Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Seite 3: Unsere Top 20 der besten Strategiespiele 2019/2020

10. Slay the Spire - Wertung: 86

Es sieht vielleicht aus wie ein Dungeoncrawler, im Herzen ist Slay the Spire aber ein strategisches Kartenspiel. Genauer gesagt ein Deckbauspiel: Anders als in einem Hearthstone treten wir nicht zu Multiplayermatches an, sondern arbeiten uns im Singleplayer durch einen Dungeon voran und stellen unser Deck im Lauf des Abenteuers zusammen. Kämpfe tragen wir dann in Form von Kartenspielen aus, wobei Karten die Fähigkeiten unseres Helden repräsentieren.

Hinter seiner unscheinbaren Grafik versteckt sich bei Slay the Spire eine enorme Faszination. Jeder Durchlauf spielt sich anders, wir entdecken immer neue Kartenkombos und erleben einen irrwitzigen Moment nach dem anderen. Je weiter wir vorankommen, desto tiefer und komplexer werden die Gefechte. Außerdem spielen wir im Lauf unserer Durchläufe Relikte frei, die an den grundlegenden Regeln des Spiels rütteln und so immer neuen Wiederspielwert schaffen. Wer sich für Kartenspiele begeistern kann, macht hier nichts falsch.

Entwickler: Megacrit
Release-Datum: 23. Januar 2019
Plattform: PC
GameStar-Wertung: 86

Zum GameStar-Test von Slay the Spire

9. Fantasy General 2 - Wertung: 86

Dass Fantasy General 2 so gut werden würde, hätte wohl kaum jemand erwartet! Eine Fortsetzung eines Rundenstrategiespiels von 1996 - das schon damals nicht gerade die höchsten Wellen schlug? Aber tatsächlich erwies sich Fantasy General als Segen für darbende Hexfeld-Taktiker. Als junger Barbaren-Clanführer führen wir unsere Streitkräfte in über Missionen gegen das übermächtige Imperium und erleben dabei Taktik vom Feinsten.

Wir müssen das Stein-Schere-Prinzip beachten, das Terrain zu unserem Vorteil nutzen, den Feind vielleicht auch mal in die Klauen lauernder neutraler Monster locken und die Moral der Truppen im Blick behalten. Die klasse gestalteten Missionen laden außerdem zum Erkunden ein, denn wir können immer wieder versteckte Items und andere Belohnungen wie Gold entdecken. Außerdem rüsten wir unsere Truppen auf und spezialisieren sie dabei in unterschiedliche Richtung. Diese Truppen wollen dann aber auch wohl behütet werden, denn Veteranen folgen uns durch die Missionen! Fantasy General 2 stellt uns ständig vor spannende Entscheidungen und verlangt, dass wir Risiko und Siegchance clever abwägen - ein rundum gelungenes Taktikspiel.

Entwickler: Owned by Gravity
Release-Datum: 5. September 2019
Plattform: PC
GameStar-Wertung: 86

Zum GameStar-Test von Fantasy General 2

Wenn große Namen für Entwickler zum Fluch werden - Wir sprechen mit dem Entwickler von Fantasy General 2 PLUS 20:57 Wenn große Namen für Entwickler zum Fluch werden - Wir sprechen mit dem Entwickler von Fantasy General 2

8. Phoenix Point - Wertung 86

Bei Phoneix Point ist an jeder Ecke zu spüren, wo die Wurzeln der Entwickler liegen. X-COM-Erfinder Julian Gollop war hier nämlich federführend und beschert damit einem der Urväter der Rundenstrategie einen äußerst würdigen, wenn auch nur geistigen Nachfolger. Kurioserweise orientiert sich Phoenix Point dabei sehr stark an den wirklichen XCOM-Neuauflagen, an denen Gollop jedoch gar nicht beteiligt war, setzt das Konzept allerdings auch keinen Deut schlechter um, sondern vertieft viele der in XCOM 2 etablierten Mechaniken sogar noch weiter.

Phoenix Point bietet also wunderbar inszenierte Rundenschlachten, bei denen wir einen Elitetrupp aus Soldaten gegen widerwärtige Aliens ins Feld führen. Es wird taktiert und gelevelt, und ziemlich oft gestorben. Denn Phoenix Point kann durchaus fordern. Anders als bei XCOM, verfügen Spieler hier außerdem über die Möglichkeit, einen Angriff auf ein Ziel selbst in die Hand zu nehmen. Dann übernehmen wir die Steuerung der Flinte und zielen auf verschiedene Körperteile des Gegners.

Entwickler: Snapshot Games
Release-Datum: 3. Dezember 2019
Plattform: PC, PS4, Xbox One
GameStar-Wertung: 86

Zum GameStar-Test von Phoenix Point

7. Total War: Three Kingdoms - Wertung: 86

Für manche ist Three Kingdoms das beste Total War seit Jahren. Für andere kaum ein Fortschritt. In welches Lager ihr fallt, hängt davon ab, was euch bei Total War am wichtigsten ist. Die Schlachten? Hier schwächelt Three Kingdoms auf hohem Niveau. Zwar bietet es serientypisch immer noch spektakuläre und strategische Massenschlachten, aber viel weniger Abwechslung oder Innovation als Total War: Warhammer 2.

Aber wenn euch die Kampagnenkarte am wichtigsten ist, dann kommt ihr in Total War: Three Kingdoms auf eure Kosten wie lange nicht mehr! Hier macht das Spiel wegweisende Fortschritte für die Serie. Allem voran ist Diplomatie vielschichtiger und wichtiger als je zuvor. Auch Wirtschaft und Charakterverwaltung bieten angenehmen Tiefgang gepaart mit neuen Ideen wie einem eigenen Spionage-System. Wer gern darin versinkt, sein Reich und seine Städte zu managen, der ist hier genau richtig!

Entwickler: Creative Assembly
Release-Datum: 23. Mai 2019
Plattform: PC
GameStar-Wertung: 86

Zum GameStar-Test von Total War: Three Kingdoms

Total War: Three Kingdoms zeigt die blutigste Epoche Chinas - Das Szenario historisch erklärt PLUS 11:00 Total War: Three Kingdoms zeigt die blutigste Epoche Chinas - Das Szenario historisch erklärt

6. Oxygen Not Included - Wertung: 87

Nachdem die Indieentwickler bei Klei schon mit Don't Starve gezeigt haben, dass sie Survival beherrschen und mit Mark of the Ninja ein hervorragendes Stealth-Game ablieferten, überrascht die Qualität von Oxygen Not Included wohl niemanden mehr. Die Entwickler verstehen einfach ihr Handwerk und das zeigt sich auch wieder an diesem wunderbaren Werk, mit dem sich die Entwickler im Strategiesektor zu Wort melden.

Ähnlich wie bei Don't Starve fallen auch bei Oxygen Not Included als erstes der unverkennbare Zeichenstil und die knuffigen Figuren ins Auge. Der Schein trügt allerdings, denn ONI ist kein seichter Zeitvertreib für ein jüngeres Publikum. Hinter der Comicfassade verbirgt sich eines der komplexesten Strategiespiele der letzten Jahre, in dem wir für das Überleben einer unterirdischen Weltraumkolonie verantwortlich sind. Damit das klappt, müssen wir alle Mechaniken perfektionieren. Unsere Bewohner glücklich machen, physikalische Zusammenhänge erkennen und Produktionsketten optimieren. Wer in Oxygen Not Included nichts zu tun hat, der hat wahrscheinlich schon verloren. Einfach ist das alles nicht, trotzdem motiviert das Spiel dank seiner zahlreichen, kreativen Lösungsansätze immer wieder aufs Neue.

Entwickler: Klein Entertainment
Release-Datum: 30. Juli 2019
Plattform: PC
GameStar-Wertung: 87

Zum GameStar-Test von Oxygen Not Included

5. Into the Breach - Wertung: 88

Die Macher von Faster Than Light haben sich mit Into the Breach selbst übertroffen: So schlaue Rundentaktik haben wir seit Jahren nicht mehr gespielt! Dabei wirkt es so klein: Mit gerade mal drei Mechs kämpfen wir uns durch Schlachtfelder aus acht mal acht Feldern bis zum Endkampf. Aber auf dem Weg verlangt es uns ein Trommelfeuer an harten strategischen Entscheidungen ab: Opfern wir ein Haus voller Zivilisten, um die Mission zu schaffen? Oder riskieren wir doch alles für die Höchstbelohnung? Wie rüsten wir unsere Mechs und Piloten auf? Und wenn wir scheitern, welchen unserer drei Leute nehmen wir dann per Zeitmaschine mit in den nächsten Anlauf?

Into the Breach punktet unter seiner zweckmäßigen Pixelgrafik mit einem enorm durchdachten Regelwerk. Jede Menge Spezialfähigkeiten und verschiedene Angriffsmuster machen schlaue Positionierung zur absoluten Pflicht. Keine Runde gleicht der vorherigen, und so lässt uns das Spiel selbst nach stundenlangem Spielen nicht mehr los.

Entwickler: Subset Games
Release-Datum: 27. Februar 2018
Plattform: PC
GameStar-Wertung: 88

Zum GameStar-Test von Into the Breach

3 von 5

nächste Seite


zu den Kommentaren (524)

Kommentare(524)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen