Gerücht: Kotor wird mit EA-Reboot angeblich Teil des neuen Star Wars-Kanon

Es gibt neue Gerüchte um ein Kotor-Remake: Angeblich möchte EA beide erschienenen Spiele miteinander verbinden und in den neuen Kanon des Star-Wars-Universum einfügen.

von Valentin Aschenbrenner,
26.01.2020 11:50 Uhr

Darth Revan gehört mit Episode 9 wieder zum neuen Star-Wars-Kanon. Sollte das Easter Egg aus Der Auftieg Skywalkers auf seine Rückkehr vorbereiten? Darth Revan gehört mit Episode 9 wieder zum neuen Star-Wars-Kanon. Sollte das Easter Egg aus Der Auftieg Skywalkers auf seine Rückkehr vorbereiten?

Es gibt abermals Hinweise darauf, dass EA der Knights-of-the-Old-Republic-Reihe neues Leben einhaucht und sich die Obsidian-Rollenspiele sogar in den neuen Star-Wars-Kanon einfügen sollen. Doch was steckt hinter den Gerüchten um ein Kotor-Remake? Wir klären euch im folgenden Artikel auf.

Was sagen die Quellen über ein Kotor-Remake?

Keine offizielle Bestätigung: Dass ein Remake der Kotor-Spiele kommt, hat EA weder offiziell bestätigt noch dementiert. Die angeblichen Informationen um Knights of the Old Republic möchte Cinelinx von zwei verschiedenen Quellen erfahren haben, die Hand in Hand miteinander gehen.

Zwei Spiele werden eins: Den Quellen von Cinelinx zufolge soll sich bei EA nicht nur ein Remake von Kotor in Entwicklung befinden. Stattdessen ist von einem konkreten »Sequel« die Rede, dass die Geschichten der beiden vorangegangenen Teile »miteinander verbinden« soll. Wenn man den angeblichen Informationen Glauben schenken darf, könnte das Kotor-Remake eine Art Sequel/Remake-Hybrid - also ein Reboot - werden.

Teil es neuen Star-Wars-Kanons: Dass die potentielle Kotor-Fortsetzung angeblich kein klassisches Sequel wird, soll einen guten Grund haben. Damit möchte EA wohl gewährleisten, dass sich Knights of the Old Republic in den neuen Star-Wars-Kanon einfügt, nachdem das alte Expanded Universe mit der Übernahme der Marke durch Disney »gestrichen« wurde.

Wie vertrauenswürdig sind die Quellen? Cinelinx hat bereits vor fünf Jahren von mehreren Quellen erfahren wollen, das sich ein Kotor-Remake bei EA in Entwicklung befand, das jedoch 2016 eingestellt wurde. Allerdings bewahrheitete sich mit der Star­-Wars-Serie um Obi-Wan Kenobi (Ewan McGregor) zumindest eines der Gerüchte, das Cinelinx in die Welt setzte.

Im ursprünglich geplanten dritten Teil der Kotor-Reihe von Obsidian Entertainment hätten Star-Wars-Fans gegen uralte Sith-Geister kämpfen sollen. Im ursprünglich geplanten dritten Teil der Kotor-Reihe von Obsidian Entertainment hätten Star-Wars-Fans gegen uralte Sith-Geister kämpfen sollen.

Lucasfilm hat »Pläne« für Knights of the Old Republic

Die Gerüchte um eine Rückkehr von Knights of the Old Republic klingen nicht ganz so unwahrscheinlich, wenn man an diverse News und Hinweise aus den vergangenen Monaten denkt:

  • Kathleen Kennedy hat etwas zu Kotor »geplant«: Bereits vor einigen Monaten verriet die Lucasfilm-Chefin, dass es »Pläne« in Bezug auf Knights of the Old Republic gäbe. Konkreter wurde Kennedy diesbezüglich jedoch nicht.
  • Kotor-Trilogie der Game-of-Thrones-Macher: David Benioff und D.B. Weiss werden für Disney nicht länger eine Filmtrilogie entwickeln. Allerdings rankten sich vor ihrem Rausschmiss Gerüchte darum, dass die beiden Showrunner von Game of Thrones eine Adaption von Knights of the Old Republic geplant hätten.
  • Kotor-TV-Serie: Nach der Entlassung von Benioff und Weiss behaupteten diverse Quellen, dass Knights of the Old Republic als TV-Serie auf Disney+ starten könnte. Kotor soll angeblich wie The Mandalorian, das Spin-off um Cassian Andor (Diego Luna) und das Projekt um Obi-Wan Kenobi (Ewan McGregor) als teuer produzierte TV-Serie adaptiert werden.
  • Obsidians Kotor-Trilogie: Lange nach der Einstellung von Kotor 3 verriet Chefautor Chris Avellone, dass Knights of the Old Republic immer als Trilogie geplant war, die jedoch nie vollendet werden konnte.
  • Darth Revan ist wieder Star-Wars-Kanon: Mit Episode 9 - Der Aufstieg Skywalkers steht fest: Darth Revan gehört zum neuen Krieg-der-Sterne-Kanon. Eine Legion von Imperator Palpatines Sith-Truppen wurde nach dem legendären Jedi bzw. Sith benannt.

Ob sich die Gerüchte um ein Kotor-Remake bzw. eine Kotor-Fortsetzung bewahrheiten, muss sich erst mit der Zeit zeigen. Fest steht jedoch: Die Star-Wars-Fans würden sich wahrscheinlich wenig anderes wünschen (außer vielleicht ein Sequel zu Star Wars Jedi: Fallen Order) und EA würde sich etwas Handfestes durch die Finger rinnen lassen, sollten sie nicht erhört werden.

Star Wars: Knights of the Old Republic hat es nicht ohne guten Grund auf Platz 2 unserer besten Rollenspiele aller Zeiten geschafft:

Die zehn besten Rollenspiele - Platz 2: Star Wars: Knights of the Old Republic - »Oh mein Gott, ich bin [PIEP]!« PLUS 7:17 Die zehn besten Rollenspiele - Platz 2: Star Wars: Knights of the Old Republic - »Oh mein Gott, ich bin [PIEP]!«


Kommentare(84)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen