Das Aus für Total War: Arena - Online-Ableger wird abgeschaltet, Singleplayer-Inhalte als Entschädigung

Total War: Arena war nicht der erhoffte Erfolg von Wargaming und Creative Assembly. 2019 werden die Server abgeschaltet, Spieler kriegen kostenlose DLCs als Entschädigung.

von Stefan Köhler,
22.11.2018 17:00 Uhr

Total War: Arena war nicht erfolgreich und wird ein Jahr nach Open-Beta-Start abgeschaltet.Total War: Arena war nicht erfolgreich und wird ein Jahr nach Open-Beta-Start abgeschaltet.

Im Februar 2019 werden die Server von Total War: Arena abgeschaltet. Das teilen Creative Assembly und Wargaming auf der offiziellen Webseite mit. Die Entwickler reagieren damit auf das geringe Interesse an der aktuell laufenden Open Beta für den Multiplayer-Ableger der Total-War-Reihe.

Total War: Arena wurde bereits vor 5 Jahren im Frühjahr 2013 angekündigt. Die Closed Beta begann 2015, in die Open Beta ging Arena im Februar 2018. Ein Jahr später ist nun Schluss. Das Entwicklerteam wird der Ankündigung nach weiter an der Marke Total War arbeiten, die Online-Technologie fließt in kommende Spiele der Strategie-Reihe ein.

Im Test: So gut war die Open Beta von Total War: Arena

Kostenlose Inhalte als Trostpflaster

Total War: Arena kombinierte schnelle Online-Gefechte mit den Taktik-Massenschlachten in Echtzeit, für die die Reihe bekannt ist. Offensichtlich kam der Mix aber nicht bei den Spielern an, die Nachfrage blieb aus.

Als Entschädigung für die Spieler, die Total War: Arena tatsächlich anlocken konnte, gibt es nun Singleplayer-Inhalte. Ein Inhalt aus der folgenden Liste können sich Spieler aussuchen:

Partner Wargaming bietet Spielern, die mindestens 100 Schlachten geschlagen haben, 30 Tage Premium-Spielzeit in ihren Titeln World of Tanks, World of Warships und World of Warplanes an. Wer im Ingame-Shop von Total War: Arena zudem Geld ausgegeben und ungenutztes Gold oder Premium-Spielzeit übrig hat, darf diese in einem der World-Of-Kriegsspielen 1-zu-1 umtauschen. Im offiziellen FAQ erfahrt ihr, was ihr zum Erhalt all dieser Inhalte exakt machen müsst.

Aktuell arbeitet Creative Assembly mit unterschiedlichen Teams an DLCs für Total War: Warhammer 2 und einem noch unangekündigten Nachfolger, an Total War: Three Kingdoms und an einem noch nicht angekündigten Actionspiel.

Wo will Total War hin? - Die neue Strategie der Erfolgsserie - GameStar TV PLUS 21:52 Wo will Total War hin? - Die neue Strategie der Erfolgsserie - GameStar TV


Kommentare(19)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen