Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Seite 8: Die besten Endzeit-Spiele - Hinter der Apokalypse geht’s weiter

Rage

Von allen Endzeit-Spielen kommt die Welt von Rage wohl am besten an das Klischee einer postapokalyptischen Erde heran: Verstaubte Canyons, zerstörte Großstädte, marodierende Banditenbanden. Und dann noch die Autos aufgemotzt im Stil der »Mad Max«-Filme!

Eigene Ideen haben die Macher von Doom mit ihrem Ego-Shooter zwar nicht geliefert, sondern schnurgerade aus den Filmen und Spielen kopiert, die vorher kamen. Aber das Ergebnis ist nichtdestotrotz eine ungemein stimmungsvolle Endzeit-Welt.

Rage 2 setzt viele Jahre nach dem Original an. Trotzdem kämpfen immer noch diverse Fraktionen wie Banditen und Mutanten um die Vorherrschaft im Wasteland.Rage 2 setzt viele Jahre nach dem Original an. Trotzdem kämpfen immer noch diverse Fraktionen wie Banditen und Mutanten um die Vorherrschaft im Wasteland.

Schöner als in Rage sah das Ende der Welt zudem nie aus. Die id-Tech-5-Engine hat zwar Probleme beim Nachladen der Texturen und aus der Nähe wirken die digitalen Wandtapeten reichlich verwaschen. Aber die Umgebungen scheinen wie aus einem Guss (Megatexture und begabter Grafiker sei Dank) und strotzen vor Details. Besonders gefallen haben uns auch die hübschen Charaktermodelle in den verstreuten Siedlungen.

Mehr als sechs Jahre nach dem Release von Rage, kündigte Bethesda im Mai 2018 einen Nachfolger an. Rage 2 soll das Open-World-Versprechen des Vorgängers endlich einlösen und zugleich das für id Software typische Shooter-Gameplay beibehalten.

Dazu hat man sich die Entwickler von Avalanche mit ins Boot geholt, die bereits mit Just Cause und Mad Max ein Händchen für große Spielwelten und noch größere Zerstörungsorgien bewiesen haben. Der erste Gameplay-Trailer verrät bereits: Rage 2 wird bunter, schneller und chaotischer als der erste Teil.

Rage 2 - Erstes Gameplay zeigt Open World, Fahrzeuge & Spezialfähigkeiten 1:41 Rage 2 - Erstes Gameplay zeigt Open World, Fahrzeuge & Spezialfähigkeiten

8 von 18

nächste Seite



Kommentare(171)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen