Seite 2: Star Wars: The Old Republic - Story-Rückblick: Was bisher geschah ...

Vor 7 Jahren - Bruch der Mandalorianischen Blockade

Die Mandalorianische Blockade schnitt die Kernwelten der Republik durch Sperrung der größten Hyperraumroute weitgehend von der Versorgung mit Rohstoffen aus den Kolonien ab, und sorgte gleichermaßen dafür, dass weder Truppen noch militärische Versorgungsgüter ins Outer Rim gelangen konnten. So spielte die Blockade der Mandalorianer dem sich ausbreitenden Sith-Imperium in die Hände, das kurzerhand die von jeglicher Unterstützung abgeschnittenen Außenposten der Galaktischen Republik übernahm.

Bruch der Mandalorianischen Blockade 3:37 Bruch der Mandalorianischen Blockade

Die geschäftstüchtige Schmugglerin Hylo Visz scharrte eine ganze Gruppe gleichgesinnter um sich, und machte sich mit ihrem Schmugglerkonvoi daran, ungeheure Mengen an Rohstoffen aus den Kolonien in Frachtschiffen zu bunkern und zielgerichtet auf die Mandalorianische Blockade zuzusteuern. Verblüfft von diesem Anblick wussten die Mandalorianer gar nicht wie ihnen geschah, als plötzlich unzählige leichte Raumjäger der Schmuggler aus den Weiten des Hyperraums auftauchten, und das Feuer auf die gewaltigen mandalorianischen Kreuzer eröffneten.

Als schlussendlich noch republikanische Schiffe den Schmugglern zur Hilfe eilten, war es geschafft – die Mandalorianische Blockade war durchbrochen und Hylo die gefeierte Heldin des Tages, als sie mit den bis zum Rand mit Rohstoffen gefüllten Frachtern auf Coruscant landete. Kurz darauf verschwand sie, und gilt fortan als verschollen.

2 von 12

nächste Seite


zu den Kommentaren (62)

Kommentare(62)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.