GTA 6 mit Städte-Evolution? Patent liefert Hinweis

Ein Patent der Rockstar-Mutterfirma Take-Two lässt auf Gameplay-Elemente von GTA 6 schlussfolgern. Wir verraten euch, was dahinter stecken könnte.

von Vali Aschenbrenner,
18.01.2021 15:00 Uhr

Nehmen wir in GTA 6 größeren Einfluss auf die Spielwelt? Nehmen wir in GTA 6 größeren Einfluss auf die Spielwelt?

Die offizielle Ankündigung von GTA 6 lässt aktuell noch auf sich warten. Wenn man etablierten Branchen-Insidern Glauben schenken darf, sollten sich Fans ohnehin noch eine ganze Weile auf den nächsten Teil der beliebten Rockstar-Reihe gedulden.

Dafür ist die Gerüchteküche umso heißer am Brodeln und zwischen den unzähligen angeblichen Leaks verliert man schnell den Überblick. Vielversprechender ist dann schon ein von Take-Two offiziell eingetragenes Patent: Das lässt ein paar Schlussfolgerungen auf spielerische Elemente von Grand Theft Auto 6 zu. Wir liefern euch einen Überblick.

Was es mit den unzähligen Gerüchten und angeblichen Leaks um GTA 6 auf sich hat, erfahrt ihr übrigens in unserem ausführlichen Plus-Report:

GTA 6 »geleakt«   50     19

Mehr zum Thema

GTA 6 »geleakt«

Was ein Patent über GTA 6 verraten könnte

Lebendigere Open World

Aus dem Take-Two-Patent geht hervor, dass zukünftige Titel des Publishers Interaktionen beziehungsweise Bewegungen von NPCs auf einen Server verlegen könnten. Das würde dem Spiel erlauben, sich nicht auf Limitierungen bestimmter Hardware-Komponenten beschränken zu müssen.

Entsprechend komplex und ausgefeilt könnten die Tagesabläufe und Verhaltensmuster der nicht-spielbaren Figuren innerhalb einer Open World ablaufen. Da ein ähnliches Konzept bereits bei Red Dead Redemption 2 beziehungsweise Red Dead Online zum Tragen kommt, ist naheliegend, dass Rockstar mit GTA 6 hier schlichtweg den nächsten Schritt geht.

Rockstar legte schon immer Wert auf lebendige Spielwelten und Immersion. Dass man für GTA 6 dieses Prinzip weiter ausfeilt, wäre der logische nächste Schritt. Rockstar legte schon immer Wert auf lebendige Spielwelten und Immersion. Dass man für GTA 6 dieses Prinzip weiter ausfeilt, wäre der logische nächste Schritt.

Evolution von Städten

Ebenso findet in dem Patent die Gestaltung von Ingame-Städten Erwähnung, auf die der Spieler direkten Einfluss hat. Das bedeutet, dass Aktionen des Spielers dafür verantwortlich sind, dass sich eine Stadt weiterentwickelt beziehungsweise floriert.

Konkret ist in diesem Zusammenhang von Assets mit den Bezeichnungen »alt«, »abgenutzt«, »billig«, »rostig« und so weiter die Rede, die dank Leistungen des Spielers durch »neu«, »High-End«, »hipster« oder »renoviert« ausgetauscht werden. Damit liegt die Vermutung nahe, dass wir in GTA 6 für die Evolution einer oder mehrere Städte verantwortlich sein könnten.

Denn auch hier kam schon bei Red Dead Redemption 2 ein ähnliches Prinzip zum Einsatz: Im Verlauf des Spiels wurden Wälder abgeholzt oder Häuser und Städte ausgebaut und Gleise für Zugverkehr gelegt - allerdings ohne den direkten Einfluss des Spielers. Wie genau das abläuft, könnt ihr euch im folgenden YouTube-Video ansehen:

Link zum YouTube-Inhalt

Stabilere Server-Verbindungen

Zu guter Letzt ist im Zuge des Patents davon die Rede, sich nicht voll und ganz auf Peer-to-Peer- (also Rechner-zu-Rechner) Verbindungen zu berufen, sondern ebenfalls dedizierte Server zu verwenden. Das ergänzt sich mit den bereits oben aufgeführten KI-Mustern, aber ebenso mit einem sogenannten »Session-Merging«.

Etwaige Online-Komponenten eines GTA 6 oder GTA Online könnten damit schlichtweg auf größere Lobbies für bis zu einhundert Spieler setzen, aber vor allem stabilere Verbindungen und sogar das Wechseln von Servern ohne Ladezeiten gewährleisten.

Ein bestimmter Aspekt des Patents erwähnt dabei, dass im Zuge dessen das Duplizieren von Autos verhindert werden soll - ein Problem, dem Rockstar in der Vergangenheit von GTA Online bereits immer wieder Herr werden musste.

Fans sollten hierbei außerdem bedenken, dass Rockstar in Zukunft nur noch mehr auf Online-Elementen setzen wird - und das wahrscheinlich auch im Zuge von GTA 6. Zu groß ist der nach über sieben Jahren noch immer anhaltende Erfolg von GTA Online und Spekulationen zufolge hat hier auch die erst kürzlich erneuerte Web-Domain »Vice City Online« eine Zukunft.

Vice City Online ist eine neue Domain des GTA-Publishers   30     1

Mehr zum Thema

Vice City Online ist eine neue Domain des GTA-Publishers

Spekulationen mit Vorsicht genießen!

Doch Vorsicht: Dass das Patent beziehungsweise die beschriebenen Elemente daraus überhaupt Anwendung finden, ist nicht automatisch gegeben. Ebenso wenig, dass das Patent in GTA 6 zum Einsatz kommt. Es ist bereits oft genug vorgekommen, dass sich Entwickler bestimmte Technologien patentieren lassen, die aber schlichtweg nicht in einem Produkt landen.

Im Anbetracht der bisherigen Rockstar-Historie und der Zukunftspläne für die Marke GTA, wirken einige Spekulationen, die das Patent zulässt, aber gar nicht mehr so unwahrscheinlich.

Woher stammt die Info?

Auf das Patent machte der Twitter-User Big Jim Colosimo aufmerksam. Die Infos dazu könnt ihr selbst auf der entsprechenden US-Website nachlesen.

Link zum Twitter-Inhalt

Was ist bisher zu GTA 6 bekannt?

Zu GTA 6 ist zum aktuellen Zeitpunkt so gut wie gar nichts offiziell bekannt. Dass sich das Spiel bei Rockstar momentan in Entwicklung befindet, wissen wir lediglich dank eines ausführlichen Insider-Reports. Den Prognosen diverser Experten zufolge, ist ein potentieller Release von GTA 6 noch Jahre entfernt.

Rockstars Neuaufstellung   66     2

Mehr zum Thema

Rockstars Neuaufstellung

Dafür ranken sich umso mehr Gerüchte und angebliche Leaks um das nächste Grand Theft Auto. Gerüchten zufolge, soll es nach Vice City, Südamerika und/oder Miami gehen, das Spiel sich in den 80er-Jahren abspielen und wir nicht nur einen männlichen, sondern auch einen weiblichen Protagonisten spielen dürfen.

Diese angeblichen Leaks sollten Fans jedoch mit Vorsicht genießen. Aktuell schraubt Rockstar weiterhin an GTA Online. Mit dem Cayo Perico Heist wurde dem Multiplayer-Modus von GTA 5 erst Ende 2020 das bisher größte Update spendiert. In Zukunft möchte Rockstar auf mehr Singleplayer-Content für GTA Online setzen. Mehr Infos dazu findet ihr in unseren verlinkten Specials.

zu den Kommentaren (50)

Kommentare(50)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.