Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Die Top 10 der besten Shooter 2019/2020

Unsere Shooter-Charts! Diese Top-10-Spiele haben die besten Wertungen von uns kassiert.

von Petra Schmitz,
16.07.2020 16:00 Uhr

Die besten Shooter: Hier die Schießmichtots mit der aktuell höchsten GameStar-Wertung. Die besten Shooter: Hier die Schießmichtots mit der aktuell höchsten GameStar-Wertung.

Shooter-Charts im Juli 2020 - Bald auch mit Valorant

Petra Schmitz
@flausensieb

Bevor ich mich an den Test von Valorant (drüben bei GameStar Plus) gesetzt habe, hatte ich zwar schon mitbekommen, dass Riots neuer Multiplayer-Shooter die Gemüter erhitzt, aber selbst für GS-Plus-Verhältnisse waren einige der Äußerungen relativ harsch. Und damit meine ich nicht, dass böse und unter der Gürtellinie gemotzt wurde, sondern einfach, dass es ein bisschen mehr rund ging als sonst. Dass es nur ein Klon und nichts Neues sei und dass man Tencent als Mutterkonzern hinter Riot mit Vorsicht genießen müsse. Und dass der Riot Vanguard ja wohl ein bisschen zu weit geht. So in die Richtung halt.

Klar, ich schaue auch skeptisch, wenn eine Spielefirma ihr Spiel so offensichtlich über die Namen bekannter Twitcher pushen will, wie bei Valorant geschehen. Ich muss allerdings auch addieren, dass mir Valorant besser gefällt, als ich gedacht habe. Riot hat da ein wirklich cooles Ding rausgehauen, das gut zu spielen ist und dem man auch - anders als beispielsweise Overwatch - prima zuschauen kann, ohne allzu tief im Thema drinzustecken. Ja, die Zuschaubarkeit ist in 2020 eine starke Währung. Und wenn die kommenden Helden und Maps so gut gelingen, wie die bereits vorhandenen, dann taucht Valorant auch in nicht allzu ferner Zukunft hier in den Top 10 auf.

Ich weiß, dass das einigen von euch nicht schmecken wird, weil Tencent, Riot Vanguard und Klon und so. Oder habt ihr gar andere Gründe, Valorant doof zu finden? Lasst es raus! Ach, ich weiß doch, dass ich euch nicht auffordern muss, ihr macht es so oder so.

-Petra

Wenn ihr mehr richtig gute Spiele sucht, dann schaut euch doch in unserer Webseiten-Kategorie Bestenlisten nach anderen Genres um. Oder werft einfach einen Blick auf unsere All-Time-Favoriten bei den 250 besten PC-Spielen aller Zeiten.

GameStar TV: »Interview mit Giancarlo Esposito über seine Darstellung des Bösewichts in Far Cry 6«

Wie funktionieren unsere Toplisten?
Auf GameStar.de testen wir alle relevanten Ego-Shooter, doch nicht jeder Titel hat das Zeug zum Hit. In unserer Topliste der besten Shooter findet ihr auf einen Blick die zehn Spiele der letzten zwei Jahre mit der aktuell höchsten GameStar-Wertung. Darunter fallen auch nachgetestete, aufgewertete Titel und Spiele, die wir regelmäßig begleiten.

10. Battlefield 5

Nachdem sich Battlefield 1 den Ersten Weltkrieg vorgenommen hat, macht Battlefield 5 mit dem Zweiten Weltkrieg weiter. Und wie! Von einer schwachen Singleplayer-Kampagne abgesehen überzeugt der Multiplayer mit atmosphärischen und riesigen Karten, die für jeden Spielstil ausbalanciert sind - von Rotterdam über die nordafrikanische Map Hamada bis hin zum frostigen Narvik in Norwegen.

Neuerdings zieht ihr Verstärkungen wie Sandsäcke und zusätzliche Schutzwälle hoch und stärkt so eure Verteidigung. Und was wäre ein Battlefield, ohne Fahrzeuge? Ihr walzt auf deutscher Seite mit dem schweren Panzer Tiger I übers Schlachtfeld, kämpft als Engländer in der Spitfire um die Lufthoheit und zerstört in der Bristol Blenheim wichtige Bodenziele. Für Langzeitmotivation sorgen Waffen-Upgrades sowie ein Perksystem. Und für Nachschub ist ebenfalls gesorgt: Alle DLCs kommen kostenlos auf den Markt, der Premium Pass gehört der Vergangenheit an.

Entwickler: EA DICE
Release-Datum: 20. November 2018
Plattform: PC, PS 4, Xbox One, Switch
GameStar-Wertung: 87

Zum GameStar-Test von Battlefield 5

Battlefield 5 – Trailer zu Kapitel 6: Into the Jungle 3:00 Battlefield 5 – Trailer zu Kapitel 6: Into the Jungle

9. Black Mesa

Black Mesa

Gute Videospiele altern nicht, doch selbst dem legendären Half-Life sieht man an, dass es bereits im Jahr 1998 erschienen ist. Damit ist der Titel, der Valve prägen sollte, älter als so mancher Leser dieses Textes! Wer also Lust hat, ein Stück Videospiel-Geschichte nachzuerleben und gleichzeitig Wert auf hübsche Grafik legt, sollte einen Blick oder zwei auf dieHalf-Life-Neuauflage Black Mesa werfen.

Bei Black Mesa handelt es sich übrigens nicht um ein Valve-Projekt per se: Ursprünglich von Fans der Half-Life-Reihe ins Leben gerufen, erhielt das Team von Crowbar Collective den Segen von Valve, ihr Remake in die Tat umzusetzen und damit sogar Geld zu verdienen. Das Resultat einer fünf Jahre langen Early-Access-Phase ist eine gelungene Reise in die Vergangenheit, die sich sowas von spielen und sogar sehen lassen kann.

Dabei gelingt Black Mesa sogar das Kunststück, den optimalen Mittelweg zwischen Treue zum Original und angebrachter Neuerfindung von Half-Life auszumachen. So wurden beispielsweise die gar nicht mal so guten Xen-Level rausgeworfen ... und in überarbeiteter Version wieder hinzugefügt. Außerdem wurde hier ein bisschen eingekürzt, dort ein wenig ausgebaut - ohne den Geist des Vorgängers zu verlieren.

Wer also nochmal die Brechstange von Gordon Freeman des ersten Half-Life schwingen möchte, sollte dies allemal mit der gelungenen Neuauflage Black Mesa probieren.

Entwickler: Crowbar Collective
Release-Datum: 05. März 2020
Plattform: PC
GameStar-Wertung: 87

Zum GameStar-Test von Black Mesa

Black Mesa - Das Half-Life-Remake ist nicht perfekt, aber unglaublich 12:57 Black Mesa - Das Half-Life-Remake ist nicht perfekt, aber unglaublich

8. The Division 2

The Division 2 mag zwar in Sachen Hauptstory enttäuschen, dafür macht der Loot-Shooter in allen anderen Belangen eine ausgezeichnete Figur. Das Ding ist wesentlich abwechslungsreicher als der erste Teil, was vor allem an den tollen Schauplätzen und an der insgesamt deutlich belebteren Umgebung liegt.

Statt uns immer nur durch irgendwelche nichtssagenden Gebäude oder Hinterhöfe zu schießen, stehen hier regelmäßig bedeutsame Locations auf dem Aktionsplan. Und exotisch wird's sogar auch mal. Das liegt daran, dass sich die Entwickler dieses Mal Mühe gegeben haben, die Wahrzeichen der Echtwelt-Vorlage konsequenter ins Spiel zu verfrachten. In welchem anderen Titel hat man denn bitte das Weiße Haus als Operationsbasis? Schade nur, dass man sich im Oval Office nicht an den Schreibtisch setzen kann. Dringend nachpatchen bitte!

Eine klasse Ausrüstungssammelspirale, die keinerlei Frust aufkommen lässt, drei unterschiedliche Dark Zones und von Anfang an ein guter PvP-Modus, bei dem es nicht auf Knarrenstatistiken, sondern auf Teamplay ankommt, und ein motivierendes Endgame runden das Angebot ab. Prima!

Entwickler: Massive Entertainment
Release-Datum: 15. März 2019
Plattform: PC, PS4, Xbox One
GameStar-Wertung: 88

Zum GameStar-Test von The Division 2

The Division 2: Warlords of New York - Vorschau-Video zum Shooter-Addon 14:07 The Division 2: Warlords of New York - Vorschau-Video zum Shooter-Addon

1 von 2

nächste Seite


zu den Kommentaren (847)

Kommentare(847)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen