CoD MW und Warzone: Neues Playlist-Update erntet harsche Spieler-Kritik

Infinity War veröffentlicht ein neues Playlist-Update für Modern Warfare und Warzone. Viele Spieler hätten wünschen sich jedoch eine Season 7 und (natürlich) Shipment.

von Vali Aschenbrenner,
02.12.2020 12:03 Uhr

Für Modern Warfare und Warzone gibt es ein neues Playlist-Update, das aber nur die wenigsten Spieler beeindruckt. Für Modern Warfare und Warzone gibt es ein neues Playlist-Update, das aber nur die wenigsten Spieler beeindruckt.

Das neue Playlist-Update für Call of Duty: Modern Warfare und Warzone zum 1. Dezember ist live. Bei vielen Spielern löst das aber eher gemischte, wenn nicht sogar negative Gefühle aus: Für den direkten »Konkurrenten« zu Black Ops: Cold War, würden sich einige Fans viel lieber eine Season 7 und natürlich Shipment sowie Shoot House 24/7 wünschen.

Was bringt das neue Playlist-Update?

Auf Twitter gab Infinity War die folgende Playlist-Rotation der Woche bekannt:

Modern Warfare

  • Gunfight: Snipers Only
  • Deathmatch Domination
  • Stir Crazy (10 vs. 10 auf kleinen Maps)
  • A Little DIY (Scrapyard und Hardhat)

Warzone

  • Plunder Quads hinzugefügt
  • Blood Money Trios entfernt

Link zum Twitter-Inhalt

Spieler-Kritik in den Kommentaren

In den Kommentaren unter dem Twitter-Beitrag geht es nicht nicht gerade rosig zu: Zahlreiche Fans und Spieler bezeichnen Modern Warfare damit als »totes Spiel« und werfen dem Entwickler vor, die Playlist-Updates bewusst klein zu halten, um so nicht vom aktuelleren Teil Black Ops: Cold War abzulenken.

Inwiefern Modern Warfare wiederum ein Problem für Black Ops: Cold War darstellt, thematisierte unsere Call-of-Duty-Expertin Elena bereits in ihrer ausführlichen Kolumne zu der Debatte:

Das größte Problem von Cold War ist Modern Warfare   166     4

Mehr zum Thema

Das größte Problem von Cold War ist Modern Warfare

Was sich viele Spieler stattdessen wünschen

Viele Fans drücken unter dem Beitrag ihren Unmut über das neueste Playlist-Update aus. Für Modern Warfare und Warzone würden sie sich viel eher die folgenden Inhalte wünschen:

Eine siebte Season: Mit einer klassischen Season 7 sollten Spieler von Modern Warfare nicht rechnen. Diverse Insider und Dataminer rechnen zwar mit neuen Inhalten, die schlagen aber wohl nicht mehr im gewohnten Season-Format auf. Das Battle Royale Warzone hängt sich ab dem 10. Dezember vermutlich an die Seasons von Black Ops: Cold War.

Unabhängig davon: Momentan wünschen sich viele Call-of-Duty-Fans, die beispielsweise auch nicht mit Cold War warm werden, dass Modern Warfare weiterhin mit neuem Content unterfüttert wird. Alle offiziellen und auch inoffiziellen Infos zur Zukunft von Modern Warfare haben wir im folgenden Artikel für euch zusammengefasst:

CoD Warzone & MW: Es geht nach Season 6 weiter, aber anders   17     1

Mehr zum Thema

CoD Warzone & MW: Es geht nach Season 6 weiter, aber anders

Permanente Playlists: Schon vor dem Release hätten sich Fans von Modern Warfare permanente Playlists gewünscht. Damit könnten sich Spieler im Multiplayer selbst entscheiden, welcher davon sie sich lieber widmen möchten. Ebenso würde man damit vermeiden, dass es unter Veteranen zu Frust oder Ermüdung kommt, wenn mal wieder nicht die Playlist aufschlägt, die man gerne spielen würde.

Shipment und Shoot House 24/7: Wer hätte gedacht, dass Spieler von Modern Warfare abermals die Rückkehr von Shipment und Shoot House 24/7 fordern? Natürlich überrascht die Forderung nicht, gehören beide Spielmodi doch zu den beliebtesten von Modern Warfare: Jedes mal, wenn die beiden Varianten im Spiel auftauchen, ertönt tosender Beifall und jedes mal, wenn die beiden Varianten nicht dabei sind, hagelt es harsche Kritik - wir berichteten bereits darüber.

Kein Wunder, fallen die Spielmodi aufgrund kleinster Karten und moderater Spieleranzahl nicht nur besonders intensiv, sondern auch lukrativ aus: In Modern Warfare lässt sich kaum schneller und effizienter leveln als auf diesen Karten.

Wieso lieben CoD-Fans die schlimmste MW-Map?   57     3

Mehr zum Thema

Wieso lieben CoD-Fans die schlimmste MW-Map?

Demnach ist es wenig verwunderlich, dass die Fans bei dem aktuellen (und eigentlich auch bei jedem) Playlist-Update nach Shipment und Shoot House 24/7 schreien. Dieser Forderung ist Infinity Ward in den vergangenen Monaten aber nur bedingt nachgekommen, was bei Spielern nicht allzu gut ankommt.

Dass Shipment und Shoot House 24/7 nicht regelmäßig oder permanent zurückgebracht wird, dürfte aber zwei gute Gründe haben: Zum einen würde der Grind in den beiden MW-Modi das Leveln in Warzone oder Cold War obsolet machen. Zum anderen würde dies den anderen Playlist-Updates im Weg stehen, die regelmäßig für Modern Warfare erscheinen und ihnen die Spieler abtrünnig machen.

Mit dem Release des neuesten Black Ops teilen sich Modern Warfare, Warzone und Cold War ein Rangsystem. Mit dem Release des neuesten Black Ops teilen sich Modern Warfare, Warzone und Cold War ein Rangsystem.

Wie es mit Modern Warfare aktuell weitergeht, steht aktuell noch immer in den Sternen. Fest steht jedoch: Am 10. Dezember 2020 startet zumindest Season 1 von Black Ops: Cold War, an der Warzone ebenfalls angehängt ist. Im Battle Royale erscheinen dann zum Beispiel alle Waffen aus Cold War.

zu den Kommentaren (32)

Kommentare(32)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.