Reveal des Titanfall-Spinoffs - Apex Legends jetzt im Live-Stream

Der Chef des Titanfall-Entwicklers Respawn kündigt an, dass wir noch heute alles über den Battle-Royale-Shooter Apex Legends erfahren werden.

von Philipp Elsner,
04.02.2019 17:07 Uhr

Die Apex Predators sind eine Söldnergruppe im Diensten der IMC. Ihr Anführer ist Kuben Blisk, bekannt aus Titanfall 2. Die Apex Predators sind eine Söldnergruppe im Diensten der IMC. Ihr Anführer ist Kuben Blisk, bekannt aus Titanfall 2.

Eigentlich war die Katze ja schon aus dem Sack, aber jetzt springt sie fröhlich durchs Zimmer: Apex Legends wurde offiziell bestätigt und soll noch am heutigen Montag, den 4. Februar vorgestellt werden.

Um Apex Legends hatte es zuvor haufenweise Gerüchte aus mehreren Quellen gegeben: Es soll sich um einen Battle-Royale-Ableger der Titanfall-Serie mit Free2Play-Modell handeln.

Im Gegensatz zu CoD Blackout und PUBG soll es Helden mit speziellen Fähigkeiten geben, wie in Rainbow Six: Siege oder Overwatch - allerdings kommen keine Titans zum Einsatz. Den Leaks zufolge soll sich Apex Legends über Mikrotransaktionen für kosmetische Items finanzieren, die sich aber auch mit Ingame-Währung erspielen lassen.

Update: Der Live-Stream zu Apex Legends ist gestartet, seht hier die Übertragung:

Reveal heute Abend

Ob diese Gerüchte wirklich stimmen, sollen wir heute ab 17 Uhr in einem Livestream erfahren. Vince Zampella, der CEO von Respawn Entertainment, kündigt den Reveal auf Twitter an: »Unser Stream startet um [17 Uhr deutscher Zeit] und wir werden euch alles über Apex Legends verraten. Alles.«

Geoff Keighley, der Moderator der Game Awards, bestätigte ebenfalls via Twitter: »Apex Legends kommt: Nach dem Superbowl wird das Team von Respawn sein neues Battle-Royale-Spiel vorstellen.«

Respawn setzt sich aus ehemaligen Entwicklern von Call of Duty, Call of Duty 2, CoD 4: Modern Warfare und Modern Warfare 2 zusammen, die sich nach Streitigkeiten 2010 von Activision und der Call-of-Duty-Marke trennten. Mit EA als neuem Publisher entwickelte Respawn 2014 das erste Titanfall.

2016 erschien mit Titanfall 2 ein von Spielern und Kritikern gleichermaßen für seinen temporeichen Multiplayer und eine packende Solo-Kampagne hochgelobtes Sequel. Finanziell blieb der Shooter aber hinter den Erwartungen zurück - wohl auch, weil man es fast zeitgleich mit CoD Infinite Warfare und Battlefield 1 veröffentlichte. Mit Titanfall 3 soll aber neben Apex Legends auch eine vollwertige Fortsetzung der Serie in Arbeit sein.

Woher kommt das Battle-Royale-Phänomen überhaupt? (Plus-Report)

Titanfall 2 - Testvideo zu Respawns Mech-Shooter 8:09 Titanfall 2 - Testvideo zu Respawns Mech-Shooter


Kommentare(85)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen