Die Server von WoW Classic sind schon vor Release völlig überfüllt

Bereits anderthalb Wochen vor dem Release von World of Warcraft schlägt Blizzard Alarm: Der Herod Realm ist mit mehr als 10.000 Namensreservierungen schon jetzt überladen. Spieler sollten bitte auf andere Server ausweichen.

von Michael Herold,
18.08.2019 12:07 Uhr

Es wird langsam voll auf den Servern von WoW Classic.Es wird langsam voll auf den Servern von WoW Classic.

World of Warcraft: Classic erscheint zwar erst am 27. August, die Fans stürmen aber schon jetzt in Scharen auf die Server. Seit Kurzem können sich Spieler Namen für ihre WoW-Charaktere sichern und die Nachfrage nach diesen Namensreservierungen ist offenbar so groß, dass Blizzard nun Alarm geschlagen hat: Die Classic-Server sind schon jetzt vollkommen überfüllt.

In einem offiziellen Blog-Beitrag erklärt Community Manager Randy Jordan, dass der US-amerikanische PvP-Realm "Herod massiv überbevölkert" sein würde. Mehr als 10.000 Spieler stünden schon jetzt in der Warteschlange, möglicherweise sei die tatsächliche Zahl sogar "noch viel höher".

Blizzard hat deshalb auch noch den Stalagg-Realm eröffnet und bittet die Spieler, den Server zu wechseln. Bevor weitere PvP-Realms an den Start gehen, sollten Stalagg und Herod erstmal gleichmäßig befüllt werden.

Was macht WoW Classic gegen volle Server? Layering! Wir klären, was das ist.

WoW: Classic - Video: Kann es die hohen Erwartungen überhaupt erfüllen? 8:43 WoW: Classic - Video: Kann es die hohen Erwartungen überhaupt erfüllen?

Zum Release müsst ihr mit Warteschlangen rechnen

Wie es außerhalb der US-Server aussieht, verrät Blizzard in dem Blogpost nicht. Im Interview mit GameStar erklärten Omar Gonzalez, der Senior Software Engineer, und Brian Birmingham, der Lead Software Engineer von WoW Classic aber, dass auch auf den europäischen und deutschen Servern großer Andrang herrscht. Spieler sollten deshalb zum Launch mit ein wenig Wartezeit rechnen.

Insgesamt seien die Server von Classic heute deutlich größer als noch vor 13, 14 Jahren als Spieler auf den Realms des originalen World of Warcraft herum rannten. Laut dem Blogpost und Randy Jordan bietet selbst ein mittlerer Realm (die Entwickler unterteilen in Low, Medium, High und Full) mehr Platz als die meistbesuchten Realms im Jahr 2006.

WoW Classic sorgt wenige Tage vor dem Release ohnehin für jede Menge kuriose Geschichten: Beim letzten Stresstest standen die Spieler zum Beispiel höflich Schlange, um eine Quest starten zu können. Außerdem schnappten einige schnelle Füchse berühmten Streamern ihre Namensreservierungen weg. Und ein ganz präziser Fan zählte sogar die Stühle in den Hauptstädten von WoW Classic, um zu kontrollieren, ob auch wirklich alles ganz genau so wie früher ist.

GameStar MMO Sonderheft zu World of Warcraft Classic

Das neue GameStar MMO Sonderheft mit World of Warcraft Classic

Für euch haben sich unsere WoW-Veteranen auf eine epische Sonderheft-Quest begeben: »Spielt die Classic-Beta bis zum Umfallen und füllt das Sonderheft mit Guides, Storys, Rückblicken rund um die Urwelt von WoW!« Mission erfüllt. Das Sonderheft ist dein perfekte Begleiter für den Neu- oder Wiedereinstieg. Wir befassen uns auch ausführlich mit den »WoW-Killern« von damals und heute. In jedem gut sortierten Zeitschriftenhandel


Weiter zum neuen Sonderheft


Kommentare(190)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen