Die besten dauerhaft kostenlosen Steam-Spiele mit Koop

Wir sammeln die besten dauerhaft kostenlosen Steam-Spiele, die ihr 2022 mit euren Freunden spielen könnt.

Wir stellen euch die besten kostenlosen Spiele auf Steam mit Multiplayer vor. Wir stellen euch die besten kostenlosen Spiele auf Steam mit Multiplayer vor.

GameStar Plus Logo
Weiter mit GameStar Plus

Wenn dir gute Spiele wichtig sind.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe für Rollenspiel-Helden, Hobbygeneräle und Singleplayer-Fans – von Experten, die wissen, was gespielt wird. Deine Vorteile:

Alle Artikel, Videos & Podcasts von GameStar
Frei von Banner- und Video-Werbung
Einfach online kündbar

Viel Zeit, wenig Geld, aber kein Problem: Denn auf Steam gibt es haufenweise Spiele, für die ihr nicht tief in die Tasche greifen müsst. Genau genommen könnt ihr die sogar zu lassen und bekommt trotzdem stundenlangen Spielspaß. Wir stellen die Free2Play-Spiele auf Steam vor, die euch kostenlose Unterhaltung liefern - und sich obendrein noch mit Freunden im Koop spielen lassen. Außerdem ordnen wir sie gleich nach unserer GameStar-Wertung - was sich besonders lohnt, findet ihr also gleich vorne im Artikel.

Diese Spiele nutzen allerdings nahezu alle Mikrotransaktionen, um sich zu finanzieren - wenn auch ohne Pay2Win-Vorteile. Wollt ihr lieber ganz darauf verzichten, listen wir euch an anderer Stelle Spiele ohne Echtgeld-Käufe auf, ebenso wie Gratis-Spiele, für die ihr über den Steam-Tellerand blicken müsst:

Die besten Free2Play-Games: Kostenloser Spielspaß   452     21

Mehr zum Thema

Die besten aktuellen Free2Play-Games

Letztes Update: 10. September 2022
Aktualisiert: Guild Wars 2, Lost Ark, Albion Online

Die besten kostenlosen Koop-Spiele auf Steam

Team Fortress 2

Genre: Multiplayer-Shooter | Entwickler: Valve | Release: Oktober 2007 | GameStar-Wertung: 92 | Zum Download

Team Fortress 2 - Kontrollbesuch-Video PLUS-Archiv 2:51 Team Fortress 2 - Kontrollbesuch-Video

Wie funktioniert's? Team Fortress 2 ist ein taktischer Team-Shooter mit unterschiedlichen Helden-Klassen für Angriff, Verteidigung oder Unterstützung, sowie verschiedenen Spielmodi, Karten und Ausrütungsgegenständen. Zu den Modi gehören Klassiker wie Flaggeneroberung, Kontrollpunkte, Frachtbeförderung, King of the Hill und mehr. Wer erstmal reinkommen muss, kann offline trainieren, bevor er sich in echte Gefechte wagt.

Was bietet der Koop? Während der PvP-Modus bei Team Fortress 2 klar im Mittelpunkt steht, gibt es mittlerweile auch einen speziellen Spielmodus, in dem ihr gemeinsam mit Freunden eine Armee von feindlichen Robotern aufhalten müsst.

Wie viel zahlt man wirklich? Gar nichts, wenn man nicht möchte. Die Mikrotransaktionen im Spiel sind rein kosmetischer Natur. Man gibt zum Beispiel Geld für lustige Hüte aus. Viel von dem, was ich kaufen lässt, kann man aber auch direkt im Spiel freischalten.

Path of Exile

Genre: Action-Rollenspiel | Entwickler: Grinding Gear Games | Release: Oktober 2013 | GameStar-Wertung: 90 | Zum Download

Path of Exile - Ist PoE jetzt besser als Diablo 3? 11:39 Path of Exile - Ist PoE jetzt besser als Diablo 3?

Wie funktioniert's? Das Action-RPG Path of Exile strotzt nur so vor Leben, obwohl es bereits ein paar Jährchen auf dem Buckel hat. Ihr kämpft euch durch Dungeons voller Feinde, levelt euren Charakter immer weiter auf und passt ihn über mächtige Gegenstände an.

