GameStar Plus Logo
Weiter mit GameStar Plus

Wenn dir gute Spiele wichtig sind.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe für Rollenspiel-Helden, Hobbygeneräle und Singleplayer-Fans – von Experten, die wissen, was gespielt wird. Deine Vorteile:

Alle Artikel, Videos & Podcasts von GameStar
Frei von Banner- und Video-Werbung
Jederzeit online kündbar

Seite 3: Die besten dauerhaft kostenlosen Steam-Spiele mit Koop

EVE Online

Genre: Weltraum-MMO | Entwickler: CCP Games | Release: Mai 2003

Eve Online: Trailer zum ersten Quadranten 2021 Reign zeigt eine gewaltige Raumschiffflotte 1:12 Eve Online: Trailer zum ersten Quadranten 2021 "Reign" zeigt eine gewaltige Raumschiffflotte

Wie funktioniert's? Immer wieder sorgt EVE Online mit kuriosen Geschichten für Schlagzeilen. Beispielsweise wurden bei einer Schlacht im Spiel Raumschiffe im Wert von über 17.000 Dollar innerhalb von Minuten zerstört. In der Online-Rollenspiel-Sandbox habt ihr die Möglichkeit ein Abenteuer in den ewigen Weiten des Alls zu erleben, bei dem ihr allein entscheidet, wer ihr sein wollt und was ihr damit anfangt: Ihr schmiedet Allianzen, verdingt euch mit Bergbau und Handel oder stürzt euch in gigantische Schlachten mit Tausenden von Raumschiffen. Neben dem PvP gibt es auch PvE-Inhalte mit Koop-Fokus.

Noch heute wird das Spiel ständig weiter ausgebaut, obwohl es schon jetzt mehr Tiefgang bietet und komplexer ist, als die meisten anderen Spiele. Anfänger brauchen deshalb eine ganze Weile, um im EVE-Universum durchstarten zu können. Holt euch am besten Hilfe von erfahrenen Spielern und schließt euch einer Gruppe an!

Für wen geeignet? EVE Online ist sehr komplex und besteht deshalb zu großen Teilen aus Tabellen und Daten, in die man sich als Anfänger erst einmal einarbeiten muss. Ihr solltet euch also nicht nur auf ein Feuerwerk an spektakulären Weltraumgefechten freuen und akzeptieren, dass viel des dramatischen Social Storytellings in eurem Kopf oder hinter den Kulissen stattfindet. Dafür erlebt ihr viel Freiheit und erzählt eure eigene Geschichte.

Wie viel zahlt man wirklich? In EVE Online kommt es vor allem auf das Können und die Planung vor Gefechten an. Man kann Geld in bessere Skills, Schiffe und Ausrüstung investieren, garantiert damit aber längst keinen Sieg. Zumal das Spielerlebnis ohnehin vor allem von den Zielen lebt, die man sich selbst setzt. Mehr zur Faszination lest ihr hier in unserem Hintergrund-Report:

Faszination Eve Online - Teil 1: Galaxie der Geschichten   25     3

Mehr zum Thema

Faszination Eve Online erklärt

GameStar-Wertung: 84 (Test zu EVE Online)
User-Bewertung: 75 Prozent von fast 25.000 positiv
Spielerhöchststand: fast 11.000 gleichzeitig
Hier geht's zur Shopseite auf Steam

Brawlhalla

Genre: Beat'em Up | Entwickler: Blue Mammoth Games | Release: Oktober 2017

Brawlhalla - Cinematic-Trailer stellt die Kämpfer vor 1:24 Brawlhalla - Cinematic-Trailer stellt die Kämpfer vor

Wie funktioniert's? Brawlhalla ist ein Beat'em-Up im Plattformer-Stil und gewissermaßen ein Smash Brothers für PC. Bis zu vier Spieler treten lokal oder online mit unterschiedlichen Figuren gegeneinander an, die über besondere Fähigkeiten verfügen. Neben ihren Waffen können auch Gadgets wie Bomben oder Minen eingesetzt werden. Es stehen unterschiedliche Modi wie Ranked 1v1, Ranked 2v2 oder Casual-Matches mit vier Spielern zur Verfügung.

Ihr könnt also wahlweise solo antreten, andere im PvP vermöbeln oder per Online- und Splitscreen-Koop gemeinsam Spaß haben. Crossplay sorgt dabei für stetigen Spielernachschub.

Für wen geeignet? Liebt ihr leichtherzige Beat'em-Ups und wünscht euch ein Smash Bros. für PC, könnte Brawlhalla das richtige Spiel für euch sein. Hier treten allerdings natürlich keine Nintendo-Charaktere an, sondern andere Helden, die aber nicht minder vollgepackt mit Fähigkeiten, Gadgets und Waffen sind, die sie auf ihre Feinde entladen.

Wie viel zahlt man wirklich? Für echtes Geld sind nur kosmetische Items, sowie fest freigeschaltete Helden erhältlich, die sonst durchrotieren.

GameStar-Wertung: 84 (Test zu Brawlhalla)
User-Bewertung: 84 Prozent von über 250.000 positiv
Spielerhöchststand: fast 35.000 gleichzeitig
Hier geht's zur Shopseite auf Steam

World of Warships

Genre: Multiplayer-Shooter | Entwickler: Wargaming | Release: September 2015

Kontrollbesuch: World of Warships - König der Wellen 5:34 Kontrollbesuch: World of Warships - König der Wellen

Wie funktioniert's? Luft, Land, Wasser - Entwickler Wargaming hat die Bewegungsdimensionen der Menschheit fest im Griff. Und nutzt sie, um fleißig Krieg zu treiben. World of Warships ist neben World of Warplanes und World of Tanks der dritte Free2Play-Koloss, in dem ihr euch mit anderen Spielern die Kriegsmaschinerie um die Ohren haut. Dazu könnt ihr euch zu dritt in Divisionen zusammenschließen, um gemeinsam in die Schlacht zu ziehen.

Wie der Name vermuten lässt, geht es hier ganz um Kriegsschiffe. Von den Seevehikeln der deutschen Marine bis zu den Schiffen Sowjetunion steuert ihr gigantische Stahlkolosse auf dem Meer und sorgt dafür, dass der Gegner als Wrack auf dem Grund des Ozeans endet.

Für wen geeignet? Das spielt sich natürlich weniger flott als ein herkömmlicher Shooter, aber mindestens genauso dramatisch. Auf jeden Fall solltet ihr Geduld und Zeit mitbringen, um euch mit Schiffen und Seeschlachten vertraut zu machen. Die Lernkurve ist steil und Siege erfordern nicht nur Taktik und Timing, sondern auch Einarbeitung.

Wie viel zahlt man wirklich? Auch hier zählt das eigene Können deutlich mehr als die Ausrüstung. Wenn ihr echtes Geld in neue Schiffe investiert, dann nur um Zeit beim Grind einzusparen. Der wird besonders auf den höheren Stufen später im Spiel etwas mühsam.

GameStar-Wertung: 82 (Test zu World of Warships)
User-Bewertung: 79 Prozent von fast 90.000 positiv
Spielerhöchststand: fast 380.000 gleichzeitig
Hier geht's zur Shopseite auf Steam

Battlerite

Genre: MOBA | Entwickler: Stunlock Studios | Release: November 2017

Battlerite - Trailer zum Free2Play-Release des Arena-Brawlers 1:28 Battlerite - Trailer zum Free2Play-Release des Arena-Brawlers

Wie funktioniert's? Battlerite sieht aus wie League of Legends oder Dota 2, ist in Wahrheit aber ein super schnittiger kleiner Bruder. Denn das Spiel konzentriert sich auf den absoluten Kern eines MOBA: Ein cooles Ensemble von Helden kloppt sich die Rübe ein. Hier gibt's keine komplexen Item-Builds, keine minutiösen Creep-Erschlagen-Taktiken - stattdessen steuert man einen Recken mit WASD und Maus und holzt wie in einem Top-Down-Shooter auf den Gegner.

Soll aber nicht heißen, dass es in Battlerite keine Taktik gibt. Gerade wenn man gemeinsam mit anderen spielt, muss man sich der Stärken und Schwächen seiner Figur bewusst sein. Eine Schützin wahrt Distanz, während ein dicker Tank die Kontrahenten im Nahkampf bindet. Ihr zieht entweder allein in die Schlacht oder verbündet euch mit Freunden in 2v2 und 3v3-Matches.

Für wen geeignet? Wollt ihr mal ins MOBA-Genre reinschnuppern oder einfach ein paar Partien abseits der komplexen Genre-Riesen zocken, seid ihr hier richtig. Zumal Battlerite wie gesagt trotzdem nicht auf taktischen Anspruch verzichtet.

Wie viel zahlt man wirklich? Battlerite lässt sich sehr gut kostenlos spielen. Wie bei Hots muss man dann mit einer Rotation verfügbarer Helden rechnen und sich jeden Kämpfer mit Ingame-Währung freischalten. Die kostenpflichtigen Upgrade-Pakete nehmen einem diese Bürde ab, sind aber optional.

GameStar-Wertung: 80 (Test zu Battlerite)
User-Bewertung: 84 Prozent von über 57.000 positiv
Spielerhöchststand: über 45.000 gleichzeitig
Hier geht's zur Shopseite auf Steam

Star Trek Online

Genre: MMORPG | Entwickler: Cryptic Studios | Release: Februar 2010

Star Trek Online - 2. Discovery-Addon klärt offene Frage aus der Netflix-Serie 0:30 Star Trek Online - 2. Discovery-Addon klärt offene Frage aus der Netflix-Serie

Wie funktioniert's? Ähnlich wie bei Herr der Ringe Online habt ihr auch bei Star Trek Online ein MMO zum beliebten Franchise vor euch. Ihr werdet Kapitän eures eigenen Raumschiffs und kommandiert es samt Crew während ihr den Weltraum erkundet und neue Orte und Völker kennenlernt.

Ihr passt euren Helden, sowie sein Schiff an und erlebt mehrere Handlungsstränge in 160 Episoden - sowohl im Weltraum, als auch auf Planetenoberflächen. Außerdem schlagt ihr natürlich Raumschlachten und schließt euch der Fraktion eurer Wahl an.

Für wen geeignet? Star-Trek-Fans kommen natürlich besonders auf ihre Kosten, aber auch wer gemeinsam mit Freunden ein Weltraum-MMO erleben möchte, kann einen Blick riskieren. Gerade wenn euch No Man's Sky zu bunt und SWTOR zu sehr Space-Fantasy ist.

Wie viel zahlt man wirklich? Gerade die Story könnt ihr ohne Aufpreis erleben. Über Geld spart ihr nur Zeit, weil ihr Dinge schneller freischaltet als beim Erspielen.

GameStar-Wertung: 80 (Test zu Star Trek Online)
User-Bewertung: 78 Prozent von über 15.000 positiv
Spielerhöchststand: fast 8.000 gleichzeitig
Hier geht's zur Shopseite auf Steam

Crusader Kings 2

Genre: Strategie | Entwickler: Paradox Interactive | Release: Februar 2012

Der Paradox-CEO über seine Erfolge - und seinen Abschied - »Crusader Kings 2 könnte noch zehn Jahre weiterlaufen« - GameStar TV PLUS 14:58 Der Paradox-CEO über seine Erfolge - und seinen Abschied - »Crusader Kings 2 könnte noch zehn Jahre weiterlaufen« - GameStar TV

Wie funktioniert's? Paradox Interactive hat nicht nur inzwischen Crusader Kings 3 veröffentlicht, dem wir Test und hilfreiche Guides gewidmet haben, sondern auch noch den Vorgänger für alle zugänglich gemacht: Crusader Kings 2 ist jetzt Free2Play. Ihr spielt Herrscherin oder Herrscher im historischen Mittelalter und entscheidet selbst darüber, ob ihr Graf, Herzog, König oder Kaiser werden wollt. Die Kostenlos-Variante bringt alles mit, was ihr für euer Königreich braucht.

Ihr stellt euch entweder allein euren Rivalen, schließt Bündnisse, zieht in den Krieg und erlebt Geschichten rund um eure Dynastie oder kämpft im Multiplayer gegen andere Spieler. Weil ihr euch dort auch verbünden könnt, bringt das Strategiespiel streng genommen auch einen Koop mit.

Für wen geeignet? Crusader Kings 2 sieht auf den ersten Blick hochkomplex aus (das ist es auch), aber anders als bei Hearts of Iron 4 dürft ihr recht frei bestimmen, wie sehr ihr gefordert werden wollt. Theoretisch könnt nämlich selbst entscheiden, wann euer Reich wächst und sich größeren Herausforderungen stellt. Viel von der Fantasie findet aber in eurem eigenen Kopf statt. Mehr zu dieser Faszination in unserer großen Plus-Preview zu Crusader Kings 3.

Was zahlt man wirklich? Es gibt kostenpflichtige DLCs. Die benötigt ihr aber erst, wenn ihr ein Szenario wirklich vertiefen wollt - beispielsweise die mongolischen Reiterhorden. Hier hilft euch unser DLC-Guide zu Crusader Kings 2.

GameStar-Wertung: 80 (Test zu Crusader Kings 2)
User-Bewertung: 90 Prozent von über 64.000 positiv
Spielerhöchststand: über 141.000 gleichzeitig
Hier geht's zur Shopseite auf Steam

3 von 5

nächste Seite


zu den Kommentaren (177)

Kommentare(177)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.