Weiter mit GameStar Plus

Wenn dir gute Spiele wichtig sind.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe für Rollenspiel-Helden, Hobbygeneräle und Singleplayer-Fans – von Experten, die wissen, was gespielt wird. Deine Vorteile:

Alle Artikel, Videos & Podcasts von GameStar
Frei von Banner- und Video-Werbung
Jederzeit online kündbar
Inhaltsverzeichnis

Seite 7: Die 100 besten PC-Strategiespiele aller Zeiten: Von Age bis Z

40. Europa Universalis 4

Entwickler: Paradox Development Studio | Publisher: Paradox Interactive | Release: 13. August 2013

Stephan »Steinwallen« Bliemel: Als ich vor 20 Jahren in einem Games-Magazin eine ganzseitige Anzeige zu einem Spiel namens Europa Universalis sah, war ich Feuer und Flamme. In einem akkuraten historischen Setting durfte ich als Herrscher der verschiedensten europäischen Nationen deren Schicksal selbst in die Hand nehmen - großartig! Doch die Ernüchterung war gewaltig, als ich es dann erstmals spielte. Ich kapierte nichts, das Handbuch half nicht weiter und im Spiel verging die Zeit, aber es schien nichts zu passieren…

Tempora mutantur - Nachfolger erschienen, die Reihe wurde zum Flaggschiff und Erfolgsgaranten des schwedischen Entwicklerstudios (Paradox) und das einstige Nischenspiel verkauft sich inzwischen millionenfach. Das Grundprinzip ist geblieben: Ausgangspunkt ist die historische Weltlage in der Mitte des 15. Jahrhunderts. 375 Jahre lang lenken wir von da an das Schicksal einer von über 500 (!) Nationen.

Wollt ihr als Deutscher Orden Preußen gründen und die Habsburger ärgern? Wollt ihr als nomadisches Steppenvolk einen neuen Mongolensturm entfachen und Europa das Fürchten lehren? Wollt ihr als Azteken die Spanier wieder ins Meer zurückwerfen? Wollt ihr das byzantinische Reich vor dem Untergang retten? Wollt ihr als Lübeck die Hanse wieder zur alten Blüte führen oder als dithmarsche Bauernrepublik die Bauern der ganzen Welt befreien? Euren Zielen und eurer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt - ihr müsst nur solche haben. Europa Universalis 4 ist Sandbox in Idealform und ein Geschichtengenerator ohnegleichen.

Europa Universalis 4 im Nachtest: Des Kaisers neue Krone   66     28

Mehr zum Thema

Europa Universalis 4 im Nachtest: Des Kaisers neue Krone

Aber noch etwas hat sich in 20 Jahren nicht sehr verändert: Der Einstieg für Neulinge ist noch immer mühsam. Wo andere Spiele aufhören, fängt Europa Universalis 4 erst richtig an. Nach 10 Spielstunden hat man die Grundprinzipien verstanden, nach 50 Spielstunden eröffnen sich die unendlichen Möglichkeiten, nach 500 Spielstunden beherrscht man langsam das Spiel, aber selbst nach 1.000 Spielstunden lernt man immer noch Details dazu und entdeckt neue Events und Strategien.

Also, was zögert ihr noch? Ein Universum erwartet euch!

Trivia:

  • Das Spiel ist inzwischen sieben Jahr alt, aber die Spielerbasis wächst immer weiter. Im Juli 2020 hatte das Spiel laut den Steamcharts so viele Spieler wie nie zuvor. Grundlage für den Erfolg sind die regelmäßig erscheinenden DLCs, die das Spiel vertiefen und erweitern.
  • Da inzwischen schon 16 DLCs erschienen sind und nur Kenner noch durchblicken, testet Paradox gerade ein Abo-Modell: Für 5 Euro im Monat hat man damit Zugriff auf alle Erweiterungen.

39. Stronghold: Crusader

Entwickler: FireFly Studios | Publisher: Take 2 Interactive | Release: 2002

Fabiano Uslenghi: Ist Stronghold Crusader womöglich das bessere Stronghold? In Anbetracht dessen, was danach kam, handelt es sich bei dieser Frage um ein Luxusproblem. Die stellt sich bei allen anderen Nachfolgern nämlich schlichtweg nicht. Crusader gelang es noch, das grundlegende Prinzip von Stronghold sinnvoll zu erweitern.

Dabei machte es einen erheblichen Schritt Richtung klassischer Echtzeitstrategie. Denn während im Original der Aufbauteil den mittelalterlichen Schlachten noch Paroli bieten konnte, kommt es in Crusader sehr viel öfter zu kleineren Konfrontationen. Grund dafür war der neu gefundene Fokus auf Multiplayer.

Nicht nur konnte man plötzlich gegen bis zu sieben verschiedene Spieler antreten, dank neuer Einheiten wie berittenen Bogenschützen oder unsichtbaren Attentätern nahm das Spiel deutlich mehr Tempo auf. Zudem zwang uns die karge Landschaft dazu, strategisch wichtige Orte auf der Karte anzugreifen. Wenn es nur eine fruchtbare Oase gibt, dann sollte die immerhin nicht unseren Feinden in die Hände fallen.

Für mich war Crusader einfach die perfekte Ergänzung zu Stronghold. Wenn ich gegen meine Freunde antreten wollte, dann gab es keinen Grund auf Crusader zu verzichten. Außer natürlich, man findet grünes Gras schöner als braunen Sand.

Doch selbst ohne den Multiplayer begeisterten mich die Skirmish-Partien. Denn die KI-Gegner versprühten richtig viel Persönlichkeit. Die Burgen und Strategien waren immer davon abhängig, welcher Herrscher hier das Zepter schwingt. Letztlich bleibt Crusader aber »nur« eine Ergänzung, weshalb es in dieser Liste auch – Spoilerwarnung hinter dem ersten Teil anstehen muss.

Trivia:

  • In Crusader könnt ihr mithilfe von Kühen jede Schlacht gegen die KI gewinnen! Es gibt einen Exploit, wodurch es der KI unmöglich wird, ihre Burg zu verlassen, sobald ihr ein Ochsenjoch vor das Burgtor setzt. Schach und Matt.
  • Der Sultan ist sogar noch einfacher zu besiegen. Dieser joviale Herrscher rekrutiert keine Einheiten, die Wassergräben zerstören können. Mehr braucht man also für einen Sieg gegen den Sultan nicht.

38. Company of Heroes

Entwickler: Relic Entertainment | Publisher: Sega | Release: 12. September 2006

Peter Bathge: Dieses Spiel hat mir die Echtzeit-Strategie madig gemacht. Company of Heroes bietet nämlich Basisbau, aber nur in einer sehr rudimentären Form: Ich platziere eine Kaserne und eine Waffenfabrik, pflanze drumherum ein paar Sandsäcke, packe Einheiten in meine Bunker und - bin fertig. Einigeln, Ressourcen sammeln, die richtige Build Order - war in der Kampagne alles nur Beiwerk.

Spannende Infanteriegefechte mit Cover-Mechanik, Einheiten mit Spezialfähigkeiten und unter Beschuss zerbröselnde Häuser - das ist es, was mir von Company of Heroes im Gedächtnis geblieben ist. Nicht der lahme Basisbau. Und das hat mir in der Rückschau auch den klassischen Basisbau in anderen, älteren Echtzeit-Strategiespielen verdorben. Wieso lange in meinem Lager abhängen, wenn ich auch rausgehen und spannende Taktikgefechte schlagen könnte?

Neues Company of Heroes feiert Kickstarter-Erfolg, Brettspiel sammelt über 800.000 Dollar ein   36     1

Mehr zum Thema

Neues Company of Heroes feiert Kickstarter-Erfolg, Brettspiel sammelt über 800.000 Dollar ein

Company of Heroes war so etwas wie die CoD-ifizierung des RTS-Genres. Mit bombastischer Inszenierung und abwechslungsreichen Missionen bot sich mir eine Zweiter-Weltkrieg-Kampagne im optischen und akustischen Stile eines Call of Duty. Danach war Age of Empires irgendwie langweilig geworden.

Trivia:

  • Ende August erscheint eine Brettspiel-Umsetzung von Company of Heroes mit Plastikpanzern und Basisbau. Das Brettspiel lässt sich sowohl rundenweise als auch in Echtzeit spielen.
  • Eine reine Multiplayer-Variante von Company of Heroes wurde 2011 noch während der Entwicklung eingestellt. Company of Heroes Online sollte auf ein Free2Play-Finanzierungsmodell setzen.

GameStar TV: Company of Heroes Online - Folge 78/2010 PLUS 6:17 GameStar TV: Company of Heroes Online - Folge 78/2010

37. Star Wars: Empire at War

Entwickler: Petroglyph | Publisher: Activision | Release: 2006


Fabiano Uslenghi: Ich habe es schon einmal in einer eigenen Kolumne beteuert und halte auch weiterhin daran fest: Es gibt einfach viel zu wenig Star-Wars-Strategiespiele. Dabei erlebte die Weltraum-Saga doch gerade in diesem Genre eine wahre Sternstunde! Empire at War zeigt, wieviel Spaß der Krieg der Sterne machen kann, wenn wir mal selbst auf dem dunklen Thron des Imperators Platz nehmen oder als Rädelsführer zum Widerstand aufrufen dürfen. Und zwar in Form eines klassischen Echtzeit-Strategiespiels.

Meinung: Star-Wars-Spiele verpassen gerade eine riesige Chance   126     5

Mehr zum Thema

Meinung: Star-Wars-Spiele verpassen gerade eine riesige Chance

Sei es auf Seiten des Imperiums die Ordnung in der Galaxis aufrechtzuerhalten, mit den Rebellen für die Freiheit einzustehen oder dank der umfangreichen Erweiterung Forces of Corruption sogar als gewissenloser Gangster-Boss des Zann-Konsortiums jeden einzelnen Planeten zu korrumpieren. Empire at War zeigt uns so gut wie jede einzelne Facette des beliebten Star-Wars-Universums. Genau deshalb gibt sich Empire at War auch nicht mit einfachen Feldschlachten und Basenbau zufrieden. Das Herzstück sind die eindrucksvollen Weltraumgefechte.

Das spielt sich alles nicht ansatzweise so komplex wie vielleicht in einem Homeworld, aber verdammt: Es ist Star Wars! Da verwickeln wir tosende X-Wing-Staffeln in rasante Dogfights mit kreischenden Tie Fightern. Geben unserer Ionen-Kanone vom Planeten aus den Angriffsbefehl auf einen Sternenzerstörer oder lassen Boba Fett in der Slave One mal ganz nebenbei eine seismische Bombe fallen.

Mod des Jahres: Star Wars räumt bei Mod DB mehrfach ab   45     8

Mehr zum Thema

Mod des Jahres: Star Wars räumt bei Mod DB mehrfach ab

Das reicht noch nicht? Gut, dann baut eben den Todesstern, lockt die Rebellen in eine Falle und zerstört einen kompletten Mon-Calamari-Kreuzer mit einem einzigen Strahl des berüchtigten Planeten-Killer. So muss sich ein Krieg (!) der Sterne anfühlen. Mithilfe ausschweifender Mods kann ich sogar die gesamten Klonkriege nachspielen. Ach, gäbe es nur mal wieder so ein Star-Wars-Spiel.

Trivia:

  • In den Spieldaten von Empire at War konnten Dataminer das Charaktermodell einer Einheiten finden, die einen Pinguin mit Lasergewehr darstellt und Pengauani heißt. Welchen Zweck dieses sonderbare Alien ursprünglich hatte, ist umstritten.
  • Der Name des Asteroiden Kessel wurde in der deutschen Version falsch übersetzt, weshalb Han Solo hier von dem »Kossal-Flug« spricht.

Star Wars: Empire at War - Test-Video PLUS-Archiv 7:18 Star Wars: Empire at War - Test-Video

36. Total War: Warhammer 2

Entwickler: Creative Assembly | Publisher: Sega | Release: 28. September 2017


Dimitry Halley: Kein Scherz, während ich diese Zeilen hier tippe, habe ich gerade die große Vampirkampagne von Total War: Warhammer 2 abgeschlossen. Ein Umstand, den nicht mal Maurice Weber bisher zustande gebracht hat. Ein besserer Mensch als ich würde ihm das niemals öffentlich unter die Nase reiben, aber naja, Vampire halt keine sonderlich edlen Individuen. Dass es diese große Kampagne überhaupt gibt, ist eine der coolsten Leistungen von Warhammer 2.

Wer den ersten Teil besitzt, kann aus der Alten und der Neuen Welt des Warhammer-Universums nämlich eine gigantische Total-War-Kampagne machen - und erhält eine riesige Palette unterschiedlicher Völker und Feldherren. Klar, wer auf Story steht, ist mit der ursprünglichen Kampagne von Warhammer 2 besser beraten, denn dort gibt's Zwischensequenzen, einen alles zermalmenden Vortex und haufenweise involvierte Figuren.

Aber ich mag meine Sandbox-Erfahrung: Ob als Imperium, Vampire, Orks, Elfen, Zwerge, Chaos oder Skaven - jede Kampagne kostet mich Dutzende Spielstunden, denn es wollen zwei Kontinente erobert werden! Und dass ich nach meiner Vampirkampagne direkt mit der nächsten anfange, dürfte mehr als genug über den Spielspaß verraten.

Total War: Warhammer 2 im Test - Achillesferse Innovation   52     9

Mehr zum Thema

Total War: Warhammer 2 im Test - Achillesferse Innovation

Der große Star ist hier schlicht die Vielfalt: Mehr als in jedem historischen Total War unterscheiden sich die Fraktionen grundlegend. Als mächtiger Elfenzauberer spielt es sich völlig anders als als Anführer einer tödlichen Horde von Vampirpiraten, die mit ihrem Schiff die Küsten unsicher machen und ihre Heimat inmitten eines unendlichen Sturms haben. Zwischen all den schrottigen Warhammer-Lizenzspielen thront Total War: Warhammer 2 wie Kaiser Karl Franz. Kein Wunder, dass die Entwickler die Fans auch drei Jahre später noch mit neuen Inhalten versorgen.

Trivia:

  • Die Neue Welt von Warhammer 2 ist ein Fantasy-Abbild von Nord- und Südamerika. Die Elfenwelt Ulthuan »basiert« hingegen quasi auf einem nicht untergegangenen Atlantis.
  • Die Alte Welt stellt logischerweise Europa und Afrika dar. Und um Fraktionen wie Tilea mit Italien zu verknüpfen, benötigt man nicht viel Fantasy.

Total War: Warhammer 2 - Test-Video: Großartige Fantasy-Schlachten mit entscheidendem Fehler 13:27 Total War: Warhammer 2 - Test-Video: Großartige Fantasy-Schlachten mit entscheidendem Fehler

35. XCOM: Enemy Unknown

Entwickler: Firaxis | Publisher: 2K Games | Release: 9. Oktober 2012


Fabiano Uslenghi: Wir schreiben das Jahr 2012 und die Rundentaktik liegt scheintod am Boden. Genau zu diesem Zeitpunkt beschließt der Rechteinhaber der altehrwürdigen X-COM-Serie einen neuen Versuch zu wagen. Und dafür setzt 2K Games auf kein anderes Studio als Firaxis. Also die Leute, die sich mit dem großen Bruder des Genres, der Rundenstrategie, hervorragend auskennen.

Immerhin zeichnet Firaxis seit Jahren für Civilization verantwortlich. Da geschieht das Wunder: Firaxis findet heraus, wie sie der Rundentaktik mit ihrem Ufo-Reboot neues Leben einhauchen. XCOM: Enemy Unknown wird zum Stromschlag, der das Herz des Genres wieder schlagen lässt.

Dabei gibt es viele Gründe, um diese neue Interpretation des Kultspiels Ufo blöd zu finden. Gerade Veteranen der Spiele aus den 90ern mussten etwa sehr schnell feststellen, dass Firaxis auf viele komplexe Mechaniken verzichtet. Ausrüstung hat beispielsweise kein eigenes Gewicht mehr und setzt sich stattdessen aus vorgegebenen Slots zusammen.

Letztlich gelingt den Entwicklern aber ein kleines Kunststück. Sie beweisen, dass Rundentaktik nicht ausschließlich komplex sein muss, um Spaß zu machen. Viel mehr meistert Enemy Unknown den Balance-Akt, taktische Spieltiefe mit einem Gefühl von Action zu verbinden.

Rasante Kamerafahrten und eine enge Bindung zu unseren individuellen Agenten emotionalisieren. Machen die nach wie vor strategischen Kämpfe jetzt auch noch mitreißend. Genau das hat der Rundentaktik bis zu diesem Punkt gefehlt und genau aus diesem Grund wird Enemy Unknown heutzutage immer wieder kopiert. Eigentlich hätte XCOM: Enemy Unknown für die Leistung einen Platz noch viel weiter vorne verdient, wäre da nicht sein Nachfolger gewesen, der Enemy Unknown in fast allen Bereichen übertraf.

Trivia:

  • Easter-Egg-Alarm: Im Spielverlauf kann es vorkommen, dass euer NPC-Helfer Bradley Anspielungen auf Civilization und die TV-Serie »ALF« macht.
  • Auch die originalen UFO-/X-COM-Spiele werden referenziert, so tauchen etwa an mehreren Stellen die originalen 2D-Bilder von Sectoids und Mutons auf.

GameStar TV: XCOM: Enemy Unknown - Folge 76/2012 PLUS 5:39 GameStar TV: XCOM: Enemy Unknown - Folge 76/2012

34. Der Herr der Ringe: Die Schlacht um Mittelerde

Entwickler: EA Los Angeles | Publisher: Electronic Arts | Release: Dezember 2004

Maurice Weber: Schlacht um Mittelerde ist wohl das einzige Spiel, von dem ich wirklich ganz ohne Übertreibung die schmalzige Behauptung aufstellen kann, dass es mein Leben verändert hat. Denn es hat mich damals derart begeistert, dass ich wirklich tief in die Community eingetaucht bin: Ich hab jede Mod gespielt, in jedem Forum mitgemischt, und dabei festgestellt: Siehe da, es gibt eine überraschend große deutsche Szene! Was mich schließlich sogar dazu brachte, selbst bei einem Modding-Team einzusteigen und jahrelang aktiv zu modden - auch wenn das erst beim zweiten Teil soweit war.

Der erste hat aber bis heute einen besonderen Platz in meinem Herzen. Nicht nur, weil er so eine unglaublich stimmungsvolle Umsetzung des Herrn der Ringe war, nein - er war auch ein richtig einzigartiges RTS. Weil die guten Völker selbst im Skirmish mit echten Festungen starten zum Beispiel, und sich in ganz normalen Gefechten Belagerungen mit allem drum und dran ergeben: Leitern, Minen und begehbare Mauern sind allesamt dabei!

Und weil jede Fraktion ihre ganz eigenen Mechaniken aus den Filmen ableitete. Mordor rekrutierte seine Orkhorden etwa einfach mal kostenlos und hatte als einzige Seite fliegende Helden. Schlacht um Mittelerde war nicht einfach nur ein klassisches RTS mit Herr-der-Ringe-Skin, es leitete aus seiner großartigen Vorlage ein Spiel ab, das auf keine andere Weise hätte entstehen können.

Ich habe es gar so geliebt, dass wir in unserem Modding-Projekt schließlich sogar den zweiten Teil aufs Spielprinzip des ersten zurückführten. Und auch wenn ich inzwischen nicht mehr modde, hab ich mich erst kürzlich mit meinen alten Teamkollegen getroffen und in Erinnerungen geschwelgt. Ach ja, und in meine GameStar-Bewerbung hatte ich die Mod auch geschrieben! Keine Frage: Ohne Schlacht um Mittelerde wär mein Leben um einiges ärmer gewesen.