Wer Diablo 3 und Resurrected schon durchgesuchtet hat und nicht auf Teil 4 warten möchte, bekommt hier etwas Abwechslung spendiert. Ihr müsst außerdem nicht allein losziehen: PoE lässt euch eine Party mit bis zu sechs Spielern eröffnen. Gemeinsam dürft ihr dann Loot hinterherjagen oder euch mächtigen Bossen stellen.

Was bietet der Koop? Alle Inhalte von Path of Exile könnt ihr gemeinsam in einer Gruppe spielen. Mit Item-Sammelsucht und komplexem Charaktersystem, richtet sich Path of Exile vor allem an Hack&Slay-Fans und ist der derzeit wohl größte Konkurrent von Diablo. Noch heute wird das Action-Rollenspiel regelmäßig mit neuen Inhalten versorgt.

Wie viel zahlt man wirklich? In Path of Exile gibt es keine Spielvorteile für echtes Geld, allerdings könnt ihr neben kosmetischen Items auch mehr Stauraum und Premium Stash Tabs für den Handel kaufen, die zumindest Komfort-Vorteile mit sich bringen.

Übrigens steht auch schon Path of Exile 2 in den Startlöchern. Das Action-RPG wird allein mit 40 Charakterklassen auftrumpfen.

Destiny 2

Genre: Loot-Shooter | Entwickler: Bungie Studios | Release: Oktober 2017 | GameStar-Wertung: 88 | Zum Download

Destiny 2 - Haben Free2Play-Neueinsteiger schon zu viel verpasst? 13:46 Destiny 2 - Haben Free2Play-Neueinsteiger schon zu viel verpasst?

Wie funktioniert's? Destiny 2 erschien ursprünglich als Vollpreis-Spiel, das regelmäßig mit kostenpflichtigen Addons versorgt wird. Neu kam im Herbst 2019 die Umstellung auf Destiny 2: New Light dazu. Die Free2Play-Version enthält das Grundspiel, sowie sämtliche Schauplätze abzüglich der Kampagnen-Missionen und weiterer Kauf-Inhalte. Dort könnt ihr Missionen und Events absolvieren, um euch immer bessere Beute zu verdienen. Außerdem gibt es Koop-Strikes, Raids und PvP.

Für wen geeignet? Im Loot-Shooter mit Sci-Fi-Setting erledigt Missionen und andere Aufgaben (wie hier beispielsweise Multiplayer-Gefechte oder Strikes genannte Koop-Dungeons), um an immer bessere Ausrüstung zu kommen. Das steigert euer Power-Level und ermöglicht euch wiederum neue anspruchsvolle Aktivitäten wie Raids.

Die meisten Missionen in Destiny 2 lassen sich allein, zu zweit oder zu dritt absolvieren, Raids verlangen nach sechs Spielern. Hier verzichtet das Spiel auf Matchmaking, weil ihr es euch ohne eingespieltes Team sehr schwer machen würdet. Um Spaß mit Destiny 2 zu haben, solltet ihr eine Affinität zur Jagd nach Loot mitbringen und idealerweise auch nichts gegen Koop oder PvP haben, wenn ihr das volle Spielerlebnis auskosten möchtet.

Wie viel zahlt man wirklich? Zum Release der Erweiterung Beyond Light wurde das Spiel und damit auch die Free2Play-Version etwas eingedampft. Die ersten DLCs Fluch des Osiris und Kriegsgeist sind gar nicht mehr verfügbar und die Erweiterungen Forsaken, Shadowkeep und Beyond Light, sowie die Season Passes müsst ihr kaufen, um Zugriff auf deren Story-Kampagnen, Modi, Ausrüstung und mehr zu erhalten.

Anfang 2022 kommt mit Die Hexenkönigin noch eine große Erweiterung dazu und Forsaken wandert in den Vault, um Platz für neue Inhalte zu schaffen. Verloren ist der dort verwahrte Content aber nicht - er kann jederzeit per Update für eine begrenzte Zeit zurückgeholt werden.

Als Besitzer der kostenlosen Fassung dürft ihr Patrouillen auf den Welten absolvieren, Strike-, Schmelztiegel-PvP- und PvE-Gambit-Playlists spielen, sowie an Events wie der Scharlachwoche zum Valentinstag teilnehmen. Außerdem ist jetzt ein neuer Story-Einstieg für Käufer und Gratis-Spieler enthalten. Den Test zum aktuellen Addon Beyond Light findet ihr hier:

Warum es sich nur für bestimmte Spieler lohnt   39     3

Mehr zum Thema

Destiny 2: Beyond Light lohnt sich nur für bestimmte Spieler

Apex Legends

Genre: Multiplayer-Shooter | Entwickler: Respawn Entertainment | Release: November 2020 | GameStar-Wertung: 88 | Zum Download

Apex Legends wird 2021 nur immer besser 13:26 Apex Legends wird 2021 nur immer besser

Wie funktioniert's? Apex Legends ist ein Battle-Royale-Shooter für bis zu 60 Spieler von den Titanfall-Machern Respawn. Genau wie viele andere EA-Spiele ist er seit letztem Jahr auch auf Steam zu haben. Im Mittelpunkt stehen strategisches Zusammenarbeiten als Squad, sowie die Heldenriege mit ihren besonderen Talenten und Fähigkeiten, die stetig erweitert wird. Die dritte Säule bilden die unterschiedlichen Waffen und Ausrüstungsgegenstände. Frischen Wind bringen stets neue Seasons und Events, auch wenn ihr mit weniger Helden als bei Overwatch, Rainbow Six und Co. vorliebnehmen müsst.

Was bietet der Koop? Apex Legends ist zwar im Kern ein PvP-Spiel, allerdings gibt es auf den großen Battle-Royale-Maps auch einige Areale, in denen ihr euch ausschließlich mit PvE-Gegnern anlegen müsst. Zudem gibt es im Rahmen einiger Events kooperative Missionen, die ihr gemeinsam mit euren Freunden erledigen könnt. In denen werdet ihr auch nicht von anderen Spielern gestört.

Wie viel zahlt man wirklich? Apex Legends bietet einen Ingame-Shop mit kosmetischen Items in Form von Lootboxen oder Direktkäufen an. Vereinzelt lassen sich auch Helden kaufen, die Gratis-Kämpfer können aber locker mit ihnen mithalten.

Counter-Strike: Global Offensive

Genre: Taktik-Shooter | Entwickler: Hidden Path Entertainment | Release: August 2012 | GameStar-Wertung: 87 | Zum Download

Kostenlose Multiplayer-Shooter - Video: Top 5 der aktuellen Free2Play-Games 5:16 Kostenlose Multiplayer-Shooter - Video: Top 5 der aktuellen Free2Play-Games

Wie funktioniert's? Auch das Shooter-Urgestein CS:GO ist mittlerweile kostenlos auf Steam verfügbar. Der teambasierte Taktik-Shooter bietet im Vergleich zum Vorgänger neue Maps, Waffen und Skins sowie eine bessere Grafik dank der Source Engine. Hinzu kommen neue Spielmodi samt Causal-Option, ein Matchmaking-System (über Skill) und Online-Ranglisten. Saisonal finden große E-Sport-Turniere und Operationen mit kurzweiligen Quests und neuen Karten statt. Seit einiger Zeit gibt es auch einen Battle-Royale-Modus.

Was bietet der Koop? Counter-Strike: Global Offensive hat mit den Coop-Strikes eine Reihe spezieller Karten, auf denen ihr in einem Team mit maximal zwei Spielern storygetriebene Missionen erfüllt. Auf jeder Map müsst ihr dabei einzigartige Ziele erfüllen, die es auf keiner anderen gibt.

Wie viel zahlt man wirklich? Für Echtgeld kann man sogenannte Cases öffnen, die man im Spiel findet. Diese Waffenkisten enthalten zufällige Waffenskins, also kosmetische Items, deren Wert enorm schwankt. Wer den Shooter vor der Free2Play-Umstellung gekauft hat, erhält einen Premium-Status. Den könnt ihr auch jetzt noch für rund 13 Euro erwerben. Das Matchmaking führt euch dann mit anderen Prime-Mitgliedern zusammen und ihr erhaltet Boni wie zusätzliche Items und Waffenkisten.

Es erscheinen auch heute noch immer wieder neue Updates, DLCs und Inhalte wie Operation Springflut für ebenfalls rund 13 Euro. Ihr braucht das Hauptspiel zum Zocken und erhaltet neue Herausforderungen, Karten, Spielmodus-Optionen, sowie eine private Spielersuche. Außerdem winken Agenten, Waffenkollektionen, Aufkleber und mehr als Belohnungen. Um Spaß mit CS:GO zu haben, braucht man das Zusatzpaket aber nicht.

1 von 5

nächste Seite


zu den Kommentaren (176)

Kommentare(176)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.