So funktioniert der Xbox Game Pass mit EA Play

Der Xbox Game Pass für PC kommt jetzt mit einem Abo für EA Play. Wir erklären euch, wie ihr die Verbindung einrichtet.

von Mathias Dietrich, Elena Schulz,
18.03.2021 09:10 Uhr

Ab dem 18. März 2021 ab 22 Uhr bekommt ihr mit dem Xbox Game Pass auch EA Play dazu. Für den mittlerweile regulär erhöhten Preis erhaltet ihr zusätzlich die Mitgliedschaft für das Spiele-Abo von EA. Wir erklären euch, wie das funktioniert und haben außerdem noch alle Infos zur letzten Preiserhöhung, die bereits 2020 stattfand.

Letztes Update: 18. März 2021
Hinzugefügt: Informationen zu EA Play im Game Pass

Game Pass und EA Play: So funktionierts!

Wenn ihr den Xbox Game Pass abonniert habt, müsst ihr einige zusätzliche Schritte ausführen, um auch Zugriff auf sämtliche Spiele zu erhalten, die ihr mit EA Play bekommt.

  • Loggt euch nun in der Xbox App ein.
  • Wählt ein Spiel von EA auf und klickt auf »Installieren«.
  • Ladet die EA Desktop App herunter und installiert sie.
  • Installiert nun das gewünschte Spiel in der Xbox App.
  • Loggt euch in euren EA Account ein.
  • Verbindet euren EA- und Xbox-Account, indem ihr den Anweisungen der App folgt.
  • Jetzt könnt ihr die EA-Spiele herunterladen und spielen.

Microsoft erklärt euch den ganzen Vorgang zudem noch einmal in einem Video:

Mircosoft erläutert die Integration von EA Play in den Xbox Game Pass für den PC 3:12 Mircosoft erläutert die Integration von EA Play in den Xbox Game Pass für den PC

Solltet ihr bereits ein separates EA-Play-Abo besitzen, was ihr über Origin oder den EA Desktop Store gekauft habt, so wird dieses nicht automatisch beendet und die noch verbleibende Zeit wird nicht auf euren Xbox Game Pass hinzuaddiert.

Was gibt es mit EA Play?

Zu den Spielen des Publishers gehören unter anderem Titel wie FIFA 20, Titanfall 2, Need for Speed Heat sowie die Battlefield- und Mass-Effect-Reihe. Dazu erhaltet ihr zudem noch einige weitere Vorteile. Welche genau das sind, haben wir in einem anderem Artikel für euch aufgelistet:

Für wen lohnt sich EA Play (Pro)?   129     6

Mehr zum Thema

Für wen lohnt sich EA Play (Pro)?

Kostet der Xbox Game Pass mit EA Play mehr?

Nein, der Xbox Game Pass wird mit der Ergänzung von EA Play nicht teurer. Das gab Microsoft offiziell bekannt. Die letzte Preiserhöhung des Xbox Game Pass erfolgte im September 2020. Alle Infos dazu und ebenso zu dem sonstigen Preismodell des Angebots bekommt ihr in dem folgenden Abschnitt.

Kosten und Preis des Xbox Game Pass: Alle Infos

Wie viel kostet der Xbox Game Pass nach der Preiserhöhung?

Der Xbox Game Pass kostete ursprünglich im ersten Monat nur 1 Euro und 4 Euro für jeden weiteren. Mit der letzten Preiserhöhung im September 2020 stiegen die monatlichen Kosten auf 10 Euro und der günstige Einstiegspreis von 1 Euro entfällt für Neukunden.

Seit wann gilt der neue Preis?

Die 10 Euro pro Monat für den Game Pass am PC werden seit dem 17. September fällig. Wer seitdem ein Game-Pass-Abo abschließt, zahlt also den vollen Preis monatlich. Allerdings kostet der erste Monat für Neukunden nach wie vor nur 1 Euro.

Ich war schon länger Abonnent: Wie lange gilt für mich der alte Preis?

Habt ihr den Game Pass bereits abonniert, zahlt ihr nicht ab dem 17. September, sondern erst beim übernächsten Rechnungsdatum den neuen Preis von 10 Euro. Vorher bleiben die günstigen 4 Euro bestehen.

Wann sollte ich mein Abo kündigen?

Möchtest du den neuen Preis nicht bezahlen, solltest du den Game Pass vor dem ersten Rechnungsdatum kündigen, zu dem der neue Preis anfällt. Wann der Betrag abgebucht wird, orientiert sich am Startdatum des Abos.

Besitzt du den Game Pass zum Beispiel seit dem 19. August, musst du das Abo vor dem 19. Oktober beenden, um den günstigeren September noch mitzunehmen.

»Game Subscriptions sind raffinierte Werbeplattformen« - Deutsche Entwickler über Spiele-Abos PLUS 19:34 »Game Subscriptions sind raffinierte Werbeplattformen« - Deutsche Entwickler über Spiele-Abos

Was steckt im Game Pass für PC?

Selbst für 10 Euro im Monat liefert der Game Pass für PC aber immer noch ein sehr gutes Angebot:

  • Über 100 PC-Spiele: Ihr erhaltet unbegrenzten Zugriff auf über 100 PC-Spiele im Abo, solange es läuft.
  • Wachsende Spielebibliothek: Es werden regelmäßig neue Spiele hinzugefügt. Neue Xbox-Game-Studio-Titel landen automatisch am Release-Tag im Abo.
  • Vergünstigungen: Es gibt Rabatte und Angebote für Mitglieder.
  • EA Play: Ab Ende 2020 kommt der kostenlose Zugang zu EAs Aboservice EA Play mit dazu. Die Basis-Variante erlaubt unter anderen den Zugriff auf eine Vault mit über 60 EA-Spielen wie Titanfall 2, Mass Effect Andromeda, FIFA 20 und mehr. Neue EA-Spiele dürft ihr damit immerhin bis zu 10 Stunden lang antesten.

Welche Spiele sind Teil des Game Pass für PC?

Die komplette Liste der Spiele im Game Pass für PC findet ihr direkt bei Microsoft. Ihr findet dort ältere Spiele und Indie-Titel, aber auch Triple-A-Ableger und hochwertige Eigenproduktionen. Hier einige Beispiele:

Kündigt ihr nach einem Monat, könnt ihr aktuell diese Spiele jeweils für 1 Euro spielen statt sie zum Vollpreis zu kaufen. Selbst bei 4 oder 10 Euro kommt ihr hier in der Regel noch günstiger weg.

Geheimtipps aus dem Game Pass für PC   34     5

Mehr zum Thema

Geheimtipps aus dem Game Pass für PC

Was bietet der Game Pass Ultimate?

Besitzt ihr auch noch eine Xbox-Konsole, könnte der Xbox Game Pass Ultimate für 13 Euro monatlich die bessere Variante für euch sein. Hier gibt es keine Preiserhöhung.

Der teurere Service beinhaltet neben dem Game Pass für PC auch das Abo für Konsolenspiele auf der Xbox. Hier eine Übersicht:

  • Erweiterte Bibliothek: Zugriff auf über 100 PC- und Konsolenspiele im Rahmen des Abos, wobei das Angebot stetig erweitert wird
  • Cloud-Gaming auf Android-Geräten (in der Beta, ab 15. September)
  • Vergünstigungen: Rabatte und Angebote für Mitglieder, sowie Zugriff auf Ingame-Addons und Online-Inhalte
  • Zugang zu Xbox Live Gold (regulär 7 Euro im Monat): Beinhaltet die Online-Services wie Multiplayer auf der Xbox, Gold-Angebote und monatliche Gratis-Spiele

Spar-Tipp: So bekommt ihr den Game Pass deutlich günstiger

Es gibt einen Trick, wie ihr den Game Pass für PC besonders günstig bekommen könnt - und zwar 27 Monate lang für nur 4,44 Euro pro Monat - oder noch billiger, falls ihr einen besonders günstigen Abieter für Xbox-Live-Guthabenkarten findet!

Vorsicht: Dieser Trick funktioniert nicht, wenn ihr bereits eine laufende Mitgliedschaft für den Game Pass Ultimate habt.

So geht's

Mit einer Guthabenkarte (etwa von Amazon oder aus dem Supermarkt) könnt ihr Xbox Live Gold ein Jahr im Voraus bezahlen - das kostet je nach Anbieter bis zu 59 Euro. Der Clou: Diese Guthabenkarten könnt ihr auch dann einlösen, wenn ihr bereits ein laufendes Abo für den Game Pass für PC habt.

Geht dafür auf redeem.microsoft.com und gebt die Codes der Guthabenkarten ein, um eine Xbox-Live-Gold-Mitgliedschaft abzuschließen. Bis zu 36 Monate könnt ihr so auf einmal einlösen.

Wenn ihr beim beim Einlösen »recurring payment« angewählt lasst, bekommt ihr zudem für jede Karte einen Gratismonat. Achtet aber darauf, dass ihr das nicht bei drei Jahreskarten machen solltet, weil ihr sonst die 36 Monate überschreitet und es dazu führen kann, dass die Umwandlung nicht klappt!

Bei zwei Jahreskarten hat es bei uns übrigens problemlos geklappt (am 11. September 2020), zumal die maximalen 36 Monate auch mit den Gratismonaten nicht überschritten werden und genügend Abstand herrscht. Dank der Option »recurring payment« konnten wir die 24 Monate kostenlos auf 26 erhöhen.

Lasst »recurring payments« angewählt, um den Gratismonat zu bekommen. Lasst »recurring payments« angewählt, um den Gratismonat zu bekommen.

Geht dann in euren Xbox-Live-Gold-Account und klickt auf »Upgrade auf Xbox Game Pass Ultimate«. Dieses Upgrade kostet einmal einen Euro und funktioniert selbst dann, wenn ihr den Game Pass Ultimate schon mal hattet! Fürs Upgrade gibt es einen weiteren Gratismonat.

Hier führt ihr das Upgrade auf den Game Pass Ultimate durch. Hier führt ihr das Upgrade auf den Game Pass Ultimate durch.

Das heißt: Wenn ihr zwei Xbox-Live-Guthabenkarten eingelöst habt, könnt ihr 24 Monate lang den Xbox Game Pass Ultimate bekommen, plus drei Gratismonate macht das 27 Monate. Die nächste Rechnung für eure Game-Pass-Mitgliedschaft wird dann erst nach dem Ablauf der Guthabenkarten fällig, also in 27 Monaten.

Ihr bekommt den Xbox Game Pass Ultimate (inklusive PC) also 27 Monate lang für nur knapp 120 Euro - das sind 4,44 Euro pro Monat. Den Game Pass für PC - falls ihr einen habt - könnt ihr einfach kündigen, ihr habt ja jetzt den besseren Game Pass Ultimate!

Ihr bekommt 27 Monate lang den Xbox Game Pass Ultimate, die nächste Rechnung wird erst danach fällig. Ihr bekommt 27 Monate lang den Xbox Game Pass Ultimate, die nächste Rechnung wird erst danach fällig.

Theoretisch könnt ihr für diesen Trick auch drei Guthabenkarten einlösen. Wenn ihr die Karten bei einem Anbieter besonders günstig bekommt (etwa um die 50 Euro) lohnt sich das trotzdem - dann bezahlt ihr für drei Jahre (!) Xbox Game Pass Ultimate nur 150 Euro (4,16 Euro/Monat).

Noch mal die Anleitung Schritt für Schritt

  1. Kauft Guthabenkarten für Xbox Live Gold. Achtet darauf, dass ihr die 36 Monate nicht überschreitet (auch nicht mit Gratismonaten!)
  2. Gebt sie unter redeem.microsoft.com ein.
  3. Geht in euren Account und klickt auf »Upgrade auf Xbox Game Pass Ultimate«. Das kostet 1 Euro, bringt euch aber noch einen zusätzlichen Gratis-Monat
  4. Kündigt den Game Pass für PC, falls ihr einen hattet

Game Pass, Origin Access und Co. - Sind Cloud Gaming und Spieleabos die Zukunft? PLUS 24:50 Game Pass, Origin Access und Co. - Sind Cloud Gaming und Spieleabos die Zukunft?

Gilt Xbox All Access in Deutschland?

Die kurze Antwort: nein. Aktuell existieren wohl keine Pläne, das Angebot auch in Deutschland verfügbar zu machen. Wir halten euch auf dem Laufenden.

Link zum Twitter-Inhalt

Was verbirgt sich hinter Xbox All Access? Ihr zahlt für zwei Jahre einen monatlichen Preis von 25 Euro für die Series S und 35 Euro für die Series X. Dafür erhaltet ihr nicht nur eine neue Microsoft-Konsole, sondern auch genauso lange Zugriff auf den Game Pass Ultimate.

Erst kürzlich hat Microsoft Preis, Specs und Release-Datum seiner Next-Gen-Konsolen enthüllt. GameStar-Chefredakteur Heiko Klinge analysiert zudem, warum vor allem PC-Spieler von der Neuigkeit profitieren.

zu den Kommentaren (421)

Kommentare(421)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.