Flight Simulator Guide: Sicher fliegen bei Sturm, Frost und Turbulenzen

Hellichter Tag, keine Wolke am Himmel: Da ist Fliegen einfach, auch im Flight Simulator. Aber was macht ihr bei Sturm, Vereisung oder Nebelsuppe? Unser Guide hilft.

von Mario Donick,
19.08.2020 12:00 Uhr

Im echten Leben würden wir so eine Schlechtwetterfront idealerweise umfliegen. Im Flight Simulator stürzen wir uns mittenrein - zu Testzwecken natürlich. Im echten Leben würden wir so eine Schlechtwetterfront idealerweise umfliegen. Im Flight Simulator stürzen wir uns mittenrein - zu Testzwecken natürlich.

Unser Sonderheft zum Flight Simulator
Dieser Artikel stammt aus unserem kommenden Sonderheft zum Microsoft Flight Simulator, das in Zusammenarbeit mit den Experten des FS Magazins entstanden ist. Darin findet ihr zahlreiche Guides, Hintergründe und Infos sowie Tipps zu allen Flugzeugmodellen. Das Heft könnt ihr bereits vorbestellen:

Zum Flight Simulator Sonderheft
Mehr Guides bei GameStar Plus
• Assistenz-Systeme: Welche Flughilfen brauche ich wirklich?
• Instrumentenkunde: Die Cockpit-Anzeigen und was sie bedeuten
• Manuelle Navigation: So navigiert ihr auf Sicht ohne Hilfen
• GPS-Navigation: Das müsst ihr beim »Flugzeug-Navi« beachten
• Autopilot: So stellt ihr den Autopiloten richtig ein
• Flugplanung: So plant ihr einen Flug wie ein echter Pilot
• Richtig funken: Die Grundlagen des Funkverkehrs
• Platzrunde und mehr: Schritt für Schritt zum ersten Profiflug
• Verhalten im Notfall: So klappt die Notlandung nach Motorausfall
• Die Abschlussprüfung: Ein »echter« Expertenflug als Herusforderung
• Realistischer Multiplayer: So belebt ihr das Online-Spiel mit VATSIM

Das Wetter ist bei der realen und der simulierten Luftfahrt ein wichtiges Thema. Darum wird das Wetter bei jeder echten Flugplanung berücksichtigt, und Flugsimulationen sollten das Wetter optisch und in seinen Auswirkungen so real wie möglich darstellen. Schon frühere Versionen des Microsoft Flight Simulators waren in der Lage, Echtwetterdaten aus dem Internet zu beziehen; auch X-Plane kann das. Die Simulatoren haben dafür meist sogenannte METAR-Daten heruntergeladen und dann mehr oder weniger ansprechend präsentiert.

METAR steht für METeorological Aerodrome Report und sammelt die Bodenwettermeldungen vieler Flughäfen. Während wir diesen Guide verfassen, lautet das aktuelle METAR für München (Sitz der GameStar-Redaktion) beispielsweise: EDDM 071420Z 10008KT 070V130 CAVOK 28/13 Q1021 NOSIG. Übersetzt meint das: Flughafen München, 07.08.2020, 14:20 UTC, Windrichtung 100° (schwankend zwischen 70° bis 130°), Windgeschwindigkeit 8 Knoten, gute Sicht (10 km oder weiter), keine Wolken unter 5.000 Fuß, Temperatur 28 °C, Taupunkt 13 °C, Luftdruck 1.021, keine signifikante Veränderung erwartet. Oder im Klartext: Es ist sonnig, es ist heiß, die Luft steht, und das bleibt auch so.

Wenn wir genauer wissen wollen, welches Wetter der Flight Simulator gerade geladen hat, schauen wir am besten direkt auf Meteoblues Website nach – ist ja derselbe Anbieter. Hier sehen wir gerade die Wolkenuntergrenzen. Wenn wir genauer wissen wollen, welches Wetter der Flight Simulator gerade geladen hat, schauen wir am besten direkt auf Meteoblues Website nach – ist ja derselbe Anbieter. Hier sehen wir gerade die Wolkenuntergrenzen.