Die Gerüchte um ein PC-Remake von Red Dead Redemption 1 als Fake entlarvt

Nein, das erste Red Dead Redemption wird nicht für den PC neu aufgelegt. Zumindest entpuppt sich ein angeblicher Leak der letzten Tage als Fake.

von Valentin Aschenbrenner,
23.07.2019 16:30 Uhr

Sadie Adler zückt aktuell nur auf Konsolen die Revolver: Aktuell gibt es keine offiziellen Hinweise auf eine PC-Version von Red Dead Redemption oder Red Dead Redemption 2.Sadie Adler zückt aktuell nur auf Konsolen die Revolver: Aktuell gibt es keine offiziellen Hinweise auf eine PC-Version von Red Dead Redemption oder Red Dead Redemption 2.

Ein Gerücht, das zu schön ist, um wahr zu sein: Aktuell befindet sich wohl kein Remake für den PC des ersten Red Dead Redemption von Rockstar Games in Arbeit. Zumindest stellt sich ein angeblicher Leak dazu nun »offiziell« als Fake heraus. Denn das Gerücht, das Reddit-User throwaway11113454 vor einigen Tagen in Umlauf brachte, hat er nun persönlich als Falschmeldung entlarvt.

(K)ein PC-Remake für Red Dead Redemption

Doch worum ging es überhaupt? Vor wenigen Tagen kam die unbestätigte Meldung (die mittlerweile wieder offline ist) auf, Rockstar würde an einem Remake von Red Dead Redemption arbeiten, das neben aktuellen Konsolen wie der Playstation 4 und Xbox One ebenfalls für den PC erscheinen soll. Von einer vergrößerten Map und neu aufgenommenen Dialogen für die Neuauflage war die Rede. Ende 2020/Anfang 2021 würde das Remake dem Leak zufolge herauskommen.

Im selben Post wurde außerdem ein Story-DLC für Red Dead Redemption 2 geleakt, bei dem der Spieler es in der Rolle von Arthur Morgan mit einer außerirdischen Invasion zu tun bekommt. Die Erweiterung wäre angeblich ganz im Stil von Undead Nightmare für das erste RDR gehalten.

Allerdings hat Reddit-User throwaway11113454 nun enthüllt, dass es sich bei seinem Leak um einen Fake handelt, den er sich selbst ausgedacht hat, um ein Experiment durchzuführen: Er berichtet, dass er ausprobieren wollte, wie schnell und weit sich Gerüchte um unangekündigte Videospiele im Internet verbreiten würden.

Kolumne: Wieso Red Dead Redemption 2 auf den PC gehört

Arthur Morgan gegen außerirdische Invasoren? Nachdem John Marston in Undead Nightmare bereits gegen Zombies gekämpft hat, klingt diese Idee gar nicht mal so absurd.Arthur Morgan gegen außerirdische Invasoren? Nachdem John Marston in Undead Nightmare bereits gegen Zombies gekämpft hat, klingt diese Idee gar nicht mal so absurd.

RDR2 für den PC: Wie stehen die Chancen?

Dass ein Remake von Red Dead Redemption auf dem PC erscheinen wird, ist nach dem aktuellen Stand der Dinge nicht besonders wahrscheinlich. Allerdings verdichten sich in den letzten Wochen und Monaten die Hinweise auf eine PC-Version zu Red Dead Redemption 2, die früher oder später tatsächlich Realität werden könnte.

So wurden beispielsweise erst kürzlich PC-Optionen und DirectX12 in der Companion-App zu Red Dead Redemption 2 entdeckt. Zuvor sorgte eine Codezeile im Rockstar Social Club für Aufsehen, die Hinweise auf eine potentielle Adaption für den PC geben könnte.

Außerdem fand sich im Linkedin-Profil eines Entwicklers bei Rockstar ebenfalls zwischenzeitlich eine PC-Fassung von Red Dead Redemption 2 als Referenz. Zu guter Letzt gab es neben einem weiteren Gerücht bezüglich eines angeblichen Releases im Epic Games Store eine Listung auf der schwedischen Media-Markt-Website.

Wie letztendlich die Chancen für eine PC-Version von Red Dead Redemption 2 stehen, haben wir für euch in einem gesonderten Artikel zu dem Thema zusammengefasst. Solange sich Rockstar weiter ausschweigt, bleibt für uns nichts anderes übrig, als traurige Melodien auf der Mundharmonika am Lagerfeuer zu spielen.

So stehen die Chancen auf eine PC-Version von Red Dead Redemption 2

Red Dead Redemption 2 - So gut könnte die PC-Version sein 13:37 Red Dead Redemption 2 - So gut könnte die PC-Version sein


Kommentare(83)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen