Elden Ring: Fundorte von goldener Saat und heiligen Tränen

Damit ihr Anzahl und Stärke der Heilflaschen steigern könnt, benötigt ihr zwei Items, die sich teilweise gut versteckt halten. Wir zeigen euch alle Fundorte, die wir bisher entdeckt haben.

von Rémy Bournizel,
21.03.2022 11:15 Uhr

Mit den vier Flaschen, die ihr Anfangs in Elden Ring im Inventar habt, wird es ziemlich schnell eng. Gerade in Dungeons und Bosskämpfen kann man nie genug von ihnen haben. Zudem heilen sie euch zum Start auch nur relativ wenig. Damit ihr das ändern könnt, braucht ihr genau zwei Items: Goldene Saat und heilige Tränen.

Letztes Update: 21. März 2022
Was ist neu? Fundorte in Caelid, Altus Plateau, Berggipfel der Riesen und Farum Azula hinzugefügt.

Alle Gebiete in der Übersicht:

In alter From Software Tradition, sind diese oftmals gut versteckt und müssen akribisch gesucht werden. Die große offene Spielwelt von Elden Ring gestaltet die Suche dabei nicht gerade einfacher. Wir haben für euch alle Fundorte der beiden Items zusammengetragen, über die wir in unseren Spieldurchläufen schon gestolpert sind. Wollt ihr zudem wissen, wir ihr euren Charakter schnell levelt, könnte dieser Guide für euch genau das Richtige sein:

So levelt ihr euren Charakter schnell auf   46     7

Elden Ring

So levelt ihr euren Charakter schnell auf

Limgrave

Schon im ersten Gebiet verstecken sich eine ganze Menge Gegenstände, mit denen ihr eure Flaschen upgraden könnt. Schon im ersten Gebiet verstecken sich eine ganze Menge Gegenstände, mit denen ihr eure Flaschen upgraden könnt.

Goldene Saat

  • 1: Im ersten Legacy-Dungeon befindet sich kurz vor der letzten Boss-Arena, in der ihr gegen Godrick kämpfen müsst, die goldene Saat zwischen zwei großen Bäumen.
  • 2: Die zweite goldene Saat in Schloss Sturmschleier ist besser versteckt. Teleportiert euch zum Ort der Gnade Kammer auf Aufzugsseite und betretet den Innenhof. Auf der rechten Seite könnt ihr euch in einen Abgrund fallen lassen, ohne dabei zu sterben. Folgt dem Weg bis ihr zu dem Miniboss gelangt. Sobald ihr den schlecht gelaunten Widersacher erledigt, lässt er die goldene Saat fallen.
  • 3: An dem Ort der Gnade könnt ihr einen NPC namens Roderika treffen. Folgt ihr ihren Anweisungen werdet ihr mit einer goldenen Saat belohnt.
  • 4: Nachdem ihr den Troll und seine Bogenschützen erledigt habt, lauft ihr den Weg stur geradeaus, bis ihr den goldenen Baum auf der rechten Straßenseite seht.
  • 5: Erinnert ihr euch an die Nebelwand in der ersten Katakombe, aus der ihr am Anfang gestiegen seid? Besorgt euch einen Steinwertschlüssel, um den Nebel zu lichten. Besucht diesen Ort bestenfalls aber erst, wenn ihr stärker seid. Nach den tödlichen Gängen erwartet euch nämlich ein weiterer Bosskampf, der euch aber mit einer goldenen Saat belohnt.
  • 6: Vor der Festung Haight befindet sich auf der Plattform über dem Ort der Gnade ein weiterer goldener Baum.
  • Geheimtipp: Wählt als Startgeschenk in der Charakter-Erstellung die goldene Saat aus. Alle anderen Gegenstände können nämlich in der freien Spielwelt gefunden werden.

Heilige Tränen

  • 1: Die bisher einzige heilige Träne in Limgrave befindet sich in der dritten Kirche von Marika. Kurz vor dem neuen Gebiet Caelid.

Fundort: Goldene Saat Goldene Saat werdet ihr in Elden Ring immer unter diesen goldenen Bäumen finden. Glücklicherweise strahlen sie äußerst hell und sind leicht zu erspähen.

Fundort: Heilige Träne Heilige Tränen werdet ihr immer in den alten Kapellen-Ruinen finden. Aber nicht in jeder Ruine befindet sich eine Träne. Haltet also eure Augen nach speziell diesen Gebäuden offen

Tränenhalbinsel

Die Tränenhalbinsel ist einer der ersten Gebiete, die ihr besuchen sollet. Hier befinden sich nämlich gleich drei heilige Tränen, mit denen ihr eure Heilflasche stärker machen könnt. Die Tränenhalbinsel ist einer der ersten Gebiete, die ihr besuchen sollet. Hier befinden sich nämlich gleich drei heilige Tränen, mit denen ihr eure Heilflasche stärker machen könnt.

Goldene Saat

  • 1: Folgt ihr dem Hauptpfad in Richtung Schloss Morne, solltet ihr schon vom Weiten einen goldenen Baum auf der rechten Seite erspähen können. Erklimmt den kleinen Felsen, um euch die goldene Saat zu schnappen.

Heilige Tränen

  • 1: Ganz im Norden der Insel findet ihr die erste kleine Kapelle, an deren Altar sich eine heilige Träne befindet. Passt aber auf die patrollierenden Gegner vor der Kirche auf.
  • 2: Im Westen der Halbinsel und nördlich des Händlers befindet sich die zweite Kirche, inklusive heiliger Träne.
  • 3: Über dem Hauptpfad befindet sich ein Dorf, voll mit schlecht gelaunten Bewohnern. Kämpft euch bis zum Ende durch, um die Kapelle und damit eine weitere heilige Träne zu ergattern.

Wollt ihr neben der ganzen Sammelarbeit wissen, wie viele Stunden euch Elden Ring unterhalten wird? Elena verrät euch in diesem Artikel, warum die 30 angegeben Stunden eine große Untertreibung sind:

Spielzeit: Über 30 Stunden kann ich nur lachen   223     13

Elden Ring

Spielzeit: Über 30 Stunden kann ich nur lachen

Untergrund

  • 1: Diese goldene Saat befindet sich inmitten des roten Sees, in der Nähe der großen vogelartigen Gegner.
  • 2: Wenn ihr den Aufzug von Limgrave aus nach Siofria genommen habt, müsst ihr komplett durch den Untergrund in Richtung Norden. Kurz vor dem Aufzug der euch wieder nach Caelid bringt, könnt ihr über eine schmale Brücke zu dem nächsten goldenen Baum gelangen.
  • 3: Habt ihr die Quest von Ranni so weit verfolgt, dass ihr den Teleporter zum nächsten Untergrund-Gebiet freigeschaltet habt, müsst ihr dieses nur noch bis zum Ende erkunden, bis ihr den nächsten Aufzug erreicht, der euch noch weiter nach unten bringt. Steigt aber noch nicht ein, da sich kurz vorher auf der Plattform über euch eine goldene Saat befindet.
  • 4: Habt ihr den Scharlachsee heil überstanden und den Tempel erreicht, müsst ihr die Ruinen herunterklettern. Dreht euch um und lauft in die Sackgasse. Am Ende begrüßt euch ein altbekannter Wurm, der euch eine goldene Saat schenkt, wenn ihr ihn besiegt.

Caelid

Nördliches Caelid Das nördliche Caelid könnt ihr leicht über eine Transport-Kiste in Limgrave erreichen. Lange aufhalten solltet ihr euch, wegen der schweren Gegner aber hier anfangs noch nicht.

Südliches Caelid Der südliche Teil von Caelid ist ebenso gefährlich wie zuvor der Nördliche. Wollt ihr euch jedoch nur die Items schnappen, solltet ihr mit eurem Pferd die eingezeichneten Punkte abreiten.

Goldene Saat

  • 1: Der goldene Baum befindet sich mitten auf dem Pfad. Ihr solltet ohne Probleme daran vorbeireiten können, wenn euch die Gegner noch zu stark sind.
  • 2: Mit in dem kleinen Dorf befindet sich der zweite goldene Baum. Passt jedoch auf die vielen Gegner um euch herum auf.
  • 3: Zu dieser goldenen Saat könnt ihr euch entweder teleportieren, indem ihr in Limgrave die Truhe in den, von dem Drachen verbrannten Ruinen öffnet oder ihr reitet ganz klassisch zu ihr. Entscheidet ihr euch für letzteres, solltet ihr aber bedenken, dass sich einige Bosse auf dem Weg befinden.
  • 4: Sobald ihr Radahn besiegt habt, müsst ihr zu dem nord-östlichsten Punkt der Arena reiten. Dort befindet sich eine Katakombe, in der ein Boss eine goldene Saat fallen lässt.

Heilige Träne

  • 1: Die bisher einzige heilige Träne befindet sich leicht abseits des Dorfes in einer gewohnten Ruine einer Kapelle.

Elden Ring ist das erste große Highlight des Spielejahres 2022 und sackt bei uns im Test gleich mal die zweithöchste Wertung der GameStar-Geschichte ein. Unsere Guides erklären euch, was ihr zum Start wissen solltet, wie die Klassen funktionieren, wo ihr wertvolle Gegenstände in den Zwischenlanden - wie etwa die goldene Saat oder heilige Tränen - findet und was ihr gegen Ruckler tun könnt.

Weitere Tipps und Tricks findet ihr in unserer Guide-Übersicht.

Liurnia

In der großen Seelandschaft Liurnia gibt es haufenweise versteckter Items zu entdecken. Ihr solltet euch also schon mal darauf einstellen, euch die Ritterstiefel nasszumachen. In der großen Seelandschaft Liurnia gibt es haufenweise versteckter Items zu entdecken. Ihr solltet euch also schon mal darauf einstellen, euch die Ritterstiefel nasszumachen.

Goldene Saat

  • 1: Mitten in den versunkenen Ruinen, direkt vor den Toren der Akademie solltet ihr schon von Weitem den hell leuchtenden Erdenbaum erkennen.
  • 2: Reist zu dem Haupttor der Akademie und lauft Richtung Norden auf die lange Brücke. Benutzt aber nicht das Portal, sondern lauft daran vorbei. Am Ende der Brücke befindet sich die kostbare Saat.
  • 3: Sobald ihr Haus Caria erreicht, müsst ihr euch bis zur zweiten Ebene durchkämpfen. Oben angekommen, müsst ihr nur noch einen grimmigen Wolf erledigen, bevor ihr zu dem Erdenbaum gelangt
  • 4: Kurz bevor ihr das Altus-Plateau erreicht, solltet ihr euch zu dem Fluss nördlich von dem Aufzug von Dectus begeben. Der goldene Erdenbaum befindet sich direkt in der Flussmündung, vor dem Höhleneingang.
  • 5: Nachdem ihr Radagon in der Akademie besiegt, betretet ihr den großen Innenhof. Lauft links an den Mauern entlang, bis ihr unter einer Brücke herlaufen könnt. Die goldene Saat befindet sich nun direkt vor euch.

Heilige Tränen

  • 1: Habt ihr Godrick besiegt und damit euren ersten Legacy-Dungeon geschafft, müsst ihr Liurnia betreten und euch direkt links halten, bis ihr die kleine Kapelle mit einem NPC erreicht. Die Träne befindet sich wie gewohnt vor dem Altar.
  • 2: Auf dem Hauptpfad zum großen Aufzug von Dectus müsst ihr links an den Klippen entlang laufen bis ihr die nächste Kapelle respektive die heilige Träne erreicht.
  • 3: Die nächste Kapelle befindet sich auf den Klippen westlich der Kirche von Bellum. Ihr müsst jedoch dafür an dem Turm der Rasenden Flamme vorbei. Dort angekommen solltet ihr die Priester auf dem Turm erledigen, damit ihr nicht mehr von dem Wahnsinn befallen werden könnt. Habt ihr dies geschafft, kommen die Priester nach eurem Ableben sogar nicht mehr wieder. Nun müsst ihr nur noch dem Pfad folgen, bis ihr die Kirche der Inhibition und somit die nächste heilige Träne erreicht.

Altus-Plateau und Leyndell

Altus-Plateau Das Altus-Plateau ist eine raue Gegend und sollte nicht zu schnell besucht werden. Habt ihr aber das gewisse Level erreicht, um es mit den Gegner dort aufzunehmen, solltet ihr diese Spots abgrasen

Leyndell Auch die Hauptstadt kann mit einigen Geheimnissen auftrumpfen. Schaut ruhig zweimal hinter jede Ecke. Die zwei goldenen Saaten sind nämlich nicht die einzigen wertvollen Items!

Goldene Saat

  • 1: Die erste goldene Saat befindet sich zur Abwechslung ganz simpel direkt neben dem Ort der Gnade.
  • 2: Bevor ihr der Geschichte in Richtung Hauptstadt folgt, solltet ihr links abbiegen, um einen weiteren Erdenbaum an der Seitenstraße zu erreichen.
  • 3: Innerhalb der riesigen Mauern gibt es eine wahrlich positive Überraschung. An dem Ort der Gnade Außenwall - Phantombaum befinden sich gleich zwei goldene Saaten auf einem Fleck.
  • 4: Folgt ihr dem Hauptpfad Richtung Norden gelangt ihr nach einer Auseinandersetzung mit einem garstigen Gargoyle zu dem nächsten Erdenbaum, der gleich wieder zwei Saaten auf einmal für euch parat hält.
  • 5: An der Ostseite des Gebietes Haus Vulkan befindet sich eine Kluft, durch die ihr reiten müsst. Etwa in der Mitte, solltet ihr den nächsten Erdenbaum schon erspähen können.
  • 6: Für die nächste goldene Saat stellt sich euch ein Boss in den Weg. Alternativ könnt ihr aber auch an ihm vorbeirennen und zur rechten Seite der Arena springen. Danach müsst ihr euch nur noch in das Gebiet unter euch fallen lassen, um den nächsten Erdenbaum zu erreichen.
  • 7: In der Hauptstadt angekommen, müsst ihr lediglich den Hauptpfad folgen, bis ihr den nächsten Erdenbaum erreicht.
  • 8: Für die letzte Saat in diesem Gebiet müsst ihr einen weiteren Baumgeist besiegen. Habt ihr ihn erledigt, lässt er nämlich eine kostbare goldene Saat fallen.
  • 9: Auf dem Weg zum Nordtor der Hauptstadt befindet sich ein weiterer goldener Baum auf einem kleinen Vorsprung. Passt aber vor den Geschützen auf, die euch ohne Pause beschießen.
  • 10: Nördlich des Erdenbaums findet ihr eine weitere goldene Saat. Doch Vorsicht: Gleich hinter euch wartet ein garstiger Boss auf euch.

Heilige Tränen

  • 1: Um die zweite Kirche der Marika zu erreichen, müsst ihr lediglich den Seitenpfad in Richtung Norden folgen und euch eine Ebene nach unten begeben.
  • 2: Für die nächste Kirche müsst ihr dank der Klippen von Norden aus kommen, um die heilige Träne einsacken zu können.

Berggipfel der Riesen

Berggipfel der Riesen Eine gute alte Schneelandschaft darf in einem Souls-Spiel nicht fehlen. Auch wenn sich das Spiel langsam dem Ende neigt, könnt ihr hier nochmal einige Saaten und Tränen einsammeln

Haligtree Das versteckte Gebiet erreicht ihr wenn ihr zwei Seiten des Medallions gefunden habt. Damit könnt ihr mit dem großen Aufzug nach unten fahren und die geweihten Schneefelder betreten.

Goldene Saaten

  • 1: Für diesen Erdenbaum müsst ihr lediglich dem Hauptpfad folgen, um die nächste goldene Saat zu erreichen.
  • 2: In den verschneiten Ruinen zieht ein Troll seine Bahnen. Schaut genau von wo er herkommt, um den Weg zu dem Erdenbaum herauszufinden.
  • 3: Im geweihten Schneefeld angekommen, müsst ihr euch durch den dichten Schneesturm kämpfen. Holt euch am besten vorher das Kartenfragment, damit ihr die Stelle des goldenen Baumes besser ausmachen könnt.
  • 4: Reist zu dem Ort der Gnade, welcher sich vor Ordina befindet. Lauft gen Westen bis ihr den leuchtenden Baum erspähen könnt.
  • 5: Kurz vor dem Bosskampf gegen den Feuerriesen, solltet ihr noch einen Abstecher nach Osten machen, um die goldene Saat abzugreifen, die sich unter einem vereisten Riesen befindet.
  • 6: Lauft am gefrorenen See die westlichen Klippen entlang, bis ihr die goldene Saat erreicht.
  • 7: Im Haligtree Legacy-Dungeon gibt es kurz vor dem Ende einen Blutsee, den ihr über eine Wurzel erreichen könnt. Dort müsst ihr euch einem weiteren Boss stellen, damit ihr die goldene Saat einsacken könnt.

Heilige Tränen

  • 1: Die erste Kirche der Marika erreicht ihr nach dem Bosskampf gegen Borealis. Lauft dafür lediglich bis zum Ende des gefrorenen Sees. Die Träne befindet sich vor dem Altar.
  • 2: Für die letzte Träne müsst ihr einen lästigen NPC erledigen, der erst erscheint, wenn ihr den Eingang der Kirche erreicht. Habt ihr das erledigt, müsst ihr nur noch die Kirche betreten um die letzte heilige Träne einzusacken.

Farum Azula

Farum Azula Farum Azula ist das letzte Gebiet, welches ihr in Elden Ring betreten werdet. Macht euch daher auf eine wilde Fahrt gefasst. Die Gegner hier haben einiges auf dem Kasten.

Die vier Glockentürme Mit einem magischen Schwertsteinschlüssel könnt ihr einen kleinen Teil von Farum Azula schon früh besichtigen. Dort gibt es aber nicht mehr als zwei Gegner und einen Talisman.

Goldene Saat

  • 1: Ihr könnt zwar auch mit einem magischen Schwertsteinschlüssel per Portal nach Farum Azula reisen, jedoch bringt dieser euch nur in ein kleines abgestecktes Gebiet, von dem aus ihr den Rest nicht weiter betreten könnt. Aktiviert bei den vier Glockentürmen direkt das erste Portal des Gipfels, um nach Zerfallenes Farum Azula reisen zu können. In den Hauptteil dieses Legacy-Dungeons kommt ihr aber erst ganz zum Schluss, nachdem ihr den Feuerriesen besiegt habt. Ihr müsst bis zu dem Dach des Drachentempels vordringen. Anschließend lasst ihr euch in das Areal darunter fallen und die Gegner links liegen lassen. Klettert einige Felsen hinauf, bis ihr die Plattform erreicht, auf der die goldene Saat nur darauf wartet, eingesammelt zu werden.

Auch wenn wir mittlerweile alle Gebiete abgedeckt haben, kann es natürlich sein, dass wir noch nicht alle Items für die Heilflaschen-Upgrades gefunden haben. Sollten noch weitere Tränen und Saaten auftauchen, aktualisieren wir den Artikel schnellstmöglich!

Habt ihr das Wochenende genutzt um die Spielwelt von Elden Ring schon ordentlich zu erkunden? Falls ihr dabei über weitere Saaten und Tränen gestolpert seid, die wir noch nicht abgedeckt haben, solltet ihr es uns auf jeden Fall in den Kommentaren wissen lassen!

zu den Kommentaren (5)

Kommentare(5)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.