WoW Shadowlands Guide: So handhabt ihr euren Waffen-Krieger richtig

Waffenkrieger sind die Meister der Zweihänder und Überbringer tödlicher Stöße.

von Oliver Hartmann,
11.12.2020 19:00 Uhr

Der Waffen-Krieger gehört zu den Meistern des Nahkampfs in World of Warcraft. Der Waffen-Krieger gehört zu den Meistern des Nahkampfs in World of Warcraft.

Wenn ihr in World of Warcraft als Waffen-Krieger unterwegs seid, fügt ihr euren Gegnern mit mächtigen Zweihändern ordentlich Schaden zu. Ihr könnt aber auch als Furor-Krieger einen Schadensausteiler spielen oder euch mit dem Schutz-Krieger für eine Tank-Spezialisierung entscheiden.

Noch mehr Guides zu Shadowlands:

Die wichtigsten Änderungen

Im Vergleich zu Battle for Azeroth spielen sich Waffenkrieger noch immer ähnlich, und wer bereits zuvor mit dieser Spezialisierung vertraut war, muss sich kaum an etwas Neues gewöhnen. Wirbelwind trifft nur noch fünf Ziele, Klingensturm nur noch acht.

Außerdem kehren die Fähigkeiten Einschreiten, Durchdringendes Heulen und Zerschmetternder Wurf zurück. Zerschmetternder Wurf entfernt alle magischen Immunisierungs-Effekte und ist damit insbesondere im PvP eine wichtige Ergänzung für Krieger.

Der Tödliche Stoß ist euer wichtigstes Werkzeug als Waffenkrieger. Der teilt Schaden aus und verursacht Tiefe Wunden. Der Tödliche Stoß ist euer wichtigstes Werkzeug als Waffenkrieger. Der teilt Schaden aus und verursacht Tiefe Wunden.

Das Wichtigste ist allerdings die Änderung an der Meisterschaft: Tiefe Wunden. Diese erhöht nun den erlittenen Schaden des Ziels durch alle Fähigkeiten des Kriegers, statt den Gegner nur mit einem DoT zu belegen. Hinrichten fügt keine Tiefen Wunden mehr zu, was dazu führt, dass Tödlicher Schlag in der Rotation wieder einen wichtigeren Stellenwert einnimmt.

Außerdem verursacht Kolossales Schmettern nun Tiefe Wunden. Da die Dauer des Effekts ebenfalls verlängert wurde, sollte es nicht allzu schwerfallen, ihn aufrecht zu erhalten. An den Talenten ändert sich ebenfalls wenig. Kollateralschaden erhöht den Schaden des nächsten Wirbelwinds um 25% für jede Fähigkeit, die während Weitreichende Stöße eingesetzt wurde Spalten ersetzt als Talent nun Weitreichende Stöße, trifft bis zu fünf Gegner vor euch und fügt ihnen Tiefe Wunden zu.

So spielt ihr den Waffen-Krieger

Eure Attributs-Priorisierung sieht beim Waffen-Krieger folgendermaßen aus:

  1. Stärke
  2. Tempo
  3. Kritische Trefferwertung
  4. Meisterschaft
  5. Vielseitigkeit

Empfohlene Talente

Stufe

Talent

Beschreibung

15

Schädelspalter

Schlägt einem Gegner auf den Schädel und verursacht 867 körperlichen Schaden. Erzeugt 20 Wut.

25

Doppelt hält besser

Erhöht die maximale Anzahl von Aufladungen von Sturmangriff um eine und verringert die Abklingzeit um drei Sekunden.

30

Verwunden

Verwundet das Ziel und fügt ihm so sofort 274 körperlichen Schaden sowie zusätzlich im Verlauf von 15 Sekunden 1.191 Blutungsschaden zu. Erhöht den kritischen Schaden, den ihr dem Gegner zufügt, um 10%.

35

Verteidigungshaltung

Eine defensive Kampfhaltung, die sämtlichen erlittenen Schaden um 20% und sämtlichen verursachen Schaden um 10% verringert. Hält bis Abbruch an.

40

Kriegsbrecher

Ersetzt Kolossales Schmettern. Schlägt auf den Boden und zerschmettert die Rüstung aller Gegner innerhalb von acht Metern. Verursacht 1.549 körperlichen Schaden und erhöht den Schaden, den ihr diesen Gegnern zufügt, zehn Sekunden lang um 30%.

45

Dem Tode geweiht

Kriegsbrecher oder Kolossales Schmettern erhöht euer Tempo um 10% oder um 20%, falls ein Ziel über weniger als 20% Gesundheit verfügt. Hält zehn Sekunden lang an.

50

Aggressionsmanagement

Pro 20 verbleibender Wut wird die verbleibende Abklingzeit von Kriegsbrecher oder Kolossales Schmettern und Klingensturm um eine Sekunde verringert.

Mit Kriegsbrecher und Kolossales Schmettern erhöht ihr den Schaden, den Gegner erhalten. Mit Kriegsbrecher und Kolossales Schmettern erhöht ihr den Schaden, den Gegner erhalten.

Euer oberstes Ziel ist es, Tiefe Wunden auf allen Gegnern aufrecht zu erhalten und Kolossales Schmettern/Kriegsbrecher auf Abklingzeit zu nutzen, um euren Schaden zu optimieren. Eure Wut baut ihr auf, indem ihr mit Überwältigen den nächsten Einsatz eures Tödlichen Stoßes verstärkt und diesen auf den Gegner bringt.

Die Wut fließt dann vorrangig in Hinrichten und Verwunden, mit geringster Priorität in Zerschmettern. Sobald ihr gegen mehrere Ziele kämpft, solltet ihr Weitreichende Stöße/Spalten so häufig wie möglich benutzen – außer, ihr steht kurz vor dem Einsatz eines Klingensturms. Für den maximalen Schaden solltet ihr versuchen, all eure stärksten Abklingzeiten so einzusetzen, dass sie in die Wirkdauer von Kolossales Schmettern fallen.

zu den Kommentaren (0)

Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.