CoD: Black Ops 4 - Treyarch arbeitet an Fix für Emote-Trick, der euch um die Ecke schauen lässt

Treyarch hat gestern ein Update für Black Ops 4 veröffentlicht und erklärt, das man bereits an einem Fix für die Emotes arbeiten. Spieler nutzen sie, um ihr Sichtfeld zu erweitern.

von Elena Schulz,
14.10.2018 13:29 Uhr

Treyarch arbeitet am Problem mit den Emotes in Black Ops 4.Treyarch arbeitet am Problem mit den Emotes in Black Ops 4.

Auf Reddit hat Entwickler Treyarch in einem Post die Änderungen des letzten Updates für Call of Duty: Black Ops 4 veröffentlicht. In den Patch Notes findet sich auch ein Hinweis darauf, dass man gerade daran arbeitet, das Emote-Problem zu lösen. Spieler nutzen die Gesten im Spiel aktuell, um um die Ecke zu schauen und verschaffen sich so einen Vorteil.

Da Call of Duty seit jeher ein Ego-Shooter ist, spielt sich auch Black Ops 4 aus dieser Perspektive. Allerdings können die Spieler durch einen Trick in die Third-Person-Perspektive wechseln und haben ihr Umfeld damit deutlich besser im Blick - indem sie Gesten oder auch Emotes in unterschiedlichen Modi nutzen. Damit lässt sich zum Beispiel im Battle-Royale-Modus Blackout um die Ecke schauen oder hinter Deckungen blicken.

Treyarch will dem entgegenwirken, indem man eine »kompetitive Version« der Gesten veröffentlicht, die die Kameraeinstellungen dort wo es nötig ist so verändern, dass freies Umschauen nicht mehr möglich ist. Sie soll neben der aktuellen Version existieren, die zum Beispiel weiter in der Staging Area von Blackout zum Einsatz kommen wird. Laut Entwickler sei der Spaß der Spieler das Wichtigste, allerdings nicht auf Kosten fairen Gameplays.

Call of Duty: Black Ops 4 - Screenshots ansehen

Zombie-Easter-Eggs, FPS-Lock und mehr

Treyarch verspricht zahlreiche Updates und offene Kommunikation mit den Spielern für die Zukunft. Gerade würde man das Feedback der Community untersuchen und an einem größeren Update arbeiten. Neben dem Emote-Fix arbeite man gerade noch an ungünstigen Spawns in »Domination« und dem Problem, dass Razor Wire in den Hardcore-Modes fälschlicherweise Team-Kill-Detection auslöse.

Mit dem aktuellen Patch sind aber schon ein paar Änderungen live. Unter anderem wurden Easter Eggs in allen Zombie-Levels aktiviert und Stabilität und User Interface auf Basis der Launch-Erfahrung verbessert. Der angekündigte Frame-Lock wurde außerdem auf 160fps angehoben und soll in Kürze ganz entfernt werden. Die kompletten Patch Notes findet ihr unter der News

Black Ops 4 is seit dem 12. Oktober für PC, PS4 und Xbox One verfügbar. Während wir den Multiplayer noch unter Live-Bedingungen testen, sind ein paar erste Wertungen bereits online - und sehen sehr gut aus. Von uns könnt ihr bereits ein Fazit zu den Singleplayer-Inhalten lesen.

Call of Duty: Black Ops 4 - Bilder aus den Story-Cutscenes ansehen

Patch Notes

General

  • Made many stability and UI improvements based on early tracking of live issues prior to official launch.

Multiplayer

  • Fixed an issue where Free-for-All players could sometimes appear on a team together.
  • Players are now granted bonus XP for unlocking Reactive and Mastercraft camos.
  • Corrected some inaccurate Challenge descriptions.

Zombies

  • Turned on Easter Eggs for all Zombies levels.

Blackout

  • Addressed some issues with Merits and stat tracking.

We've also made the following additional fixes specific to PC:

Framerate

  • Framerate cap increased to 160 FPS; uncapped framerate planned in the coming days.

Menus

  • Fixed an issue causing a UI error to appear when right-clicking characters in the Personalization menu.
  • Fixed an issue that caused UI elements to persist on screen when opening the Player menu at the same time as a match starting.
  • Fixed an issue causing the Social and Settings menus to be inaccessible when spectating in Blackout.

Call of Duty: Black Ops 4 - Testvideo: Multiplayer-Hit statt Solo-Bombast 9:50 Call of Duty: Black Ops 4 - Testvideo: Multiplayer-Hit statt Solo-Bombast


Kommentare(2)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen