WoW Shadowlands Guide: So tankt ihr mit dem Blut-Todesritter

Die dunklen Wächter verderben und manipulieren die Lebensenergie, um in der Schlacht davon zu zehren.

von Oliver Hartmann,
17.12.2020 19:00 Uhr

Der Blut-Todesritter zieht als mächtiger Tank in die Schlacht. Der Blut-Todesritter zieht als mächtiger Tank in die Schlacht.

Als Blut-Todesritter macht ihr euch untote Magie zunutze, um die Rolle des Tanks zu übernehmen und Verbündete zu schützen. Wollt ihr lieber Schaden austeilen, greift ihr stattdessen zum Unheilig- oder Frost-Todesritter.

Noch mehr Guides zu Shadowlands:

Die wichtigsten Änderungen

Euch stehen jetzt die Fähigkeiten Eisige Ketten, Todesmantel und Totenerweckung zur Verfügung. Die früheren Ehrentalente Antimagisches Feld und Lichritter sind nun normale Fähigkeiten.

Opferpakt ist eine neue Fähigkeit, die ihr mit Stufe 54 erlernt. Damit opfert ihr euren Ghul, um acht Gegnern in der Nähe Schattenschaden zuzufü­ gen und euch selbst zu heilen.

Für eure Waffen gibt es neue Runenverzauberungen: Rune des ewigen Durstes (Stufe 20, für PvP), Rune der Sanguination (Stufe 32, erhöht Schaden von Todesstoß), Rune der Apokalypse (Stufe 44, euer Ghul belegt Ziel mit Schwächungseffekt), Rune der Hysterie (Stufe 48, erhöht Runenmacht und Runenmachterzeugung) sowie Rune des Zauberschutzes (Stufe 48, wehrt Magieschaden ab und gibt einen Absorptionsschild).

Mit der Fähigkeit Siedendes Blut infizieren wir beide Gegner mit Blutseuche. Mit der Fähigkeit Siedendes Blut infizieren wir beide Gegner mit Blutseuche.

Das frühere Talent Runenwandlung ist jetzt eine normale Fähigkeit, die sämtlichen erlittenen Schaden vier Sekunden lang um 20% reduziert und zwei Aufladungen hat. Das ehemalige Talent Ossuarium wurde zur passiven Fähigkeit. Sie verringert die Kosten von Todesstoß um fünf Runenmacht, wenn ihr mindestens über fünf Aufladungen von Knochenschild verfügt. Zusätzlich ist die maximale Runenmacht um zehn erhöht.

Euer Herzstoß macht jetzt 20% mehr Schaden, und Vampirblut erhöht die Heilung und Absorption um weitere 5%. Eure Flächenfähigkeiten Opferpakt, Knochensturm und Schwindsucht treffen nur noch maximal acht Ziele.

Blutwandlung ist ein neues Talent auf Stufe 30, das eine Rune erzeugt und mit jeder verbrauchten Aufladung von Knochenschild dessen Aufladezeit verringert. Das neue Stufe­45­Talent Todespakt heilt euch um 50% eurer maximalen Gesundheit, absorbiert aber gleichzeitig erhaltene Heilung in Höhe von 30% eurer maximalen Gesundheit. Der Effekt hält 15 Sekunden lang an.

So spielt ihr den Blut-Todesritter

Eure Attributs-Priorität solltet ihr als Blut-Todesritter folgendermaßen festlegen:

  1. Stärke
  2. Vielseitigkeit
  3. Tempo
  4. Kritische Trefferchance
  5. Meisterschaft

Empfohlene Talente

Stufe

Talent

Beschreibung

15

Bluttrinker

Entzieht dem Ziel im Verlauf von 3 Sekunden 2.627 Gesundheit. Während ihr diese Fähigkeit kanalisiert, könnt ihr euch bewegen, parieren, ausweichen und defensive Fähigkeiten einsetzen.

25

Schnelle Verwesung

Eure Fähigkeiten Blutseuche und Tod und Verfall verursachen 15% öfter Schaden. Zusätzlich entzieht eure Fähigkeit Blutseuche 50% mehr Gesundheit.

30

Blutlabung

Während Scharlachrote Geißel aktiv ist, heilt euch Tod und Verfall beim nächsten Einsatz um 267 Gesundheit pro Stapel von Knochenschild und ihr erhaltet sofort zehn Runenmacht.

35

Wille der Nekropole

Unter 30% Gesundheit wird euer erlittener Schaden um 30% verringert.

40

Umklammerung der Toten

Tod und Verfall verringert die Bewegungsgeschwindigkeit von Gegnern innerhalb des Effektbereichs um 90%. Dieser Effekt verringert sich pro Sekunde um 10%.

45

Gierig

Erhöht die Heilung von Todesstoß um 20% und gewährt euch für acht Sekunden 15% Lebensraub.

50

Roter Durst

Verringert die Abklingzeit von Vampirblut pro zehn verbrauchter Runenmacht um 1,5 Sekunden.

Die Antimagische Hülle absorbiert Magieschaden und wehrt schädliche Magieeffekte ab. Die Antimagische Hülle absorbiert Magieschaden und wehrt schädliche Magieeffekte ab.

Ihr folgt einer Prioritätenliste. Setzt Markzerfetzer ein, wenn euer Knochenschild bald ablaufen wird. Setzt Todesstoß ein, wenn eure Gesundheit niedrig ist oder ihr nahe am Limit eurer Runenmacht seid. Nutzt Bluttrinker immer ein, wenn dies verfügbar ist.

Siedendes Blut wirkt ihr, wenn Gegner in der Nähe ohne aktive Blutseuche vorhanden sind. Nun folgt Markzerfetzer, wenn ihr sechs oder weniger Stapel eures Knochenschildes habt. Setzt eure Fähigkeit Tod und Verfall ab drei Gegnern ein.

Nutzt Herzstoß, wenn ihr drei oder mehr Runen habt. Wenn nichts anderes möglich ist, greift ihr auf Siedendes Blut zurück. Aktiv könnt ihr mit Knochenschild und Todesstoß gegen Schaden vorgehen. Dazu kommen die Defensiv­Cooldowns Antimagische Hülle, Runenwandlung, Vampirblut, Eisige Gegenwehr und Tanzende Runenwaffe.

zu den Kommentaren (2)

Kommentare(2)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.