EA bringt bald bekannte Marke zurück und laut Insider raten wir alle falsch

Viele hoffen auf die Rückkehr von Dead Space. Doch laut Insider Jeff Grubb solltet ihr euch da aber nicht allzu viele Hoffnungen machen. Hinweise darauf gibt’s aber trotzdem.

von Vali Aschenbrenner, Dennis Zirkler,
22.06.2021 09:00 Uhr

Zwar ist die E3 2021 vorbei, im Sommer warten aber noch viele weitere Events und Messen auf uns - und damit sicherlich auch wieder viele spannende Ankündigungen und Enthüllungen.

Von Electronic Arts gab es bislang noch nicht allzu viel zu sehen, doch das wird sich nächsten Monat ändern: Am 22. Juli 2021 findet mit der EA Play das große Live Event des amerikanischen Publishers statt. Neben neuen Infos zu Battlefield 2042 und dem wahrscheinlichen Reveal von Fifa 22 soll laut Branchen-Insider Jeff Grubb auch einer toten Spieleserie wieder neues Leben eingehaucht werden.

Letztes Update: 22. Juni 2021, 08:45 Uhr
Neu: Hinweise auf Dead Space als zurückkehrende Marke ergänzt

Das Internet hofft auf Dead Space

Am vergangenen Freitag erzählte Grubb in seinem Podcast, dass bei der kommenden EA Play eine große Überraschung auf uns wartet: Eine etablierte Marke soll ihr Comeback feiern. Um welche es sich dabei handelt, sagte der Insider nicht - den entsprechenden Ausschnitt findet ihr im eingebetteten YouTube-Video bei ab Minute 45:11.

Link zum YouTube-Inhalt

Er verriet lediglich, dass sich viele Spieler über die Ankündigung freuen werden und EA Motive (Star Wars: Squadrons) für die Entwicklung zuständig sei. Kurze Zeit später lieferte er auf Twitter einen weiteren Hinweis:

"We're going to see it… if we're not dead first. (Deutsch: Wir werden es sehen, falls wir vorher nicht tot sind.)"

Weil in seinem Tweet das Wörtchen »dead« vorkommt, hoffen viele Fans auf einen vierten Teil oder ein Reboot des Science-Fiction-Horrorspiels. Allerdings könnten sich die Fans von Weltraumtechniker Isaac Clarke zu früh freuen.

Jeff Grubb selbst antworte auf einen Artikel der amerikanischen Webseite Video Games Chronicle nur mit einem Bild des Affen aus Black & White, der gerade ein paar Bauern in die Luft kickt. Dazu schreibt er: »EA mit all euren Vermutungen«.

Link zum Twitter-Inhalt

Neue Hinweise auf Dead Space

Update: Trotzdem häufen sich aktuell die Hinweise auf die Rückkehr von Dead Space. Mit Gematsu und Eurogamer wollen gleich zwei verschiedene Gaming-Seiten aus jeweils unterschiedlichen Quellen erfahren haben, dass es sich bei der Marke, die EA zurückbringen möchte, um Dead Space handelt. VGC stützt ebenfalls diese Berichte.

Gematsu zufolge soll es sich bei dem angeblich neuen Dead-Space-Spiel der Motive Studios um eine »Neuerfindung« der Reihe handeln und kein direktes Sequel zu der bereits existierenden Trilogie um Techniker Isaac Clarke. Offiziell bestätigt sind diese Infos oder die bloße Existenz eines neuen Dead Space zum jetzigen Zeitpunkt allerdings nicht.

Konkreter werden die jeweiligen Berichte nicht, ebenso werden keine spezifischen Quellen genannt. Leser sollten die Behauptungen also noch immer mit einer gesunden Skepsis betrachten, auch wenn die angeblichen Infos von in der Regel recht zuverlässigen Spieleportalen stammen.

Kein Wiedersehen mit Isaac Clarke trotz der angeblichen Rückkehr von Dead Space? Gematsu zufolge erwartet uns wohl keine direkte Fortsetzung. Kein Wiedersehen mit Isaac Clarke trotz der angeblichen Rückkehr von Dead Space? Gematsu zufolge erwartet uns wohl keine direkte Fortsetzung.

Was könnte stattdessen kommen?

Sollte Grubb recht behalten und es wird tatsächlich eine alte EA-Marke zurückkehren, die nicht Dead Space heißt, gibt es trotzdem genügend spannende Alternativen:

  • Black & White: Die von Grubb angeteaste Göttersimulation hat immer noch viele Fans, die das ausgefallene Spielprinzip zu schätzen wissen.
  • Mirror's Edge: Der zweite Teil des Parkour-Actionspiels ist nun schon fünf Jahre her. Viele Fans würden sich sicherlich über ein Wiedersehen mit Faith freuen.
  • NBA Live: Das letzte Basketballspiel von EA erschien 2017 für PS4 und Xbox One, der letzte Ableger für den PC ist sogar schon acht Jahre her.
  • Command & Conquer: Auch um C&C ist es schon lange Still - der letzte neue Titel war 2018 ein Mobile-Spiel. Aber vielleicht hat der Erfolg der Remastered Collection EA ja neuen Mut zur Echtzeitstrategie gegeben?
  • Burnout: Die Rennspiele mit Fokus auf spektakuläre Crashs haben 2020 ebenfalls ein Remaster bekommen - plant EA nun den Angriff auf Forza Horizon 5?
  • SSX: Snowboardspiele liegen gerade wieder im Trend, mit Riders Republic und Shredders befinden sich zwei aussichtsreiche Titel in Entwicklung. Womöglich will EA auch ein Stückchen vom Funsport-Kuchen abhaben.
  • Army of Two: Erinnert ihr euch noch an die dreiteilige Koop-Shooter-Reihe von 2008 bis 2013, die nicht für den PC erschienen sind? Koop-Spiele wie It Takes Two oder A Way Out erfreuten sich in der Vergangenheit großer Beliebtheit.
  • Syndicate: Die RTS-Spiele mit ISO-Perspektive aus den Neunzigern dürften einige von euch noch kennen. 2012 erschien von Syndicate dann ein Reboot in Form eines Cyberpunk-Ego-Shooters. Will EA vielleicht Cyberpunk 2077 Konkurrenz machen?

Was wäre die Alternative zu Dead Space?

Sollten Fans von Dead Space tatsächlich enttäuscht werden und kein neues Dead Space präsentiert bekommen, müssen die aber nicht unbedingt verzagen: Mit The Callisto Protocol möchte der Schöpfer des ursprünglichen Dead Space den vierten Teil entwickeln, der Spielern bis heute verwehrt blieb.

Warum und wie The Callisto Protocol eine Art »Dead Space 4« werden könnte und was das mit PUBG zu tun hat, erfahrt ihr in unserer ausführlichen Spielvorstellung zu dem geplanten Horrortitel:

Alle Infos zu The Callisto Protocol   41     7

Mehr zum Thema

Alle Infos zu The Callisto Protocol

Für Spielereihe wünscht ihr euch eine Rückkehr? Schreibt es uns in die Kommentare!

zu den Kommentaren (285)

Kommentare(285)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.