Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Battlefield 5 - 3 Dinge die Firestorm braucht, um Apex Legends zu schlagen

Im März schickt BF 5 seinen eigenen Battle Royale gegen Fortnite & Apex Legends in den Ring. Um diesen Kampf zu gewinnen, braucht Firestorm vor allem drei wichtige Features.

von Philipp Elsner,
07.03.2019 13:36 Uhr

Kann BF 5 mit Firestorm Apex Legends schlagen? Kann BF 5 mit Firestorm Apex Legends schlagen?

Eines steht jetzt schon fest: Battlefield 5 Firestorm wird es nicht leicht haben! Der Battle-Royale-Modus tritt gegen die aktuell erfolgreichsten Multiplayer-Shooter des gesamten Gaming-Markts an, nämlich Fortnite, Apex Legends und PUBG.

EA sieht das anders: Apex Legends keine Konkurrenz für Firestorm

In diesem hart umkämpften Feld, wo jeder so viel wie möglich vom großen und lukrativen Battle-Royale-Kuchen abhaben will, muss Battlefield 5 an allen Fronten punkten, wenn man die Konkurrenten schlagen will. Hier sind drei wichtige Dinge, die Firestorm liefern muss, um Spieler von Apex Legends und Co. wegzulocken.

1. Free2Play-Modell

Einer der Gründe, warum Apex Legends so schnell so erfolgreich wurde, ist mit Sicherheit das Verkaufsmodell. Jeder Spieler kann sich sofort von der Qualität des Spiels selbst überzeugen und es einfach kostenlos herunterladen! Die Einstiegshürde für neue Spieler fällt damit sehr gering aus.

Apex Legends kam ohne Vorankündigung raus und jeder konnte spielen - ein Erfolgsrezept für den Shooter.Apex Legends kam ohne Vorankündigung raus und jeder konnte spielen - ein Erfolgsrezept für den Shooter.

Epic hat dieses Erfolgsrezept mit Fortnite bereits vorgemacht und in Rekordgeschwindigkeit eine der größten Communitys der Branche aufgebaut. Die Vorteile liegen auf der Hand: schnelles Matchmaking, hohe Verbreitungsgeschwindigkeit des Titels, eine potenziell gigantisch große Zielgruppe.

PUBG hat zwar ein Preisschild, das liegt aber mit 30 Euro nur bei der Hälfte eines AAA-Vollpreistitels. Bei einer Paywall-Hürde von 60 Euro überlegen sich viele Battle-Royale-Fans sicher zweimal, ob sich ein Wechsel wirklich lohnt. Mit diesem Problem hat auch Call of Duty: Black Ops 4 zu kämpfen: Durch die Kaufhürde erreichte der Blackout-Ableger nie die Größe und Beliebtheit der Konkurrenten - obwohl Blackout inhaltlich durchaus mithalten kann.

Firestorm kann nur dann zum Erfolg werden, wenn der Modus als ausgekoppelte Free2Play-Version erscheint und statt auf Vollpreis auf kostenpflichtige Skins setzt.

2. Solo-Queue

Update: Der Leak zu Battlefield 5: Firestorm bestätigt inzwischen, dass es neben dem Squad-Modus auch Solo- und Duo-Queues geben wird. Wer will, kann sich also auch allein in den BR-Modus stürzen!

Der wahrscheinlich am häufigsten genannte Kritikpunkt an Apex Legends ist der nicht vorhandene Solo-Modus. Wer nicht mit zwei Freunden in der Arena unterwegs ist, muss zwangsläufig mit zufällig ausgewählten Fremden zusammenspielen - und das kann schnell frustrierend werden!

Das gilt vor allem dann, wenn sich die Mitspieler lieber verkrümeln und ihr Glück auf eigene Faust versuchen und man sich allein mit organisierten Dreier-Squads anlegen muss.

Medic! Battlefield-Spieler wissen aus Erfahrung, dass Teamplay leider keine Selbstverständlichkeit ist. Medic! Battlefield-Spieler wissen aus Erfahrung, dass Teamplay leider keine Selbstverständlichkeit ist.

Apex Legends bald auch allein? Dataminer entdecken Hinweise auf Solo-Modus

In Fortnite und PUBG können wir uns dagegen auch in speziellen Solo-Queues in Einzelspieler-Matches stürzen, in denen jeder für sich allein kämpft und die sich großer Beliebtheit erfreuen. Battlefield 5: Firestorm muss Spielern unbedingt diese Möglichkeit geben.

Ein aufgezwungenes Squad-System mit zufälligen Spielern, in dem der Medic nicht heilt und der Supporter keine Munition verteilt, ist nämlich schon im bisherigen Battlefield-Multiplayer hin und wieder frustrierend - im Battle Royale wäre es eine absolute Katastrophe.

Wer gerade keine Mitspieler in Teamspeak oder Discord zur Hand hat, sollte deshalb auf jeden Fall die Möglichkeit haben, allein in den Kampf zu ziehen. Natürlich gegen andere Solo-Spieler. Eine faire Ausgangssituation ist schließlich die Grundlage von Battle Royale!

So spielt es sich: Leak zeigt Gameplay aus Battlefield 5: Firestorm

Battlefield 5 -Trailer mit erstem Blick auf Battle-Royale 6:28 Battlefield 5 -Trailer mit erstem Blick auf Battle-Royale

1 von 2

nächste Seite



Kommentare(92)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen