GameStar Plus Logo
Weiter mit GameStar Plus

Wenn dir gute Spiele wichtig sind.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe für Rollenspiel-Helden, Hobbygeneräle und Singleplayer-Fans – von Experten, die wissen, was gespielt wird. Deine Vorteile:

Alle Artikel, Videos & Podcasts von GameStar
Frei von Banner- und Video-Werbung
Einfach online kündbar

Steam Lunar Sale: 12 spannende Spiele-Tipps aus der Redaktion

Der Lunar Sale 2022 ist gestartet und überschwemmt Steam mit Angeboten. Wir helfen euch durch zwölf besonderen Spiele-Empfehlungen beim Stöbern.

von GameStar Redaktion, Elena Schulz,
29.01.2022 09:37 Uhr

Pünktlich zum chinesischen Neujahrsfest am 1. Februar 2022 ist der Steam Lunar Sale gestartet, um das neue Jahr des Tigers gebührend zu feiern. Kommt ihr nicht aus China und habt auch mit großen Raubkatzen nur wenig am Hut, gibt es aber trotzdem Grund zum Feiern: Wie immer sind natürlich zig Spiele stark reduziert und zwar nicht auf Steam - auch bei GOG, Ubisoft, Epic oder Humble könnt ihr Schnäppchen schießen.

Bei so viel Auswahl verliert man schnell den Überblick. Deshalb präsentieren wir euch hier zwölf stark reduzierte Spiele, die für uns persönlich große Highlights waren.

Kennt ihr diese Spiele schon, haben wir darüber hinaus noch Geheimtipps zum kleinen Preis für euch gesammelt. Habt ihr noch günstige Empfehlungen, die sich lohnen? Dann schreibt sie uns in die Kommentare!

Halo: The Master Chief Collection

Genre: Ego-Shooter | Release: 3. Dezember 2019 (Steam) | Rabatt: 60 Prozent (15,99 Euro)

Halo: The Master Chief Collection - Test-Video zum Halo-Komplettpaket 10:41 Halo: The Master Chief Collection - Test-Video zum Halo-Komplettpaket

Elena Schulz: So günstig war die volle Packung Halo noch nie und der Zeitpunkt ebenfalls nicht: Denn durch den kostenlosen und absolut fantastischen Multiplayer zu Halo Infinite, kann aktuell jeder ein bisschen Halo-Luft schnuppern. Liebäugelt ihr darüber hinaus mit dem Kauf der neuesten Kampagne, solltet ihr aber lieber einen tiefen Atemzug nehmen - wirklich entfalten kann die ihre volle emotionale Wucht nämlich nur, wenn ihr mit dem Master Chief, seiner treuen KI-Begleiterin Cortana und ihrer gemeinsamen Geschichte vertraut seid:

Halo: Infinite Test: So muss sich ein Shooter spielen   105     21

Mehr zum Thema

Halo: Infinite Test: So muss sich ein Shooter spielen

Hier kommt die Master Chief Collection ins Spiel, über die ihr euch gleich sechs Halo-Teile sichert: Halo 1, Halo 2, Halo 3, Halo 3: ODST, Halo Reach und Halo 4. Damit macht ihr für 16 Euro nicht nur einen sehr guten Deal, sondern könnt auch voll und ganz ins spannende Sci-Fi-Universum eintauchen, dass einen wendungsreichen Krieg zwischen Menschen und Aliens inszeniert.

Interessiert euch die tiefe Lore drumherum nicht, lockt Halo außerdem mit fantastischem Gunplay und vielen ungewöhnlichen Waffen von der Laserprojektil-Schleuder bis hin zum tödlichen Partikelschwert, die man in anderen Shootern vergeblich sucht.

Xcom 2 Collection

Genre: Rundenstrategie | Release: 2016-2017 | Rabatt: 90 Prozent (12,14 Euro)

Platz 4: XCOM 2 - »Das haben sie nur gemacht, um mich zu ärgern« - Die zehn besten Strategiespiele PLUS 10:40 Platz 4: XCOM 2 - »Das haben sie nur gemacht, um mich zu ärgern« - Die zehn besten Strategiespiele

Heiko Klinge: Zugegeben, wer heutzutage noch die regulären Preise von Xcom 2 zahlt, muss gefühlt 387 Sales-Aktionen verpasst haben. Schließlich wird der Taktik-Klassiker von Firaxis häufiger reduziert als Joghurt im Supermarkt. Davon unabhängig sind 12,14 Euro für das Komplettpaket aus Hauptspiel (kostet einzeln 4,99 Euro), dem grandiosen Addon War of the Chosen  (9,99 Euro) sowie allen drei DLCs ein Angebot, das ihr meiner Meinung nach nicht ablehnen könnt, so ihr den Ausnahmetitel noch nicht besitzt.

Denn selbst sechs Jahre nach Release ist für mich Xcom 2 nach wie vor das beste squad-basierte Taktikspiel überhaupt, und das in sämtlichen Disziplinen. Die dynamische Kampagne verbindet auf bis dato unerreichte Weise Entscheidungsfreiheit mit einer spannenden Geschichte. Der Aufbau eurer eigenen fliegenden Basis und das fast schon liebevolle Hochpäppeln eurer Rebellentruppe motivieren von der ersten bis zur letzten Spielsekunde.

Die Taktikschlachten liefern nicht nur eine nervenzerfetzende Spannung, herrlich fiese Feinde und knifflige Entscheidungen in jedem Zug, sondern sind auch ungemein schick und flott inszeniert – nach wie vor leider eine absolute Ausnahmeerscheinung im sonst gern spröden und knochentrockenen Genre. Und zu diesem Preis gibt’s eigentlich auch selbst für Strategieskeptiker kein Argument mehr, dieses Meisterwerk zu ignorieren.    

Spiritfarer

Genre: Management | Release: 18. August 2020 | Rabatt: 50 Prozent (12,49 Euro)

Spiritfarer - Wunderschönes Abenteuer mit Seelen-Thematik erschienen 1:17 Spiritfarer - Wunderschönes Abenteuer mit Seelen-Thematik erschienen

Mary Marx: Wer zwischen all den schlechten Nachrichten und dem miesen Wetter mal wieder ein wenig Seelenfutter braucht, sollte unbedingt zu Spiritfarer greifen. Hier spielt ihr die Fährfrau Stella, die Tiergeistern dabei hilft, den Übertritt ins Jenseits zu schaffen. Gut, das klingt auf dem Papier erstmal super düster.

Schaut ihr euch aber den Trailer oder einige Screenshots an, stellt ihr schnell fest, dass Spiritfarer ein unglaublich positives Spiel ist, indem es darum geht, die eigene Ruhe und Zufriedenheit zu finden. Da kommt auch Kollege Heiko beim Test ins Schwärmen:

Spiritfarer: Dieses Spiel macht glücklich   17     18

Mehr zum Thema

Spiritfarer: Dieses Spiel macht glücklich

Zusammen mit eurem Boot fahrt ihr also Inseln ab, baut auf eurem schwimmenden Transportmittel Behausungen für eure Geister-Gäste, fangt Fische und Blitze und absolviert Quests, die den verstorbenen Tieren beim Übergang helfen. Im Genre-Mix aus Aufbau- und Management-Simulation und Metroidvania gibt es daher immer irgendetwas zu tun.

Mittlerweile ist mit der Farewell-Edition auch das letzte Inhalts-Update erschienen, sodass ihr für etwas weniger als dreizehn Euro nun ein vollständiges Spiel voller Glück bekommt.

Batman: Arkham Knight

Genre: Action-Adventure | Release: 23. Juni 2015 | Rabatt: 80 Prozent (3,99 Euro)

Peter Bathge: Der PC-Release von Arkham Knight war eine der schmierigsten Nummern, die ich in meinem Redakteursleben je mitverfolgt habe. Aber lassen wir das, inzwischen läuft das finale Abenteuer von Rocksteadys Fledermausheld ja anstandslos auf modernen Maschinen und an die miese Entschädigung für den Katastrophen-Launch seitens Warner Bros. (die vier Vorgänger, die wahrscheinlich eh schon jeder Fan in der Steam-Bibliothek hatte) erinnert sich niemand mehr.

Zeit also, um ein neues Kapitel aufzuschlagen und Arkham Knight für das zu loben, was es ist: Ein fulminantes Ende für die tolle Story, das mit einigen coolen Psychotricks der Marke »Hab ich das geträumt?« aufwartet. Selbst das Batmobil ist nicht so schlimm, wie alle sagen, zumindest wenn es zur schnellen Fortbewegung und in den Puzzles genutzt wird. Die Panzerkämpfe hätten sich die Entwickler dafür echt sparen können.

Arkham Knight mag nicht der unumstößliche Meilenstein sein, der Arkham City war, aber für vier Euro ist das coole Superheldenspiel mit Open World allemal einen Blick wert!

1 von 3

nächste Seite


zu den Kommentaren (11)

Kommentare(11)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.