Zu viele Spieler in WoW Classic: Layering wird schnellstmöglich abgeschaltet

Das von vielen Spielern skeptisch beobachtete System Layering wird in WoW Classic definitiv nur zu Anfang zum Einsatz kommen und noch vor Phase 2 abgeschaltet.

von Kevin Nielsen,
18.08.2019 14:35 Uhr

Der große Andrang an Spielern macht Layering notwendig.Der große Andrang an Spielern macht Layering notwendig.

WoW Classic eröffnet Ende August seine Pforten und schon jetzt überrennen die Spieler die Server. Blizzard hat sogar neue deutsche Realms angekündigt. Um mit dem großen Andrang umgehen zu können, nutzt Blizzard ein sogenanntes Layering-System.

Wie genau das funktioniert und was sie damit planen, haben uns Senior Software Engineer Omar Gonzalez und Lead Software Engineer Brian Birmingham in einem exklusiven Interview verraten. Ganz wichtig: Blizzard hat uns versichert, dass das Layering-System definitiv noch vor Phase 2 des Content-Plans abgeschaltet wird. Brian Birmingham erklärte uns:

"Wir wollen Layering so früh wie möglich abschalten und gleichzeitig zu Release so viele Layer eines Servers wie nötig zur Verfügung stellen. Zu Vanilla musste man zum Mitternachts-Release in ein Geschäft fahren, das Spiel kaufen, nach Hause fahren, es installieren, patchen und konnte erst dann loslegen. Das hat auf eine natürliche Art und Weise dafür gesorgt, dass die Spieler mehr verteilt ins Spiel kamen.

2019 ist alles bereit für den Release und Spieler müssen einfach nur auf den Button zum Spielen klicken. Dadurch kommt eine ganz Flut an Spielern auf einen Schlag in die Startgebiete. Deswegen soll das Layering in den ersten Stunden und Tagen für ein besseres Spielerlebnis sorgen.

Die Content Phase 2 wird definitiv nicht gestartet bevor wir nicht bei allen Servern auf einem Layer sind. "

Wirklich ALLES wie früher in WoW Classic? Spieler zählt sogar Stühle

World of Warcraft: Classic - Screenshots ansehen

Blizzard hat viel aus dem WoW-Stresstest gelernt

Des Weiteren haben wir sie gefragt, wie zufrieden sie mit der Art waren, wie das Layering bei Stresstests funktionierte. Hier gab es in den letzten Wochen viele Spieler, die über ein komisches Verhalten von »Phasen« und verschwundene Objekte beim Wechsel von Zonen gesprochen haben.

Birmingham versicherte, dass das »was Spieler in einem Beta- oder Stresstest erlebt haben nicht das zu erwartende Verhalten sei«. Genau dafür würden sie solche Tests machen und er erklärte, dass sie »eine Vielzahl an Bugs gefunden und Änderungen vorgenommen haben«. Omar Gonzalez fügte dabei an, dass sie »weiterhin Optimierungen, auch aufgrund von Spieler-Feedback vornehmen« und erklärte:

"Für uns ist es ganz einfach ein Tool, um den Release von WoW Classic zu bewältigen. Der Kern von Classic ist die Erfahrung das jeder Spieler mit anderen Spielern in der exakt gleichen Welt spielt. Das ist eines der wichtigen Kernelemente des Spiels und das werden wir erreichen. Layering ist einfach nur ein Tool, um sicherzustellen, dass wir einen reibungslosen Release haben."

World of Warcraft Classic: Video Preview - Schön nostalgisch oder unnötig altbacken? PLUS 8:46 World of Warcraft Classic: Video Preview - Schön nostalgisch oder unnötig altbacken?

Was ist eigentlich Layering?

Hier noch eine kleine technische Erklärung: Blizzard rechnet zum Release von WoW Classic mit einem großen Ansturm und schon jetzt sind einige Server bereits krachend voll. Um dennoch ein ordentliches Spielerlebnis zu ermöglichen, setzt Blizzard auf das sogenannte Layering und schafft damit eine Alternative zum stark kritisierten Sharding-System.

Layering ist ein System, das von einem Server mehrere Layer (Schichten) erstellt. Ist ein Layer zu voll, wird virtuell ein zweiter Layer oder anders gesagt eine zweite Instanz vom Server erstellt. Dabei wird ganz Azeroth in eine Instanz gepackt. Somit soll es keine plötzlich auftretende Spieler oder Gegner geben wie beim Sharding. Den Layer wechselt ihr nur, wenn ihr euch einer Gruppe oder Gilde anschließt, die sich in einem anderen befinden.

Vereinfacht ausgedrückt: Beim Layering werden von einem Server mehrere Instanzen erstellt, sofern die Population zu groß ist. Dabei werden Spieler immer in ihrem Layer bleiben außer sie schließen sich einer Gruppe oder Gilde aus einem anderen Layer an. Mit der Zeit sollen die Layer dann weniger werden, sodass am Ende ein Layer übrig bleibt, der dann tatsächlich dem Server mit all seinen Spielern entspricht.

Namensreservierung in WoW Classic wird Streamern zum Verhängnis

GameStar MMO Sonderheft zu World of Warcraft Classic

Das neue GameStar MMO Sonderheft mit World of Warcraft Classic

Für euch haben sich unsere WoW-Veteranen auf eine epische Sonderheft-Quest begeben: »Spielt die Classic-Beta bis zum Umfallen und füllt das Sonderheft mit Guides, Storys, Rückblicken rund um die Urwelt von WoW!« Mission erfüllt. Das Sonderheft ist dein perfekte Begleiter für den Neu- oder Wiedereinstieg. Wir befassen uns auch ausführlich mit den »WoW-Killern« von damals und heute. In jedem gut sortierten Zeitschriftenhandel


Weiter zum neuen Sonderheft


Kommentare(115)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen