Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Wertung: Imperator: Rome im Test - Die Paradox-Formel

Wertung für PC
78

»Solide Umsetzung bekannter Spielmechaniken im antiken Setting. Welteroberer kommen auf ihre Kosten, Friedensfürsten weniger.«

GameStar
Präsentation
  • wunderschöne Karte
  • klares, aufgeräumtes Interface
  • stimmungsvolle, neu komponierte Musik
  • hübsche Armee-Animationen
  • spröde Schlachtendarstellung

Spieldesign
  • spannende Kriegsführung
  • motivierendes Handelssystem
  • Charaktere und Events machen Welt lebendig
  • wenig Micromanagment
  • in Friedenszeiten wenig zu tun

Balance
  • umfangreiche Tooltips
  • diverse Schwierigkeitsgrade
  • Bürgerkrieg als Herausforderung im Lategame
  • unzureichendes Tutorial
  • fehlende Übersichten und Statistiken

Story/Atmosphäre
  • Identifikation mit den Charakteren
  • atmosphärischer Umgebungssound
  • viele auflockernde Zufallsevents
  • historisch glaubwürdige Welt
  • nüchterne, zahlenlastige Präsentation

Umfang
  • hunderte spielbare Fraktionen
  • drei Regierungsformen mit eigenen Spielmechaniken
  • riesige Spielwelt
  • Multiplayer-Modus
  • sehr gute Modbarkeit

So testen wir

Wertungssystem erklärt

5 von 5

nächste Seite


zu den Kommentaren (179)

Kommentare(179)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen