Cyberpunk 2077 - Release-Termin scheinbar geleaked, klingt aber kaum realistisch

Ein türkischer Publisher hat auf Twitter möglicherweise versehentlich das Release-Datum von Cyberpunk 2077 geleaked. Demzufolge sollen wir schon 2019 Night City unsicher machen können.

von Mathias Dietrich,
05.10.2018 10:20 Uhr

Erscheint Cyberpunk 2077 schon nächstes Jahr? Der Leak eines türkischen Publishers sagt ja.Erscheint Cyberpunk 2077 schon nächstes Jahr? Der Leak eines türkischen Publishers sagt ja.

Das Release-Datum von Cyberpunk 2077 ist nach wie vor unbekannt. Letztes Jahr sprach der Entwickler CD Project von einer »kurzen (6 Monate) aber gewaltigen PR-Kampagne«. Das nannte er zwar nur als ideal, es zeigt aber die Vorstellung, die das polnische Studio hat.

Zudem würde es mit dem jetzt von einem türkischen Publisher geleakten Release-Termin übereinstimmen. Wir halten einen Release 2019 für eher unwahrscheinlich und schätzen, dass Cyberpunk 2077 im Jahr 2020 bzw. sogar 2021 erscheint.

Die Entwicklung eines so gigantischen Spiels wie Cyberpunk 2077 braucht Zeit. Schon Gabe Newell, Gründer von Valve Software, sagte einst »These things, they take time«. Und Cyberpunk 2077 soll CD Projekt zufolge sogar noch größer werden als The Witcher 3: Wild Hunt!

Implantate und Entscheidungsfreiheit: Unsere Preview zu Cyberpunk 2077

Kann der Leak aus der Türkei stimmen?

Auf Twitter postete jetzt der türkische Einzelhandel-Publisher Bilkom einen möglichen Release-Termin. So soll Cyberpunk 2077 noch 2019 in den Läden stehen. Den Tweet selbst hat die Firma mittlerweile schon wieder gelöscht.

Ein einfacher Fehler, oder steckt mehr dahinter? Bereits früher gab es Informationen, die auf eine Veröffentlichung des Rollenspiels im nächsten Jahr hindeuten. So erhält CD Projekt RED beispielsweise bis Juni des kommenden Jahres Zuschüsse vom polnischen Staat für die Entwicklung ihres Spiels.

Cyberpunk 2077 - Vorschau-Video: 6 Highlights der Gameplay-Demo 7:03 Cyberpunk 2077 - Vorschau-Video: 6 Highlights der Gameplay-Demo

Weiter ist ein Release noch für die aktuelle Konsolengeneration geplant. Und bereits seit 2017 machen erste Informationen bezüglich einer PlayStation 5 die Runde. Die Konsole soll aber wohl nicht vor 2020 erscheinen.

Das bisher größte Argument für einen Release 2019 ist jedoch die Aussage von CD Projekt, dass sie eine kurze, aber starke Werbekampagne machen wollen. Ihre Idealvorstellung von 6 Monaten können sie wahrscheinlich nicht einhalten, länger als ein Jahr sollte sie aber wohl auch nicht dauern.

Was kann Cyberpunk 2077 noch das Genick brechen? (Plus)

Der Beginn der heißen PR-Phase dürfte für den polnischen Entwickler der Release des ersten Gameplay-Trailers auf der E3 diesen Jahres im Juni sein. Seit dem spricht das Team viel häufiger über sein Projekt und es kommen regelmäßig neue Informationen ans Licht. Sechs Monate später wäre Ende 2018. Diesen Termin einzuhalten wird wohl unmöglich sein.

Allerdings waren die sechs Monate als »Best-case-scenario« angedacht. Bei einem so großen Projekt lassen sich Ideale nur schwer einhalten. Zeitlich würde das dann mit dem Leak, den Zuschüssen und einem Release auf der aktuellen Konsolengeneration übereinstimmen.

Wieso dauert das so lange?

Cyberpunk 2077 befindet sich seit mindestens 6 Jahren in Entwicklung. Schon 2012 erschienen die ersten Informationen über ein SciFi-Projekt der Witcher-Entwickler. Eine lange Zeit. Vor allem wenn man bedenkt, dass mit Star Citizen ein ähnlich umfangreiches Projekt, dessen Entwicklung ebenfalls 2012 begann, häufig von den Fans für die lange Entwicklungszeit kritisiert wird.

Cyberpunk 2077 - Video: 13 versteckte Details aus der Gameplay-Demo 6:03 Cyberpunk 2077 - Video: 13 versteckte Details aus der Gameplay-Demo

Der Studio-Chef von CD Projekt äußerte sich erst vor kurzem über diese lange Entwicklungszeit. Es war demnach wichtig, dass das Team erst einmal einen Rahmen für diese neue Marke festlegen konnte. Intern wurde der Kurs mehrmals geändert, bis die Entwickler sich wirklich darauf einigten, was genau Cyberpunk 2077 überhaupt werden soll und was dieses neue Spiel ausmachen soll.

Auch gab es einige Fehlentscheidungen seitens CD Projekt. So dachte das polnische Team, sie können an mehr als nur einem Projekt gleichzeitig arbeiten. Dadurch entwickelten sie Cyberpunk 2077, Witcher 3 und auch dessen Addons zur gleichen Zeit.

Ist ein Release 2019 überhaupt möglich?

Das bisher gezeigte Gameplay sieht imposant aus und erweckt einen ziemlich fertigen Eindruck. Allerdings ist es auch spezifisch darauf zugeschnitten der Öffentlichkeit präsentiert zu werden. Es dürfte noch so einige Baustellen geben, an denen CD Projekt arbeiten muss. Und wie sehr Präsentationen täuschen können, demonstrierte seinerzeit beispielsweise Ubisoft mit der berüchtigten Downgrade-Kontroverse von Watch Dogs und auch mit dem ersten Gameplay-Trailer zu Rainbow Six: Siege.

Wenn es tatsächlich noch 2019 veröffentlicht werden sollte, dann höchstwahrscheinlich erst gegen Ende des Jahres. Immerhin erklärte auch Michael Pondsmith, Erfinder der Tabletop-Vorlage, erst dieses Jahr, dass wir »noch ein paar Jahre warten können«. Auch das deutet viel eher auf einen späteren Release hin.

Die meiste Wartezeit seit der Ankündigung 2012 sollten wir aber auf jeden Fall hinter uns haben. Immerhin kann man die interne Version des RPGs bereits von Start bis Ende durchspielen. Entsprechend dürften die größten verbleibenden Aufgaben »nur noch« Assets, Playtesting und Feinschliff sein.

Kein VR: Cyberpunk 2077 bekommt keine offizielle VR-Unterstützung

Cyberpunk 2077 - Gamescom-Fazit: So wurde die Gameplay-Demo seit der E3 verbessert PLUS 7:16 Cyberpunk 2077 - Gamescom-Fazit: So wurde die Gameplay-Demo seit der E3 verbessert

Cyberpunk 2077 - Screenshots ansehen


Kommentare(135)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen