WoW Shadowlands: Die Zombie-Invasion des Pre-Events ist vor allem für Bots fatal

Azeroth wird im Zuge des Shadowlands Pre-Events von einer Zombie-Plage heimgesucht, die Spieler aktuell nutzen, um Bots das Leben schwer zu machen.

von Marylin Marx,
18.11.2020 10:48 Uhr

World of Warcraft wird aktuell im Zuge des Pre-Events von einer Zombie-Plage heimgesucht. Im Event »Invasion der Geißel« tummeln sich die untoten Geißel-Anhänger vor allem in den Hauptstädten und infizieren andere Spieler, was vor allem Bots zum Verhängnis wird.

Darum sind Bots problematisch

Bots sind automatisierte Spielcharaktere, die mit Hilfe von Programmen gesteuert werden und ohne Zutun eines menschlichen Spielers in einem Gebiet immer wieder dieselben Monster töten oder Materialien sammeln, um daraus Profit in Form von Gold oder Handwerksmaterialien zu schlagen.

Viele Spieler stören sich an den Bots, da sie die Wirtschaft im Spiel schädigen und vor allem dann nervig sind, wenn man sich mit ihnen ein Questgebiet teilen muss. Obwohl Blizzard immer wieder in Wellen Bots bannt und nun auch sogenannte Multiboxing-Software verboten hat, suchen weiterhin viele Bots das Spiel heim.

So nutzen Spieler das Pre-Event gegen Bots

Jetzt nehmen Spieler das Ruder selbst in die Hand, indem sie sich das aktuell stattfindende Pre-Event und die Zombie-Invasion nutzen, um die Bots massiv zu stören. Wie bereits oben erwähnt können Spieler sich mit dem Zombie-Virus infizieren und selbst zum Zombie werden. Anstelle ihrer eigentlich Klassenfähigkeiten besitzen sie dann einige Zombie-Aktionen, mit denen sie andere Spieler ebenfalls infizieren können.

Diese Mechanik setzen die Spieler jetzt gegen Bots ein, um sie effektiv am Farmen von Monstern oder Materialien zu hindern: Sie infizieren die Gegner und machen dadurch deren Farming-Routine kaputt. Wie das aussieht, seht ihr im verlinkten Video:

Link zum YouTube-Inhalt

Spieler sind begeistert

Wenig überraschend sind Spieler von der Methode begeistert und tauschen auf Reddit Gebiete aus, in denen sie viele Bots gesehen haben. Einige erklären sich sogar dazu bereit, es dem Spieler aus dem YouTube-Video gleichzutun und ebenfalls auf Bot-Jagd zu gehen.

Vorsicht ist dennoch geboten: Viele Spieler warnen vor automatischen Bans durch Massenreports, die durch die Spieler hinter den Bots ausgelöst werden könnten. Bisher liegen uns zwar noch keine Infos vor, dass so ein Fall tatsächlich eingetreten ist, allerdings wollen wir euch an dieser Stelle trotzdem zur Vorsicht raten.

zu den Kommentaren (23)

Kommentare(23)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.