Trivia:

  • Für den ersten Teil hatten die Entwickler nur die Film-Lizenz, deswegen mussten alle Einheiten und Fähigkeiten direkt auf Filmszenen und nicht dem Buch basieren.
  • Maurice' Modding-Projekt wird immer noch weiterentwickelt, wenn auch inzwischen ohne ihn: Schaut euch doch mal die Edain-Mod an!

Der Herr der Ringe: Die Schlacht um Mittelerde 2 - Video-Special: Die Wertungs-Konferenz PLUS-Archiv 6:37 Der Herr der Ringe: Die Schlacht um Mittelerde 2 - Video-Special: Die Wertungs-Konferenz

33. Die Sims 2

Entwickler: Maxis Software | Publisher: Electronic Arts | Release:14. September 2004

Elena Schulz: Wenn ich heute an meine Kindheit zurückdenke, kommt Sims 2 ziemlich oft in diesen Erinnerungen vor. Während ich den ersten Teil hauptsächlich bei Freunden gespielt habe, durfte ich den Nachfolger endlich selbst besitzen. Stundenlang saß ich am Computer meines Vaters und hatte nur eine Mission: Mein persönliches Traumhaus errichten. Denn der Live-Modus in dem ich eigentlich das Leben meiner Sims begleiten sollte, war mir herzlich egal.

Die Begeisterung für die Figuren reichte meist nicht über den Editor hinaus, über den ich mich, meine Familie oder meine Lieblingscharaktere aus Filmen, Serien und Büchern mehr schlecht als recht erstellte. Dann musste natürlich erstmal das perfekte Haus her. Ich baute unzählige riesige Villen oder winzig kleine gemütliche Bungalows und überwucherte Gartenoasen oder luxuriöse Pool-Landschaften drumherum. Ich war ja kreativ, deshalb scheuchten mich meine Eltern längst nicht zu häufig vom PC weg wie sonst.

Ein großer Fehler! Denn mit den Addons rund um Haustiere, das College oder Urlaubspläne widmete ich meinen Sims plötzlich auch im Lebensmodus viel mehr Zeit. Sie schafften sich Hunde an, fuhren ans Meer, wurden studierte Verbrecher, Journalisten und Künstler und schafften es öfter als einmal nicht aufs Klo, bis ich schließlich ihre Bedürfnisse entnervt per Cheat abschaffte und sie mit Millionen ruhigstellte - »motherlode« sei Dank. Irgendwo mussten meine Charaktere ja genug Geld für die imposanten Villen herbekommen.

Meine Eltern übersahen allerdings, dass ich lernte, Feuermelder oder Pool-Leitern zu entfernen, sobald mir die Idylle zu langweilig wurde. Ja, ich bin eine dieser Psychopathinnen, die ihre Sims ertrinken oder verbrennen ließ, mal einsperrte und mal zur Gebährmaschine umfunktionierte oder den Ehemann mit allen 346 Nachbarn betrog. Aber mal ehrlich, haben wir das nicht alle getan?

Trivia:

  • Wer in Die Sims 2 zu oft und lange mit dem Fernrohr in den Himmel starrte, wurde von Aliens entführt.
  • Die Addons lassen eure Sims unter anderem zum Werwolf werden oder Bigfoot begegnen.

Die Sims 2 - Test-Video PLUS-Archiv 5:50 Die Sims 2 - Test-Video

32. League of Legends

Entwickler: Riot Games | Publisher:Riot Games | Release: 27.10.2009


Mary Marx: Seit mittlerweile elf Jahren erleben tagtäglich tausende Spieler einen Gefühlscocktail aus Freude und Wut, der im dauerhaften Wechsel vom einen ins andere Extrem schlägt und Schuld daran ist League of Legends. Das MOBA von Riot Games verfolgt den Ansatz »easy to learn, hard to master« und gehört zu den wohl anspruchsvollsten Spielen, die ich je gespielt habe. Es hat sich einen Platz in unseren Top 100 Strategiespielen also redlich verdient.

Wer schon einmal League of Legends gespielt hat weiß, wer wirklich im Spiel erfolgreich sein will, muss viel lernen und immer am Ball bleiben. Ein neuer Patch, ein neuer Champion oder gar ein neues Item können vieles im Spiel verändern.

Neben den taktischen Komponenten müsst ihr aber auch einen kühlen Kopf, eine gute Reaktionsfähigkeit und viel Teamgeist mitbringen. Das Zusammenspiel all dieser Komponenten macht LoL so besonders. Die Lernkurve ist schwierig, und eure Teamkollegen sind leider nicht immer freundlich oder verständnisvoll.

Was passiert 2020 in League of Legends? Riot Games veröffentlicht Roadmap   0     2

Mehr zum Thema

Was passiert 2020 in League of Legends? Riot Games veröffentlicht Roadmap

Trotzdem habe ich sehr viel Zeit im Spiel verbracht und obwohl ich die sehr intensiven Phasen hinter mir gelassen habe, kehre ich doch gerne immer mal wieder für eine Runde 5v5 oder ein schnelles ARAM zurück oder bestaune die neuen Champion-Trailer. Vor allem bei der Lore hat sich über die Jahre hinweg sehr viel getan. Davon könnten sich andere MOBAs eine Scheibe Abschneiden.

Trivia:

  • Der Champion Aatrox lehnt sich laut Senior Animator Mike Laygo an das Charakterdesign von Sauron und dem Balrog aus Herr der Ringe an.
  • Shaco ist ein Anagram für Chaos.
  • Zyra, Cassiopeia, Fiora, Shyvanna und Elise werden alle von der Synchronsprecherin Karen Strassman gesprochen.
  • Wartet etwa eine halbe Minute, nachdem ihr ein ARAM gewonnen habt und Lissandra erzählt euch eine kleine Geschichte.

31. Heroes of Might & Magic 3

Entwickler: New World Computing | Publisher: The 3DO Company | Release: 1. Juni 1999

Dimitry Halley: Ich muss mich von Heroes of Might & Magic 3 fernhalten. Meilenweit! Was dieses Spiel mit meiner Freizeit anrichtet, habe ich viel zu oft im Leben erfahren - und das gilt auch für die anderen Serienteile. Heroes 3 ist wie ein gigantischer Nerd-Staubsauger.

Wenn ihr euch grob für Rollenspiele, Strategie, Fantasy oder auch nur irgendwas im selben Dunstkreis interessiert, saugt euch das Spiel in seinen Schlund. Und lässt für Wochen nicht mehr los. Denn kaum ein Fantasy-Videospiel drückt so viele Knöpfe.

Ihr wählt aus neun Völkern euren Feldherren aus, bereist eine magische Welt, entdeckt mit jeder Runde neue Bauten, Feinde und Mysterien. Und sobald jemand Stress schiebt, führt ihr eure Armeen aus Greifen, Dämonen, Elfenschützen und Kobolden in die Schlacht!

Anders als viele Strategiespiele ist der Kampf gegen den Feind nur ein Reiz unter vielen. Jede Karte der Kampagne steckt voller Geheimnisse. Ihr findet eine dunkle Höhle? Vielleicht lebt darin ein Drache oder ihr landet in einer kompletten Untergrundwelt.

Hall of Fame: Heroes of Might and Magic 3 - Unkaputtbar   36     2

Mehr zum Thema

Hall of Fame: Heroes of Might and Magic 3 - Unkaputtbar

Klar, mit der Zeit lernt man die Karten zu lesen. Aber je mehr ihr über Heroes 3 wisst, desto größer wird auch der Anspruch, eure Helden und Heldinnen zu verbessern mit immer stärkeren Waffen, Kreaturen und Zaubern. Heroes of Might & Magic 3 ist in meinen Augen eines der besten Fantasy-Spiele aller Zeiten. Und verteidigt seinen Platz in dieser Liste mit erhobenem Haupt.

Trivia:

  • Das HD-Remaster von 2015 enthält leider nicht die beiden großen Erweiterungen, hier lohnt sich die alte GOG-Fassung für 8 Euro mehr.
  • Heroes 3 spielt auf dem gleichen Kontinent wie Might & Magic 7.

7 von 19

nächste Seite


zu den Kommentaren (1657)

Kommentare(1657)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.