Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Seite 2: Netflix: 15 Videospiele, die es bald als Film oder TV-Serie gibt

Diese Animations- und Anime-Serien plant Netflix

Cyberpunk: Edgerunner

  • Start: 2022
  • Hinter den Kulissen: Studio Trigger
  • Cast: Unbekannt

Darum geht's: Die Story von Edgerunner ordnet sich dem Universum von Cyberpunk 2077 zu. Dabei soll die Anime-Serie eine neue Geschichte um bisher unbekannte Helden erzählen. Im Mittelpunkt steht der Protagonist, der sich dazu entschließt, ein Edgerunner zu werden - eine Art Söldner, die auch aufgrund ihrer Fähigkeiten als Hacker eine tödliche Gefahr darstellen.

Das gibt es sonst zu wissen: Für Staffel 1 von Cyberpunk 2077 sind insgesamt zehn Episoden geplant. Ob und wie es danach weitergeht, bleibt derzeit offen. Der Start der Anime-Serie ist für 2022 geplant. Hauptverantwortlich für das Projekt sind Studio Trigger (Little Witch Academia), Hiroyuki Imaishi (Promare, Masahiko Otsuka (Gurren Lagann) und Hiromi Wakabayashi (Kill la Kill).

Link zum YouTube-Inhalt

Tomb Raider

  • Start: Unbekannt
  • Hinter den Kulissen: Tasha Huo als ausführende Produzentin und Autorin
  • Cast: Unbekannt

Darum geht's: Mit der geplanten Anime-Serie setzt Netflix die Geschichte der Reboot-Trilogie Tomb Raider, Rise of the Tomb Raider und Shadow of the Tomb Raider fort. Im Mittelpunkt der Geschichte steht demnach abermals Lara Croft, Details zu ihren Abenteuern auf Netflix lassen aber aktuell noch auf sich warten.

Das gibt es sonst zu wissen: Neben der geplanten Netflix-Serie wird der Tomb-Raider-Kinofilm mit Alicia Vikander in der Hauptrolle ebenfalls fortgesetzt. Das Projekt übernimmt Misha Green als Regisseurin - mit der Netflix-Serie hat Tomb Raider 2 allerdings nichts zu tun.

Mit einer eigenen TV-Serie möchte Netflix die Geschichte der Reboot-Trilogie um Tomb-Raider-Heldin Lara Croft fortsetzen. Mit einer eigenen TV-Serie möchte Netflix die Geschichte der Reboot-Trilogie um Tomb-Raider-Heldin Lara Croft fortsetzen.

Splinter Cell

  • Start: Unbekannt
  • Hinter den Kulissen: Derek Kolstad
  • Cast: Unbekannt

Darum geht's: Die Videospielreihe Splinter Cell dreht sich seit jeher um Geheimagent Sam Fisher, der durch unterschiedlichste Konflikte und Kriegsszenarien schleicht und recht routiniert die Welt rettet. Welche Geschichte die Animationsserie konkret erzählt, bleibt aktuell noch offen, allerdings können wir davon ausgehen, dass die Netflix-Adaption in eine ähnliche Richtung geht.

Das gibt es sonst zu wissen: Für die Splinter-Cell-Serie wurde mit Derek Kolstad (John Wick) ein Action-Spezialist verpflichtet. Netflix gab von Anfang an zwei Staffeln zu insgesamt 16 Folgen in Auftrag.

2012 sollte übrigens sogar ein Splinter-Cell-Kinofilm entstehen, für den Tom Hardy (Mad Max: Fury Road, The Dark Knight Rises) ins Auge gefasst wurde. Wirklich vorangegangen ist dieses Projekt allerdings nicht.

Zwei Staffeln zu einer Splinter-Cell-Serie wurden von Netflix bestellt. Ob und wie es danach mit Sam Fisher weitergeht, bleibt noch offen. Zwei Staffeln zu einer Splinter-Cell-Serie wurden von Netflix bestellt. Ob und wie es danach mit Sam Fisher weitergeht, bleibt noch offen.

Resident Evil: Infinite Darkness

  • Start: 2021
  • Hinter den Kulissen: Hiroyuki Kobayashi, TMS Entertainment, Quebico
  • Cast: Unbekannt

Darum geht's: Aktuell befinden sich nicht nur eine Live-Action-Serie sowie ein Kinofilm zu Resident Evil in Arbeit, sondern auch eine CGI-Serie für den Streaming-Dienst Netflix: Infinite Darkness dreht sich um die beiden Veteranen der Reihe Leon S. Kennedy und Claire Redfield, die schon im Videospiel Resident Evil 2 ein gemeinsames Abenteuer bestritten - zumindest mehr oder weniger.

In der Historie der Resident-Evil-Reihe ist Infinite Darkness nach den Geschehnissen von Teil 4 angesiedelt. Weitere Details zum Plot, dem Setting und Co. gibt es derzeit nicht.

Das gibt es sonst zu wissen: Bei Infinite Darkness handelt es sich keineswegs um das erste CGI-Projekt zu Resident Evil: Zuvor gab es bereits Animationsfilme wie Degeneration (2008), Damnation (2012) und Vendetta (2017), die sich hauptsächlich um Leon S. Kennedy, aber auch Figuren wie Chris Redfield, Ada Wong oder Rebecca Chambers drehen.

Resident Evil: Teaser zur zweiten Netflix-Serie dreht sich ganz um Leon & Claire 1:07 Resident Evil: Teaser zur zweiten Netflix-Serie dreht sich ganz um Leon & Claire

Castlevania

  • Start: Seit 2017 auf Netflix, Start von Staffel 4 noch nicht bekannt
  • Hinter den Kulissen: Adi Shankar als Showrunner, Warren Ellis als Autor
  • Cast:

Darum geht's: Wie schon in der Videospielvorlage, dreht sich bei Castlevania alles darum, dem diabolischen Graf Dracula im ausgehenden 15. Jahrhundert das Handwerk zu legen. Dafür schließen sich Vampirjäger Trevor Belmont, Blutsauger-Nachwuchs Alucard, Priesterin Sypha Benade und Dieb Grant Danasty zusammen.

Mittlerweile sind drei Staffeln von Castlevania erschienen, eine vierte wurde bereits bestätigt. Allerdings gibt es noch keine Infos zum Starttermin der neuen Season. Da sich Showrunner Adi Shankar ebenfalls mit einer TV-Serie zu Devil May Cry auseinandersetzt, könnte das die Wartezeit auf die Staffel 4 von Castlevania etwas verlängern.

Das gibt es sonst zu wissen: Adi Shankar könnte Filmfans bereits ein Begriff sein: Der Showrunner arbeitete zuvor an inoffiziellen Adaptionen wie Punisher: Dirty Laundry, Venom: Truth in Journalism, Power/Rangers oder James Bond: Agent of Nothing. Diese Produktionen greifen bekannte Franchises auf, verfügen dabei aber über einen besonders düsteren und brutalen Unterton.

Castlevania - Trailer: Erste Szenen aus der Netflix-Animationsserie 1:26 Castlevania - Trailer: Erste Szenen aus der Netflix-Animationsserie

Devil May Cry

  • Start: Unbekannt
  • Hinter den Kulissen: Adi Shankar als Showrunner
  • Cast: Unbekannt

Darum geht's: Plot-Details zur Devil-May-Cry-Serie gibt es derzeit nicht. Da hinter dem Projekt aber Adi Shankar, Executive Producer der Castlevania-Serie auf Netflix, steht, ist die Vermutung naheliegend, dass wir eine Neuerzählung der Geschichte des Dämonenjägers Dante zu sehen bekommen.

Dabei plant Shankar, aus animierten Produktionen wie Castlevania und Devil May Cry eine Art »Multiversum« zu machen. Wie stark sich die beiden Videospieluniversen im Zuge eines gemeinsamen Anime-Crossovers überschneiden, bleibt aktuell aber noch offen. Schon jetzt spannend: In Staffel 3 von Castlevania entdeckten Fans das Schwert von Dante.

Das gibt es sonst zu wissen: Zu Devil May Cry gab es bereits zuvor Serien-Adaptionen. So zum Beispiel einen 12-episodigen Anime des Studios Greenhouse, welcher 2007 erschein und produziert wurde.

Dante und Co. dürfen (irgendwann) auch auf Netflix Dämonen schnetzeln. Dante und Co. dürfen (irgendwann) auch auf Netflix Dämonen schnetzeln.

The Cuphead Show!

  • Start: 2021
  • Hinter den Kulissen: Netflix Animation und StudioMDHR
  • Cast: Tru Valentino, Frank Todaro, Luke Millington-Draje

Darum geht's: The Cuphead Show soll die Abenteuer von Cuphead und Mugman aus der Videospielvorlage aufgreifen: Im Spiel selbst gehen die beiden Tassenköpfe einen Deal mit dem Teufel ein - und werden von dem natürlich übers Ohr gehauen. Daraufhin müssen die beiden Schulden anderer Wesen eintreiben, die ebenfalls mit dem Teufel gehandelt haben. Dann lässt er sie »vielleicht« in Frieden.

Das gibt es sonst zu wissen: Auf dem Annecy Animated Film Festival wurden erstmals Szenen zu The Cuphead Show vorgestellt, offizielles Material zur TV-Serie lässt allerdings noch auf sich warten. Ursprünglich sollte das Netflix-Projekt 2020 starten, aktuell rechnet man mit einem Release 2021.

Die 30er-Jahre-Cartoon-Optik von Cuphead bietet sich geradezu dazu an, für eine TV-Serie adaptiert zu werden! Die 30er-Jahre-Cartoon-Optik von Cuphead bietet sich geradezu dazu an, für eine TV-Serie adaptiert zu werden!

Sonic Prime

  • Start: 2022
  • Hinter den Kulissen: WildBrain
  • Cast: Unbekannt

Darum geht's: Sonic the Hedgehog bekommt unter dem Titel Sonic Prime eine Animationsserie, die an Kinder, Familien und Langzeit-Fans gerichtet ist. Die Geschichte dreht sich um Sonic höchstpersönlich, der in einem Wettlauf gegen die Zeit versucht das Multiversum zu retten. Konkretere Details zum Plot gibt es derzeit nicht.

Das gibt es sonst zu wissen: Staffel 1 von Sonic Prime soll über 24 Episoden verfügen. Ob mehrere Seasons geplant sind, ist aktuell nicht bekannt. Verantwortlich für Sonic Prime ist WildBrain, die zuvor an animierten Projekten wie Ninjago: Masters of Spinjitzu, Carmen Sandiego oder Snoopy in Space arbeiteten.

Link zum Twitter-Inhalt

Dota: Dragon's Blood

  • Start: 25. März 2021
  • Hinter den Kulissen: Netflix und Valve
  • Cast: Unbekannt

Darum geht's? Die Welt und Lore von Valves MOBA Dota 2 erlebt ihr in einem epischen Abenteuer, das sich um den Drachenritter Davion dreht. Dieser hat es sich zur Aufgabe gemacht, das Übel im Land zu vernichten. Als er aber im Kampf auf einen Eldwurm-Drachen trifft und Prinzessin Mirana begegnet, setzt dies Ereignisse in Gang, welche die Vorstellungskraft des Kriegers übersteigen.

Was gibt es sonst zu wissen? Die erste Staffel besteht aus acht Episoden. Ob es weitere Seasons gibt, ist momentan noch nicht bekannt. Fest steht, dass die Anime-Serie in Zusammenarbeit mit Valve entsteht.

Dota 2 wird zur Netflix-Serie. Im ersten Trailer sehen wir schon einen Kampf gegen einen riesigen Drachen. 0:56 Dota 2 wird zur Netflix-Serie. Im ersten Trailer sehen wir schon einen Kampf gegen einen riesigen Drachen.

Auf welche Videospieladaption freut ihr euch am meisten? Welchen Titel würdet ihr gerne von Netflix adaptiert sehen? Lasst es uns in den Kommentaren wissen.

2 von 2


zu den Kommentaren (103)

Kommentare(103)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.