Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Inhaltsverzeichnis
1
2

Assassin's Creed Valhalla will für seine Open World die Ubisoft-Formel umschreiben

Ubisoft lernt aus der Vergangenheit und will mit AC Valhalla neue Wege einschlagen. Vor allem beim Aufbau der Spielwelt.

von Dimitry Halley, Natalie Schermann,
12.07.2020 21:45 Uhr

Die Open World ist das Aushängeschild von Assassin's Creed. In Valhalla wird sie anderes funktionieren als zuvor. Die Open World ist das Aushängeschild von Assassin's Creed. In Valhalla wird sie anderes funktionieren als zuvor.

Ubisoft geht mit Assassin's Creed Valhalla nicht nur neue Wege, es klettert sie sogar. Nun sollen nämlich wieder mehr Parkour-Elemente ihren Weg ins Spiel finden. Gleichzeitig will Ubisoft seine nach Origins und Odyssey wieder etwas eingerostete Open-World-Formel überarbeiten und Valhalla nicht so übertrieben mit Inhalten vollstopfen wie die vorigen Assassin's Creeds. Selbst das Questsystem wird grundsaniert und soll »wie einzelne Episoden einer TV-Serie« funktionieren.

Was es mit den neuen Ideen auf sich hat und was Ubisoft aus der Vergangenheit gelernt hat, erzählen uns Producer Julien Laferriere und Quest Director Philippe Bergeron im Interview mit GameStar-Redakteur Dimitry Halley.

Im Gespräch entlockt Dimi den Entwicklern ausführliche Informationen zum neuesten Ableger der Assassin's Creed-Reihe:

Assassin's Creed Valhalla legt den Fokus auf die Hauptstory

Wie funktioniert das Questsystem in Valhalla im Vergleich zu Odyssey? Es gibt jetzt kleinere Events in der Welt, richtig? Ersetzen sie die Nebenquests, wie wir sie aus Origins und Odyssey kennen? Oder sind das zusätzliche Aufgaben?

Philippe Bergeron: Für Valhalla wollten wir das Questsystem ein wenig aufmischen. Wir konzentrieren uns in erster Linie auf die Hauptquest. Und wir machen das, indem wir unterschiedliche Handlungsstränge haben - sie erzählen eigenständige Geschichten, und es wird Stunden dauern, sie durchzuspielen. Das sind im Grunde viele verschiedene Episoden, in denen Eivor die Hauptrolle spielt. Wir wollten großartige Geschichten, die wir über diese Handlungsstränge erzählen können.

Und dann gibt es noch die Events in der Open World. Das ist eine Methode, um die Spielwelt noch ein wenig aufzupeppen mit kleineren Geschichten, die aber mehr mit der Erforschung der Welt zu tun haben. Die Idee dahinter ist, dass der Spieler die Welt erkundet und diese kleinen Geschichten als Belohnung für seine Neugier erhält. So funktionieren die unterschiedlichen Story-Typen in Assassin's Creed Valhalla.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen