WoW: Battle for Azeroth - Update 8.2 "Rise of Azshara" bereits angekündigt, liefert Nagakönigreich Nazjatar

Auf der Blizzcon stellte Blizzard bereits die ersten Inhalte von Update 8.2 Rise of Azshara vor. Im nächsten großen Content-Patch geht es zu den Naga.

von Mathias Dietrich,
04.11.2018 11:49 Uhr

Nach der Schlacht um Dazar'alor geht es in die Hauptstadt der Naga.Nach der Schlacht um Dazar'alor geht es in die Hauptstadt der Naga.

Auf der Blizzcon gab es eine regelrechte Infoflut zu World of Warcraft. Nicht nur stellte Blizzard Details zu Update 8.1 und 8.1.5 von World of Warcraft: Battle for Azeroth vor, sondern präsentierte schon die ersten Features von »Rise of Azshara«, dem kommenden großen Inhaltsupdate für das MMORPG.

Die Story schließt direkt an den Angriff auf Dazar'alor an. Allianz und Horde haben in der Schlacht eine Menge Schiffe verloren und sind gerade dabei sich von den Kämpfen zu erholen. Die Naga sehen darin den perfekten Zeitpunkt für einen Angriff.

Auf zu den Nagas

»Rise of Azshara« wird das nächste große Update nach 8.1.5 sein. Hier verschlägt es euch nach Nazjatar, die Hauptstadt der Naga, wo ihr auf Seiten der Horde und auch der Allianz neue Freunde treffen werdet und auch die Story um Sylvanas, Saurfang, Anduin und Jaina weitergesponnen wird.

Nazjatar ist die Heimat der Naga.Nazjatar ist die Heimat der Naga.

Dafür absolviert ihr unter anderem den neuen Raid »Azshara's Eternal Palace« mit acht Bossen. Neben einem Unterwasserboss werdet ihr es hier mit Königin Azshara selbst aufnehmen und zudem eine Naga-Kinderkrippe besuchen. Da trifft es sich gut, dass ihr mit Update 8.2 außerdem ein Baby-Naga als Haustier bekommen könnt. Fragt sich nur, ob ihr das aus der Kinderkrippe klaut, oder dort abgebt.

WoW: Battle for Azeroth - Von Verbündeten zu Feinden: Die Story (Plus-Content)

Weiterhin gibt es neue Mounts wie eine Krabbe, die sich seitwärts bewegt und ein Seepferdchen. Um die zu bekommen müsst ihr euch aber gegen neue Feinde zur Wehr setzen. Dabei helfen euch Seegiganten, Gelbin und Makrura, mit denen ihr euch verbünden könnt.

Mechagon: Rapture lässt grüßen

Nach Nazjatar geht es dann weiter auf die neue Landmasse Mechagon, die Heimat der Mecha-Gnome. Die wird ebenfalls Teil von Update 8.2 werden. Hier taucht ihr in eine mechanische Unterwasserstadt ab, die ein wenig an Rapture aus Bioshock erinnert und von König Mechagon regiert wird. In seiner Gesellschaft seid ihr wichtiger, je mehr Bauteile ihr habt.

Mechagon erinnert sieht Rapture aus Bioshock nicht ganz unähnlich.Mechagon erinnert sieht Rapture aus Bioshock nicht ganz unähnlich.

Hier könnt ihr euch dann an einem Mythic-only Dungeon mit acht Bossen versuchen, an dessen Ende ihr König Mechagon persönlich herausfordert. Es ist möglich, dass es den Dungeon in Zukunft auch noch als normale Version mit reduziertem Schwierigkeitsgrad geben wird.

Ebenfalls wird es mit Rise of Azshara zwei neue Insel-Expeditionen geben. Ihr dürft Crestfall, ein Gebiet aus Warcraft 2 erkunden und auch die Pandare-Insel Snowblossom. Weitere neue Features sind heorische Kriegsfronten und eine neue PvP-Arena in Mechagon. Auch dürft ihr dann in Kul Tiras und Zandalar fliegen.

Für Nostalgiker: Release-Zeitraum von World of Warcraft: Classic steht fest

WoW: Battle for Azeroth - Terror der Dunkelküste: Malfurion tötet Hordler auf grausame Weise im Trailer 2:56 WoW: Battle for Azeroth - Terror der Dunkelküste: Malfurion tötet Hordler auf grausame Weise im Trailer

World of Warcraft: Battle for Azeroth - Screenshots ansehen


Kommentare(7)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen