Adventskalender 2019

Henry Cavill hat seine DCEU-Rolle als Superman noch nicht aufgegeben

Eigentlich rechnet niemand mehr so recht damit, dass Henry Cavill nochmal in die Rolle von Superman schlüpft. Der Schauspieler selbst möchte nun aber doch als Kal-El zurückkehren.

von Valentin Aschenbrenner,
21.11.2019 12:05 Uhr

Steigen die Chancen auf Man of Steel 2? Henry Cavill gab bekannt, mit der Rolle von Superman noch nicht abgeschlossen zu haben. Steigen die Chancen auf Man of Steel 2? Henry Cavill gab bekannt, mit der Rolle von Superman noch nicht abgeschlossen zu haben.

Henry Cavill ist noch immer Superman. Auch wenn Berichte der vergangenen Monaten etwas anderes behaupten, hat der Schauspieler aus Man of Steel, Batman v Superman: Dawn of Justice und Justice League die Rolle von Clark Kent des DCEU noch nicht aufgegeben.

Das bestätigt der Henry Cavill, den Videospiel-Fans Ende 2019 noch als Hexer Geralt von Riva in The Witcher auf Netflix sehen werden, im Interview mit Men's Health:

"Das Cape hängt noch immer im meinem Schrank. Es gehört noch immer mir. […]

Ich werde nicht einfach stillschweigend im Dunklen herumsitzen, und dies alles [an mir] vorbeiziehen lassen. Ich habe die Rolle nicht aufgegeben. Es gibt noch immer eine Menge, was ich mit Superman anzufangen weiß. Es gibt noch eine Menge Geschichten zu erzählen. Es gibt eine Menge, realer Tiefen, die ich mit dem Charakter erkunden möchte. Ich möchte die Comics [auf der Leinwand] widerspiegeln. Das ist sehr wichtig für mich. Ich möchte, dass Superman Gerechtigkeit wiederfährt. Der aktuelle Status ist: Ihr werdet schon sehen."

Wieso berichtet wurde, dass Henry Cavill mit Superman abgeschlossen hätte

Im September 2018 berichteten Branchen-Insider, dass Henry Cavills Zeit als Mann aus Stahl abgelaufen sei. Ausschlaggebend dafür war, dass der Schauspieler keine Zeit fand, um für einen Cameo in Shazam! als Superman aufzutreten. Der Cameo fand zwar im finalen Film noch immer statt, dafür würde jedoch ein Double verwendet und nicht Cavill selbst.

Henry Cavill gab sich jedoch nicht wirklich Mühe, die Berichte um seinen Ausstieg als Superman zu dementieren. Auf Instagram veröffentlichte er als Antwort auf die etwaigen Gerüchte lediglich wenige kryptische Posts, die viel Raum für Spekulationen ließen.

Als dann auch noch Ben Affleck bekannt gab, nicht als Batman in das DCEU zurückzukehren und den Umhang an Robert Pattinson für Matt Reeves' The Batman abzugeben, schien die Vermutung nahezuliegen, dass auch Henry Cavill mit Superman abgeschlossen hätte. Immerhin waren weder Man of Steel, noch Batman v Superman oder Justice League besonders beliebt - bei Kritikern wie Fans.

Entsprechend verschiebt Warner Bros. mittlerweile den Fokus auf Helden und Anti-Helden aus der zweiten Reihe und weniger die beiden DC-Aushängeschilder Batman und Superman - wobei Gal Gadots Wonder Woman natürlich eine Ausnahme darstellt. Man of Steel 2 wurde eher hinten angestellt und bis auf Weiteres aufgeschoben.

Die kommenden DCEU-Filme drehen sich um Harley Quinn (Margot Robbie) und die Birds of Prey, Aquaman (Jason Momoa), Shazam (Zachary Levi), Black Adam (Dwayne Johnson) und Wonder Woman (Gal Gadot), während sich The Batman mit Robert Pattinson höchstwahrscheinlich wie Joker mit Joaquin Phoenix von diesem Kino-Universum distanziert.

Mehr zum DCEU


Kommentare(37)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen