenten könnt ihr vor der Freischaltung ausprobieren: Unabhängig davon, ob ihr die restlichen fünf Charaktere von Valorant durch »Kostenloser Agent«-Belohnungen oder echtes Geld freischaltet, habt ihr im Trainingsmodus die Möglichkeit, diese erst einmal auszuprobieren.

Damit holt ihr euch keine Katze im Sack sondern könnt schon vor der Freischaltung ein Gefühl dafür bekommen, ob ihr mit einem bestimmten Helden warm werdet.

Eine weitere Hilfe bei der Wahl eures bevorzugten Charakters bietet euch unser Guide zu allen zehn spielbaren Helden von Valorant.

Wie funktionieren Mikrotransaktionen in Valorant?

Mikrotransaktionen sind schon jetzt ein Teil von Valorant und sollen auch im fertigen Spiel vorkommen - nicht unähnlich zu League of Legends vom selben Studio. Da Entwickler Riot Games an dem Prinzip tüftelt, können sich Preise und freischaltbare Inhalte bis zum Release noch ändern.

Schon jetzt habt ihr die Möglichkeit, echtes Geld in beispielsweise neue Skins für Waffen oder Agenten zu investieren. Dabei fallen die Echtgeld-Preise für die sogenannten Valorant Points (VP) aktuell wie folgt aus:

  • 475 VP für 4.99 Euro
  • 1000 VP für 9.99 Euro
  • 2050 VP für 19.99 Euro
  • 3650 VP für 34.99 Euro
  • 5350 VP für 49.99 Euro
  • 11000 VP für 99.99 Euro
Valorant-Beta: Alles zu Startzeit & Key Drops   29     0

Mehr zum Thema

Valorant-Beta: Alles zu Startzeit & Key Drops

VPs gibt es zum finalen Release zurück

Riot Games hat bereits angekündigt, dass ihr Valorant Points, die ihr jetzt mit echtem Geld kauft, im fertigen Spiel mit einem Bonus von 20 Prozent zurückbekommt.

Das bedeutet konkret, dass ihr zum finalen Release von Valorant zum Beispiel 12.000 VPs gutgeschrieben bekommt, solltet ihr euch während der Closed-Beta-Phase 10.000 VPs gekauft haben. Eine Rückerstattung in echtes Geld ist dabei aber ausgeschlossen.

zu den Kommentaren (15)

Kommentare(15)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen