Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

Call of Duty - Wer will schon Battle Royale? Unsere Wünsche für Black Ops 4

Kurz vor dem Reveal verraten unsere Redakteure ihre Hoffnungen für Black Ops 4. Und mindestens einer will Battle Royale in CoD.

von Johannes Rohe,
16.05.2018 16:41 Uhr

Black Ops 4 bekommt ein ungewöhnliches Logo - soviel wissen wir. Mehr erfahren wir am 17. Mai.Black Ops 4 bekommt ein ungewöhnliches Logo - soviel wissen wir. Mehr erfahren wir am 17. Mai.

Am 17. Mai wird Call of Duty: Black Ops 4 auf einem Community-Event offiziell enthüllt. Und selten blickten wir diesem Moment so gespannt entgegen wie in diesem Jahr, denn große Veränderungen werfen ihre Schatten voraus:

Behalten die Gerüchte Recht und Black Ops 4 kommt tatsächlich ohne Kampagne daher? Und nimmt sich Treyarch ein Vorbild an Fortnite und PUBG und setzt wirklich auf einen Battle-Royale-Modus? Außerdem wissen wir nur wenig über das Szenario. Da bleibt viel Raum für Spekulationen, zumal Treyarch für seine innovativen (und guten) Ideen bekannt ist - wir sagen nur Zombie-Modus.

Wir in der Redaktion haben auf jeden Fall unsere Köpfe zusammengesteckt und überlegt, welche Features Activision für Black Ops 4 ankündigen muss, um uns wirklich zu begeistern. Und weil wir uns wie üblich nicht einig werden konnten, darf in diesem Artikel jeder seine eigene - und natürlich einzig richtige - Meinung hinausposaunen. Sandro hofft zum Beispiel tatsächlich auf Battle Royale, Dimi will mehr Crysis in CoD und Fritz einfach nur seine Ruhe.

Und was denkt ihr, welches Feature in Call of Duty: Black Ops 4 auf keinen Fall fehlen darf? Schreibt eure Wünsche in die Kommentare.

Popcornkino für zwei (oder drei... oder vier!)

Johannes Rohe
@DasRehRohe

Bekommt Call of Duty: Black Ops 4 eine Singleplayer-Kampagne? Mir schnurz, solange wieder ein vernünftiger Koop dabei ist. Und damit meine ich nicht den Zombie-Modus. Der ist zwar auch gute Unterhaltung, wird mir aber doch recht schnell öde.

Ich will richtig gut inszenierte Missionen in denen ich gemeinsam mit Freunden meine Schießkünste verbessern kann. Das Action-Feuerwerk, das CoD jedes Jahr wieder abbrennt, genießt man meiner Meinung nach am besten zu zweit, dritt oder viert. So hat mir schon Black Ops 3 am meisten Spaß gemacht.

Ach, wo ich gerade beim Vorgänger bin: Ein bisschen weniger abgedrehte Zukunftsmusik wäre mir persönlich sehr Recht. Klassische Gasdrucklader sind mir einfach lieber als turboaufgeladene Laserpointer.

Für Johannes war der Koop das Beste an Black Ops 3. Der darf gerne zurückkehren. Für Johannes war der Koop das Beste an Black Ops 3. Der darf gerne zurückkehren.

Radikal auf die Bremse treten

Philipp Elsner
@Gamestar_de

Es mag daran liegen, dass ich inzwischen so viele Spielstunden in Rainbow Six: Siege angehäuft habe, aber ich wünsche mir vor allem ein etwas langsameres Spieltempo in Black Ops 4. Zuletzt hat mir CoD: WW2 nämlich wieder bewiesen, dass mich schnelles Run&Gun einfach nicht mehr anspricht.

Wie in Quake oder Unreal Tournament herum zu hopsen finde ich albern und passt für mich auch selten in die eigentlich recht ernsthaften Szenarien von Call of Duty. Wenn ich in Rainbow Six: Siege oder PUBG innehalte, um auf die Schritte der Gegner zu lauschen und dann zum richtigen Zeitpunkt losschlage, kommt einfach mehr Spannung auf, als beim monoton-mechanischen CoD-Rhythmus aus Töten, Sterben, Respawn.

Zugleich wünsche ich mir endlich etwas mehr taktischen Anspruch und Teamplay, statt rein von Reflexen getriebenes Gameplay, bei dem es ausschließlich auf eine möglichst hohe Anzahl Kills ankommt. Ein bewusst entschleunigtes Black Ops 4 könnte also nicht nur der Stimmung im Multiplayer, sondern auch dem Anspruch von Call of Duty als Marke zugute kommen.

Mehr Taktik, weniger Rumgehüpfe. Phil wünscht sich ein gemächlicheres Spieltempo wie in Rainbow Six: Siege.Mehr Taktik, weniger Rumgehüpfe. Phil wünscht sich ein gemächlicheres Spieltempo wie in Rainbow Six: Siege.

Mehr Crysis

Dimitry Halley
@dimi_halley

Call of Duty: Black Ops 4 braucht mehr Crysis. Und damit meine ich nicht das Science-Fiction-Setting. Von mir aus darf's gerne in den Vietnamkrieg zurück. Nein, ich rede vom Leveldesign. Ich wünsche mir größere Areale, in denen ich als Spieler nicht permanent mit der Nase aufs Ziel gedrückt werde, sondern auch mal tüfteln muss, wie ich an vier Panzern vorbeikomme, obwohl ich keinen Sprengstoff habe.

Black Ops 3 hatte hier einige tolle Ansätze und deutlich »unschlauchigere« Schlauchlevel als die Vorgänger. Da dürfen die Entwickler gerne ansetzen, selbst wenn's gar keine Kampagne, sondern lediglich einige Singleplayer-Szenarien gibt. Sollte sich Treyarch indes entscheiden, komplett auf Solo-Inhalte zu verzichten, dann - ähm -, dann bin ich ziemlich bockig.

Die Singleplayer-Inhalte von CoD sind zwar in puncto Story und Innovation selten die Crème de la Crème, aber Shooter-Kampagnen findet man heutzutage so selten, dass ich's schade fände, noch eine potenzielle Solo-Ballerei von der Liste streichen zu müssen.

Crysis bot offene Level und Entscheidungsfreiheit. Mehr davon täte auch CoD gut, denkt Dimi.Crysis bot offene Level und Entscheidungsfreiheit. Mehr davon täte auch CoD gut, denkt Dimi.

1 von 2

nächste Seite



Kommentare(25)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Sponsored

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen